Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Sind Familienunternehmen eine Marke?

03.08.2007
Der nächste Wittener Kongress für Familienunternehmen fragt nach den Potenzialen und Bürden von eigentümergeführten Unternehmen
Nach dem Kongress ist vor dem Kongress.

Das Organisationsteam des Wittener Kongresses für Familienunternehmen, der im Februar 2007 an der Universität Witten/Herdecke (UWH) stattfand, hat den "Staffelstab" an seine Nachfolger übergeben. Sie richten den nächsten und dann zehnten Kongress aus am 8. und 9. Februar 2008 wiederum im Campusgebäude der UWH. Das Tagungsmotto steht bereits fest. Es lautet: "Marke Familienunternehmen?".

Familienunternehmen erbringen mehr als die Hälfte der deutschen Bruttowertschöpfung, rund 70 Prozent aller Arbeitsplätze sind hier angesiedelt. Die Wittener Kongresse, die mittlerweile zu den bedeutendsten ihrer Art in Europa gehören, bieten Familienunternehmerinnen und Familienunternehmern die Möglichkeit, gemeinsam mit renommierten Referenten aus Wirtschaft und Wissenschaft Themen dieses besonderen Lebens- und Arbeitsumfeldes zu diskutieren. Der zurückliegende IX. Kongress mit dem Titel "Die Macht der Haltung" hatte 275 Teilnehmer aus Unternehmen, die zusammen 650.000 Mitarbeiter beschäftigen und auf einen Jahresumsatz von 165 Milliarden Euro kommen. Eine Umfrage unter den teilnehmenden Eigentümern ergab: Mehr als 70 Prozent führen als Inhaber die Unternehmungen in der zweiten bis sechsten Generation, und mehr als zwei Drittel sind in ihrem Geschäft europa- bis weltweit tätig.

Der kommende, X. Kongress, für den die Vorbereitungen bereits begonnen haben, setzt sich mit der Erwartungshaltung der Gesellschaft und der öffentlichen Meinung gegenüber Familienunternehmen auseinander. Familienunternehmen wird zunehmend eine bestimmte Identität, eine Marke zugeschrieben, mit Eigenschaften wie soziale Verantwortung, Mut, Nachhaltigkeit, Unabhängigkeit und unternehmerisches Ethos. Der Kongress will unter anderem den Fragen nachgehen, ob diese Außenwahrnehmung mit dem Selbstverständnis übereinstimmt und welche Möglichkeiten der Nutzbarmachung dieser Zuschreibungen es gibt. Oder aber können diese Zuschreibungen manchmal sogar hinderlich sein?

... mehr zu:
»Familienunternehmen

Weitere geplante Themen sind: Welche Versprechen können und möchten Familienunternehmen heutzutage machen? Was bedeutet es für das Unternehmen und die Familie unter der Dachmarke Familienunternehmen zu wirken? Und: Kann die Marke Familienunternehmen als Zukunftsmodell für Deutschland verstanden werden? Zahlreiche Workshops beschäftigen sich mit diesen und vielen weiteren Fragestellungen. Zudem werden wieder hochkarätige Referenten und Speaker erwartet. Konzeptionelle Neuerungen sollen den direkten Austausch zwischen Teilnehmern und Referenten außerhalb der Arbeitsgruppen erleichtern.

Auch der anstehende Kongress wird von Studierenden der Wirtschaftsfakultät organisiert. Zum aktuellen Team gehören Betül Ekmekci, Anne Lehmann, Sebastian Benkhofer, Alexander Krappe, Andy Schütz und Benjamin Wüstenhagen. Informationen zu allen bisherigen Kongressen gibt es im Internet (http://www.familienunternehmer-kongress.de). Hier werden nach und nach auch Details zum neuen Kongress zu finden sein.

Als Rückschau zum IX. Kongress steht eine Kurzdokumentation mit "Thesen zur Wittener Haltung" bereit unter: http://www.familienunternehmer-kongress.de > Alle Informationen > Download. (Direkter Link: http://familienunternehmer-kongress.de/fuk2008/modules/templates/kongress/bilder/haltung.pdf)

Kontakt:
Alexander Krappe, Tel: 0176 / 641 94 624
krappe@familienunternehmer-kongress.de

Bernd Frye | idw
Weitere Informationen:
http://www.familienunternehmer-kongress.de

Weitere Berichte zu: Familienunternehmen

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index bleibt aufwärts gerichtet - Juni 2018
20.06.2018 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

nachricht IAB-Arbeitsmarktbarometer sinkt zum zweiten Mal in Folge
28.05.2018 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

Selbstlernende Steuerung für Handprothesen entwickelt. Neues Verfahren lässt Patienten natürlichere Bewegungen gleichzeitig in zwei Achsen durchführen. Forscher der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) veröffentlichen Studie im Wissenschaftsmagazin „Science Robotics“ vom 20. Juni 2018.

Motorisierte Handprothesen sind mittlerweile Stand der Technik bei der Versorgung von Amputationen an der oberen Extremität. Bislang erlauben sie allerdings...

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Im Focus: Revolution der Rohre

Forscher*innen des Instituts für Sensor- und Aktortechnik (ISAT) der Hochschule Coburg lassen Rohrleitungen, Schläuchen oder Behältern in Zukunft regelrecht Ohren wachsen. Sie entwickelten ein innovatives akustisches Messverfahren, um Ablagerungen in Rohren frühzeitig zu erkennen.

Rückstände in Abflussleitungen führen meist zu unerfreulichen Folgen. Ein besonderes Gefährdungspotential birgt der Biofilm – eine Schleimschicht, in der...

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?

21.06.2018 | Veranstaltungen

Kongress BIO-raffiniert X – Neue Wege in der Nutzung biogener Rohstoffe?

21.06.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Schneller und sicherer Fliegen

21.06.2018 | Informationstechnologie

Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

21.06.2018 | Innovative Produkte

Sensoren auf Gummibärchen: Team druckt Mikroelektroden-Arrays auf weiche Materialien

21.06.2018 | Energie und Elektrotechnik

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics