Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

100 Unternehmen im Entry Standard der Börse Frankfurt

19.07.2007
Entry Standard größter alternativer Kapitalmarkt in Kontinentaleuropa/ m4e AG als 100. Unternehmen aufgenommen

Die Deutsche Börse hat am Donnerstag mit dem Börsengang der m4e AG das 100. Unternehmen in den Entry Standard aufgenommen. Damit ist der Entry Standard, der im Oktober 2005 als Einstiegssegment für kleine und mittlere Unternehmen gestartet ist, der größte alternative Kapitalmarkt in Kontinentaleuropa.

„Die Aufnahme des 100. Unternehmens belegt die hohe Akzeptanz bei Emittenten und Investoren. Der Erfolg des Entry Standard zeigt, dass es richtig und notwendig war, ein Einstiegssegment zu schaffen, das mit seinem flexiblen und kosteneffizienten Kapitalmarktzugang vor allem für mittelständische Unternehmen attraktiv ist“, sagte Rainer Riess, Managing Director Market Development.

Der Entry Standard weist seit dem Start eine hohe Liquidität auf und zeigt das große Interesse vor allem von institutionellen Anlegern. Das Segment zeichnet sich zudem durch ein breites Spektrum verschiedener Sektoren aus.
... mehr zu:
»Kapitalmarkt »Liquidität

Unter den Emittenten befinden sich Unternehmen aus den Bereichen Industrie, Telekommunikation, Pharma & Gesundheit, Informationstechnologie, Erneuerbare Energien, Nanotechnologie, Software sowie Finanzdienstleistungen, die aufgrund der geringen Kapitalkosten den Entry Standard als Transparenzstandard gewählt haben.

Bereits vier Unternehmen aus dem Entry Standard sind in die höher regulierten Segmente Prime und General Standard aufgestiegen. Über 90 Designated Sponsorships unterstützen die Liquidität. Mittlerweile begleiten

23 Banken Unternehmen in den Entry Standard.

Der Emissionspreis der m4e AG (ISIN DE000A0MSEQ3) lag bei 6,50 Euro, der erste Preis betrug 6,90 Euro. Begleitet wurde der Börsengang von der VEM Aktienbank AG, Skontroführer ist MWB Wertpapierhandelshaus AG.

Das Segment richtet sich an qualifizierte Investoren, die die Chancen und Risiken in einem geringer regulierten Marktsegment einschätzen können.

Wesentliche Transparenz- und Verhaltensregeln zum Schutz der Anleger, die für organisierte Märkte wie Prime und General Standard nach den EU-Richtlinien verpflichtend sind, gelten im Entry Standard nicht.

Media Relations | Gruppe Deutsche Boerse
Weitere Informationen:
http://www.deutsche-boerse.com

Weitere Berichte zu: Kapitalmarkt Liquidität

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht IMK-Konjunkturindikator: Rezessionsgefahr nahe Null
18.01.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

nachricht WSI-Tarifarchiv: Tariflöhne und -gehälter 2016: Reale Steigerungen von 1,9 Prozent
05.01.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie