Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Altbewerber: Qualifiziert, motiviert - und dennoch geringere Chancen bei der Lehrstellensuche

19.07.2007
Der Anteil der Altbewerber unter den Lehrstellenbewerbern ist in den letzten Jahren kontinuierlich gestiegen.

2006 hatten erstmals mehr als die Hälfte der bei der Bundesagentur für Arbeit (BA) gemeldeten Bewerber und Bewerberinnen die Schule bereits im Vorjahr oder noch früher verlassen. Altbewerber haben es auf dem Ausbildungsstellenmarkt besonders schwer, eine Lehrstelle zu finden. Im Vergleich zu den Bewerbern, die erstmalig auf Lehrstellensuche sind, verfügen sie zwar nicht über schlechtere Schulabschlüsse - im Gegenteil: sie sind qualifiziert und motiviert.

Dennoch sind ihre Chancen, eine Lehrstelle zu erhalten, sehr viel geringer: Altbewerber befinden sich häufiger in einer außerbetrieblichen Ausbildung, sie jobben öfter als sonstige Bewerber und sind vermehrt von Arbeitslosigkeit betroffen. Dies sind Ergebnisse einer repräsentativen Befragung von Lehrstellenbewerbern 2006, die das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) gemeinsam mit der BA durchgeführt hat - veröffentlicht in der Erstausgabe der neuen Reihe BIBB REPORT.

Anders als bei der BA-Statistik kann im Rahmen der BA/BIBB-Bewerberbefragung die Gruppe der Altbewerber auf Personen eingegrenzt werden, die sich auch tatsächlich in früheren Vermittlungsjahren um einen Ausbildungsplatz beworben haben. Etwa 40 % der rund 763.000 Bewerber und Bewerberinnen gehörten 2006 dieser Gruppe an (2004: 36 %). In absoluten Zahlen sind dies 302.100 Personen (2004: 266.700). Die Studie zeigt auch: Je länger ihre erstmalige Bewerbung zurückliegt, desto schlechter gestalten sich ihre Einmündungschancen in eine betriebliche Ausbildung.

... mehr zu:
»Altbewerber

Besonders prekär ist die Situation für Jugendliche, die sich vor mehr als zwei Jahren schon einmal um einen Ausbildungsplatz bemüht haben, und für diejenigen, die sich arbeitslos gemeldet, eine Arbeit ohne entsprechende Ausbildung angenommen haben oder nur jobben. Viele derjenigen, die sich im so genannten "Übergangssystem" (z. B. Praktikum, berufliche Schule, allgemeinbildende Schule) befinden, geben zwar an, dass dieser Bildungsgang nicht ihren ursprünglichen Wünschen entspreche, aber durchaus eine sinnvolle Alternative ("Überbrückung") sei. Die Ergebnisse der Studie belegen, die Gruppe der Altbewerber setzt sich aus sehr vielschichtigen Personenkreisen mit sehr unterschiedlichen Ausbildungschancen zusammen.

Zu den Faktoren, die Altbewerbern den Einstieg in eine betriebliche Berufsausbildung erleichtern können, gehören in erster Linie

o hohe Schulabschlüsse, insbesondere Abschlüsse von (höheren) Handelsschulen,
o gute Noten (insbesondere in Mathematik und Deutsch),
o eine erfolgreich absolvierte Einstiegsqualifizierung (EQJ).
Vor allem die derzeit gute Konjunktur und die positive Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt werden nach Ansicht der Autoren der BIBB REPORT-Ausgabe in diesem Jahr auch auf dem Ausbildungsstellenmarkt für einen kräftigen Rückenwind sorgen. Obwohl hiervon auch die Altbewerber profitieren werden, werde sich die spezielle Altbewerber-Problematik insgesamt dadurch nicht lösen lassen.

Hierzu sind strukturelle Reformen in der allgemeinen und beruflichen Bildung sowie vielfältige Unterstützungsmaßnahmen für die Betroffenen erforderlich. Der "Innovationskreis berufliche Bildung" hat inzwischen zehn Leitlinien zur Modernisierung und Strukturverbesserung der beruflichen Bildung verabschiedet (http://www.bmbf.de/pub/leitlinien_innovationskreis.pdf).

Weitere Informationen zur BA/BIBB-Bewerberbefragung 2006 im Internetangebot des BIBB unter http://www.bibb.de

Hier können Sie auch die vollständige Ausgabe von BIBB REPORT, Heft 1, Juli 2007, herunterladen.

Inhaltliche Auskünfte zum BIBB REPORT erteilen:
Dr. Joachim Gerd Ulrich, Tel.: 0228 / 107-1122; E-Mail: ulrich@bibb.de
Dr. Elisabeth M. Krekel, Tel.: 0228 / 107-1109; E-Mail: krekel@bibb.de
Mit dem Thema "Altbewerber" beschäftigt sich auch der Arbeitskreis "Schwellen, Hürden, Warteschleifen - Übergänge zwischen Bildungs- und Beschäftigungssystem" im Forum 4 auf dem 5. BIBB-Fachkongress, der vom 12. bis 14. September 2007 im Congress Center Düsseldorf (CCD) stattfinden wird. Informationen und Kongressanmeldung unter http://www.bibb.de/fachkongress

Andreas Pieper | idw
Weitere Informationen:
http://www.bibb.de
http://www.bibb.de/fachkongress
http://www.bmbf.de/pub/leitlinien_innovationskreis.pdf

Weitere Berichte zu: Altbewerber

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht IMK-Konjunkturindikator: Praktisch keine Rezessionsgefahr, Wachstumsprognose wird angehoben
14.12.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

nachricht IAB-Arbeitsmarktbarometer: Aufschwung setzt sich fort
28.11.2017 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Im Focus: Electromagnetic water cloak eliminates drag and wake

Detailed calculations show water cloaks are feasible with today's technology

Researchers have developed a water cloaking concept based on electromagnetic forces that could eliminate an object's wake, greatly reducing its drag while...

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

Materialinnovationen 2018 – Werkstoff- und Materialforschungskonferenz des BMBF

13.12.2017 | Veranstaltungen

Innovativer Wasserbau im 21. Jahrhundert

13.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Was für IT-Manager jetzt wichtig ist

14.12.2017 | Unternehmensmeldung

30 Baufritz-Läufer beim 25. Erkheimer Nikolaus-Straßenlauf

14.12.2017 | Unternehmensmeldung

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungsnachrichten