Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Deutsche Börse erweitert Indexfamilien DAXglobal und DAXplus

12.06.2007
DAXglobal Next-11 Index ermöglicht Investitionen in Emerging Markets/ Neuer Strategieindex DAXplus Maximum Sharpe Ratio Germany gestartet

Die Deutsche Börse hat zwei neue Indizes gestartet. Der neue Strategieindex DAXplus® Maximum Sharpe Ratio Germany basiert auf der Theorie der Portfolio-Auswahl. Der Länderindex DAXglobal® Next-11 bildet die Performance von sieben Ländern aus dem Next-11 Konzept ab, das Länder der Emerging Markets mit erwarteter überdurchschnittlicher positiver Entwicklung identifiziert.

Das Konzept von DAXplus® Maximum Sharpe Ratio Germany setzt wie DAXplus® Minimum Variance Germany auf der Portfoliotheorie auf. Während Auswahl und Gewichtung der Konstituenten beim Minimum Variance Germany auf die Minimierung der Portfoliovarianz ausgerichtet sind, maximiert der neue Maximum Sharpe Ratio Index das so genannte Sharpe-Ratio. Diese Kennzahl beschreibt die Rendite eines Portfolios unter Berücksichtigung des Risikos der im Portfolio enthaltenen Aktien. Dabei misst die Sharpe-Ratio, wie stark die Rendite einer Geldanlage über dem risikofreien Zinssatz lag und bei welcher Volatilität diese Rendite erzielt wurde.

Durch die neuen Portfolioindizes können Investoren direkt von den Erkenntnissen der Portfoliotheorie in systematischer Weise profitieren. Die Deutsche Börse bietet weltweit erstmalig eine streng regelbasierte und einfach replizierbare Indexinnovation an, die einfach und kostengünstig passive rendite-risikooptimierte Investmentstrategien abbildet.

... mehr zu:
»DAXglobal »DAXplus

Die Grundgesamtheit für DAXplus® Maximum Sharpe Ratio Germany sind die 30 DAX®-Werte. Die Auswahl der Einzeltitel wird maßgeblich durch die Varianzen und Korrelationen der Titel zueinander bestimmt. Aktien, die bei der Varianzanalyse ein Gewicht von 0 Prozent erhalten, werden nicht berücksichtigt. Der Index wird quartalsweise angepasst und in den Währungen EUR, USD und GBP sowie als Price-Index und Total Return-Index berechnet.

Einzelwerte werden bei 10 Prozent gekappt.

DAXglobal® Next-11 baut auf dem so genannten Next-11 Konzept der Investmentbank Goldman Sachs auf. Goldman Sachs hat 11 Länder aus den Emerging Markets identifiziert, bei denen in den kommenden Jahren eine positive wirtschaftliche Entwicklung - analog der BRIC-Staaten - erwartet wird. In den Index werden die 40 größten und liquidesten Unternehmen aus Vietnam, Indonesien, Pakistan, Südkorea, Türkei, Mexiko und den Philippinen aufgenommen. Aktien der vier verbleibenden Next-11-Länder Ägypten, Bangladesch, Iran und Nigeria sind momentan für Investoren schwer zugänglich und daher im Moment noch nicht im Index enthalten.

Die Größe des Bruttosozialprodukts eines Landes entscheidet über die Zahl der Werte im Index, die Gewichtung erfolgt nach Marktkapitalisierung und Börsenumsatz. Das maximale Gewicht eines Landes beträgt 25 Prozent, einzelne Unternehmen werden bei 10 Prozent gekappt. Grundsätzlich gehen die Aktienkurse an der Heimatbörse in die Berechnung ein, Mexiko wird über American Depository Receipts (ADRs) an der New York Stock Exchange und NASDAQ abgebildet. Aus Vietnam werden nur Werte berücksichtigt, die an der Ho Chi Min City Exchange gelistet sind. Verkettung und Neugewichtung erfolgen vierteljährlich, die Überprüfung der Zusammensetzung findet jährlich im September statt.

„Mit DAXglobal® Next-11 haben wir einen liquiden Index entwickelt, der es Investoren ermöglicht, maßgeschneiderte derivative Produkte auf diese sonst schwer investierbare Anlageregion anzubieten“, sagte Hartmut Graf, Head of Issuer Data und Analytics der Deutschen Börse.

JPMorgan wird exklusiv den Index als Basiswert für verschiedene strukturierte Produkte nutzen. “Mit DAXglobal Next-11 ist ein Index geschaffen worden, mit dem Investoren auf transparente Art und Weise auf diese viel versprechenden Wirtschaftsgebiete setzen können, die ein hohes Wachstumspotential aufweisen”, sagte Lucia Pelliccioli, Executive Director bei JPMorgan in London.

Insgesamt berechnet und veröffentlicht der Bereich Market Data & Analytics über 2.100 Indizes. Damit zählt die Deutsche Börse zu den bedeutendsten Indexanbietern weltweit. Zudem erstellt, verteilt und vermarktet Market Data & Analytics unabhängige Kapitalmarktinformationen wie Kursdaten, Handelsstatistiken sowie Informationen für die Back-Office Bereiche von Banken und Finanzinstituten.

DAX®, DAXplus® und DAXglobal® sind eingetragene Marken der Deutsche Börse AG.

Media Relations | Gruppe Deutsche Boerse
Weitere Informationen:
http://www.deutsche-boerse.com

Weitere Berichte zu: DAXglobal DAXplus

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index bleibt aufwärts gerichtet
20.07.2017 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

nachricht Frühwarninstrument zeigt „grün“ - IMK-Konjunkturindikator: Rezessionsgefahr bleibt gering
19.07.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Einblicke unter die Oberfläche des Mars

Die Region erstreckt sich über gut 1000 Kilometer entlang des Äquators des Mars. Sie heißt Medusae Fossae Formation und über ihren Ursprung ist bislang wenig bekannt. Der Geologe Prof. Dr. Angelo Pio Rossi von der Jacobs University hat gemeinsam mit Dr. Roberto Orosei vom Nationalen Italienischen Institut für Astrophysik in Bologna und weiteren Wissenschaftlern einen Teilbereich dieses Gebietes, genannt Lucus Planum, näher unter die Lupe genommen – mithilfe von Radarfernerkundung.

Wie bei einem Röntgenbild dringen die Strahlen einige Kilometer tief in die Oberfläche des Planeten ein und liefern Informationen über die Struktur, die...

Im Focus: Molekulares Lego

Sie können ihre Farbe wechseln, ihren Spin verändern oder von fest zu flüssig wechseln: Eine bestimmte Klasse von Polymeren besitzt faszinierende Eigenschaften. Wie sie das schaffen, haben Forscher der Uni Würzburg untersucht.

Bei dieser Arbeit handele es sich um ein „Hot Paper“, das interessante und wichtige Aspekte einer neuen Polymerklasse behandelt, die aufgrund ihrer Vielfalt an...

Im Focus: Das Universum in einem Kristall

Dresdener Forscher haben in Zusammenarbeit mit einem internationalen Forscherteam einen unerwarteten experimentellen Zugang zu einem Problem der Allgemeinen Realitätstheorie gefunden. Im Fachmagazin Nature berichten sie, dass es ihnen in neuartigen Materialien und mit Hilfe von thermoelektrischen Messungen gelungen ist, die Schwerkraft-Quantenanomalie nachzuweisen. Erstmals konnten so Quantenanomalien in simulierten Schwerfeldern an einem realen Kristall untersucht werden.

In der Physik spielen Messgrößen wie Energie, Impuls oder elektrische Ladung, welche ihre Erscheinungsform zwar ändern können, aber niemals verloren gehen oder...

Im Focus: Manipulation des Elektronenspins ohne Informationsverlust

Physiker haben eine neue Technik entwickelt, um auf einem Chip den Elektronenspin mit elektrischen Spannungen zu steuern. Mit der neu entwickelten Methode kann der Zerfall des Spins unterdrückt, die enthaltene Information erhalten und über vergleichsweise grosse Distanzen übermittelt werden. Das zeigt ein Team des Departement Physik der Universität Basel und des Swiss Nanoscience Instituts in einer Veröffentlichung in Physical Review X.

Seit einigen Jahren wird weltweit untersucht, wie sich der Spin des Elektrons zur Speicherung und Übertragung von Information nutzen lässt. Der Spin jedes...

Im Focus: Manipulating Electron Spins Without Loss of Information

Physicists have developed a new technique that uses electrical voltages to control the electron spin on a chip. The newly-developed method provides protection from spin decay, meaning that the contained information can be maintained and transmitted over comparatively large distances, as has been demonstrated by a team from the University of Basel’s Department of Physics and the Swiss Nanoscience Institute. The results have been published in Physical Review X.

For several years, researchers have been trying to use the spin of an electron to store and transmit information. The spin of each electron is always coupled...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Den Geheimnissen der Schwarzen Löcher auf der Spur

21.07.2017 | Veranstaltungen

Den Nachhaltigkeitskreis schließen: Lebensmittelschutz durch biobasierte Materialien

21.07.2017 | Veranstaltungen

Operatortheorie im Fokus

20.07.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Einblicke unter die Oberfläche des Mars

21.07.2017 | Geowissenschaften

Wegbereiter für Vitamin A in Reis

21.07.2017 | Biowissenschaften Chemie

Den Geheimnissen der Schwarzen Löcher auf der Spur

21.07.2017 | Veranstaltungsnachrichten