Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Statistik für Wirtschaftswissenschaftler - anschaulich und praxisnah

09.07.2007
Statistik für Wirtschaftswissenschaftler - anschaulich und praxisnah

In einer global vernetzten Welt wird die Flut an Zahlen und Fakten immer undurchschaubarer. Um das verfügbare Datenmaterial sinnvoll zu nutzen, muss es mit Hilfe wissenschaftlicher Methoden fachgerecht aufbereitet, analysiert und interpretiert werden.

Das neu erschienene Lehrbuch "Statistik für Wirtschaftswissenschaftler Zweibrücker Reihe Band 3" von Marc Piazolo bietet Studierenden im Fach Statistik eine anschauliche und praxisnahe Einführung in die Welt der Zahlen. Es deckt die Teilgebiete der beschreibenden und schließenden Statistik ab und enthält viele Beispiele, Übungsaufgaben sowie Anleitungen für Berechnungen in dem Tabellenkalkulationsprogramm Excel. Zusätzlich werden dem Leser im Rahmen eines Download-Paketes Tabellen- und Formelsammlung sowie - für Studierende sicherlich interessant - ein Satz "alter" Klausuren zur Verfügung gestellt. Die Download-Materialen werden regelmäßig aktualisiert.

Für den praktischen Anwender statistischer Methoden dürfte besonders das Kapitel über die Tücken der graphischen Aufbereitung interessant sein: Wie entdecke ich Ungereimtheiten in der visuellen Darstellung? - "Wie lügt man mit Statistik?" soll eben nicht vermittelt werden! Zur Erleichterung für eigene wissenschaftliche Arbeiten stellt der Autor vielfältige Links zu Anbietern von Datenmaterial vor.

Vielfältig wie der Inhalt sind auch die Anwendungsmöglichkeiten des Buches. Es ist nicht nur für Lehrveranstaltungen, sondern auch als Nachschlagewerk und Grundlage für das Selbststudium konzipiert. Dabei kommt dem Autor die langjährige Erfahrung als Dozent in Fernstudiengängen zugute.

Das Statistik Lehrbuch kann zu Vorzugskonditionen direkt über den Autor bezogen werden - 34 Euro gegenüber dem Buchhandelspreis von 42 Euro. Damit wollen wir vor allem Studierenden entgegenkommen.

Professor Marc Piazolo lehrt seit 1998 Geld, Kredit und Außenwirtschaft an der Fachhochschule Kaiserslautern. Weitere Lehrerfahrung sammelte er als Dozent der Hochschule für Bankwirtschaft, Frankfurt, sowie der Universität Ulm. In seinen Forschungsgebieten Außenhandel, Finanzmärkte und experimentelle Ökonomie liegt der Schwerpunkt auf der empirischen Analyse. Hier werden die statistischen bzw. ökonometrischen Verfahren eingesetzt, deren Ergebnisse er regelmäßig auf internationalen Konferenzen präsentiert. So auch Anfang Juni 2007 auf der 5th International Conference on Management, Enterprise and Benchmarking in Budapest zu einem ökonomischen Experiment, dem Ultimatum Bargaining Game anhand von Eintrittskarten zur Fußball-WM 2006.

Hintergrundinformation:

Primäres Ziel des Buchprojektes ist es, auf Basis vielfältiger Anregungen von Studierenden und Tutoren ein benutzerfreundliches und anwendungsorientiertes Lehrbuch zu verfassen. Studierende der Wirtschaftswissenschaften haben häufig eine gewisse Abneigung zu den quantitativen Methoden. Wenn es gelingt diese "Angst" oder innere Distanz bei den Studierenden abzubauen und gleichzeitig die vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten - in der Praxis (z.B. im Bereich Marketing, Qualitätskontrolle, Finanzmarktanalyse) sowie für die eigenen Abschlussarbeiten - aufzuzeigen, kann dies als Erfolg gewertet werden.

Momentan arbeitet Marc Piazolo an einem weiteren Lehrbuchprojekt zu den mikroökonomischen Grundlagen der Volkswirtschaftslehre. Darin plant er die Mikroökonomie mit Beispielen studentischer Experimente aufzulockern und für die Studierenden nachvollziehbarer zu gestalten.

Ansprechpartner: Prof. Dr. Marc Piazolo, katharina.piotrowski@fh-kl.de / Tel 06332 914 200 Fax 06332 914 205
Redaktion: Pressestelle FH-Standort Kaiserslautern
Elvira Grub M.A. Tel.: 0631/3724-163, Email: presse@fh-kl.de

Hubert Grimm | idw
Weitere Informationen:
http://www.fh-kl.de

Weitere Berichte zu: Wirtschaftswissenschaftler

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index bleibt aufwärts gerichtet
20.07.2017 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

nachricht Frühwarninstrument zeigt „grün“ - IMK-Konjunkturindikator: Rezessionsgefahr bleibt gering
19.07.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: 3-D scanning with water

3-D shape acquisition using water displacement as the shape sensor for the reconstruction of complex objects

A global team of computer scientists and engineers have developed an innovative technique that more completely reconstructs challenging 3D objects. An ancient...

Im Focus: Einblicke unter die Oberfläche des Mars

Die Region erstreckt sich über gut 1000 Kilometer entlang des Äquators des Mars. Sie heißt Medusae Fossae Formation und über ihren Ursprung ist bislang wenig bekannt. Der Geologe Prof. Dr. Angelo Pio Rossi von der Jacobs University hat gemeinsam mit Dr. Roberto Orosei vom Nationalen Italienischen Institut für Astrophysik in Bologna und weiteren Wissenschaftlern einen Teilbereich dieses Gebietes, genannt Lucus Planum, näher unter die Lupe genommen – mithilfe von Radarfernerkundung.

Wie bei einem Röntgenbild dringen die Strahlen einige Kilometer tief in die Oberfläche des Planeten ein und liefern Informationen über die Struktur, die...

Im Focus: Molekulares Lego

Sie können ihre Farbe wechseln, ihren Spin verändern oder von fest zu flüssig wechseln: Eine bestimmte Klasse von Polymeren besitzt faszinierende Eigenschaften. Wie sie das schaffen, haben Forscher der Uni Würzburg untersucht.

Bei dieser Arbeit handele es sich um ein „Hot Paper“, das interessante und wichtige Aspekte einer neuen Polymerklasse behandelt, die aufgrund ihrer Vielfalt an...

Im Focus: Das Universum in einem Kristall

Dresdener Forscher haben in Zusammenarbeit mit einem internationalen Forscherteam einen unerwarteten experimentellen Zugang zu einem Problem der Allgemeinen Realitätstheorie gefunden. Im Fachmagazin Nature berichten sie, dass es ihnen in neuartigen Materialien und mit Hilfe von thermoelektrischen Messungen gelungen ist, die Schwerkraft-Quantenanomalie nachzuweisen. Erstmals konnten so Quantenanomalien in simulierten Schwerfeldern an einem realen Kristall untersucht werden.

In der Physik spielen Messgrößen wie Energie, Impuls oder elektrische Ladung, welche ihre Erscheinungsform zwar ändern können, aber niemals verloren gehen oder...

Im Focus: Manipulation des Elektronenspins ohne Informationsverlust

Physiker haben eine neue Technik entwickelt, um auf einem Chip den Elektronenspin mit elektrischen Spannungen zu steuern. Mit der neu entwickelten Methode kann der Zerfall des Spins unterdrückt, die enthaltene Information erhalten und über vergleichsweise grosse Distanzen übermittelt werden. Das zeigt ein Team des Departement Physik der Universität Basel und des Swiss Nanoscience Instituts in einer Veröffentlichung in Physical Review X.

Seit einigen Jahren wird weltweit untersucht, wie sich der Spin des Elektrons zur Speicherung und Übertragung von Information nutzen lässt. Der Spin jedes...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Recherche-Reise zum European XFEL und DESY nach Hamburg

24.07.2017 | Veranstaltungen

Internationale Konferenz zu Sprachdialogsystemen und Mensch-Maschine-Kommunikation in Saarbrücken

24.07.2017 | Veranstaltungen

Den Geheimnissen der Schwarzen Löcher auf der Spur

21.07.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Power-to-Liquid: 200 Liter Sprit aus Solarstrom und dem Kohlenstoffdioxid der Umgebungsluft

24.07.2017 | Energie und Elektrotechnik

Innovationsindikator 2017: Deutschland auf Platz vier von 35, bei der Digitalisierung nur Rang 17

24.07.2017 | Studien Analysen

Netzwerke statt Selbstversorgung: Wiesenorchideen überraschen Bayreuther Forscher

24.07.2017 | Biowissenschaften Chemie