Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Management Assessment Inventory (MAI)

29.05.2007
Werden Führungskräfte von Unternehmen gesucht, beginnen die Schwierigkeiten nicht selten mit der Extrahierung von Kompetenzvariablen, die in Stellenanzeigen oder Assessment Centern die relevanten Anforderungs- sowie Eignungsprofile zum Ausdruck bringen.

Das MAI ist ein neu entwickeltes Testinstrument, das genau diese Problemlage innovativ aufgreift und am Lehrstuhl für Wirtschaftspädagogik und Erwachsenenbildung des Baltic College Güstrow erprobt wurde.

Als empirisches Messverfahren zur Bestimmung von verschieden Persönlichkeitskategorien liefert dieses Instrument Kompetenzkriterien zur Führungskräfteauswahl. MAI extrahiert und reduziert aus einem umfangreichen Itemkatalog diverse Persönlichkeitsmerkmale und macht diese auf definierte Führungskräfteprofile hin vergleichbar.

In der Kombinationsanordnung der reduzierten Variante des Güstrower-Beziehungsinventars (GBI-r) und speziellen "initiatives based on experiences" (IE) werden komplexe, einzigartige und individuelle Führungsprofile mehrer Kandidaten empirisch messbar. Darüber hinaus lassen sich die im MAI extrahierten Kompetenzwerte sehr gut mit der Führungskräftecodierung des Meyers-Briggs-Typenindikators (MBTI-r) korrelieren.

Im Kern konzentriert das Instrument auf die kognitive Empathiefähigkeit von Führungskräften, die sich aus mittelwertig 732 Items vielschichtiger Kategorien ableitet und sich aus der Selbst- und Fremdwahrnehmung in ihren spezifisch aufsummierten wechselseitigen Bezügen generiert. Die Besonderheit des MAI im Vergleich zu anderen Dispositionsinstrumenten besteht nicht nur darin, dass langjährig erprobte Inventare weiter entwickelt, modifiziert und methodisch aufeinander bezogen werden, sondern dass experimentelle und nichtexperimentelle Indikationsmengen verknüpft werden. Dadurch zeichnet sich das Gesamtinventar als komplexe Kombinationsanordnung aus, die sowohl persönliche Handlungs- und Verhaltensvariablen als auch Profilvariablen von unternehmerischen Organisationseinheiten generiert. Dieser Mehrwert dürfte sich für ein innovatives Unternehmensmanagement zukünftig als unerlässlich erweisen.

Baltic College Güstrow
University of Aplied Sciences
Plauer Str. 81
D - 18273 Güstrow
tel ++49 +(0)3843 / 4642-0
fax ++49 +(0)3843 / 4642-11
info@baltic-college.de

Prof. Dr. Torsten Fischer | idw
Weitere Informationen:
http://www.baltic-college.de
http://www.baltic-college.de/bc_main/unternehmensmanagement/

Weitere Berichte zu: Führungskraft Kombinationsanordnung MAI

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht RWI erhöht Konjunkturprognose für 2018 auf 2,4 Prozent
21.03.2018 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index: Leichter Rückgang auf hohem Niveau
20.03.2018 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Metalle verbinden ohne Schweißen

Kieler Prototyp für neue Verbindungstechnik wird auf Hannover Messe präsentiert

Schweißen ist noch immer die Standardtechnik, um Metalle miteinander zu verbinden. Doch das aufwändige Verfahren unter hohen Temperaturen ist nicht überall...

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Fraunhofer eröffnet Community zur Entwicklung von Anwendungen und Technologien für die Industrie 4.0

23.04.2018 | Veranstaltungen

Mars Sample Return – Wann kommen die ersten Gesteinsproben vom Roten Planeten?

23.04.2018 | Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Verleihung GreenTec Awards 2018 – Kategorie »Energie« am 24. April 2018 auf der Hannover Messe

23.04.2018 | Förderungen Preise

Fraunhofer eröffnet Community zur Entwicklung von Anwendungen und Technologien für die Industrie 4.0

23.04.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Mars Sample Return – Wann kommen die ersten Gesteinsproben vom Roten Planeten?

23.04.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics