Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Das erste Globaldarlehen zur Mittelstandsförderung unterzeichnet

13.03.2002


Die KfW und die IKB Deutsche Industriebank AG haben im Rahmen ihrer Partnerschaft für den Mittelstand ein Globaldarlehen mit einem Volumen von EUR 500 Mio unterzeichnet. Die IKB ist die erste Bank, die von der KfW ein Globaldarlehen zur Mittelstandsfinanzierung erhält. Das Angebot der KfW zur Gewährung von Globaldarlehen trägt den sich verändernden Rahmenbedingungen für die mittelständische Wirtschaft, ausgelöst durch den sich verschärfenden Wettbewerb sowie durch "Basel II", Rechnung. Mit dem Globaldarlehen erhält die IKB von der KfW Mittel zu Konditionen, bei denen die günstigen Refinanzierungskonditionen der KfW zum Tragen kommen. Der für die IKB hieraus resultierende Refinanzierungsvorteil wird an die mittelständischen Unternehmen weitergegeben.

Die KfW-Mittel werden von der IKB in maßgeschneiderten Einzelkrediten an Endkreditnehmer ausgereicht - die Kreditstrukturen sind frei vereinbar. Im Fokus steht das mittlere Laufzeitsegment von 3 - 7 Jahren, wodurch die Förderproduktpalette der KfW optimal ergänzt wird. Neben der Weitergabe des Refinanzierungsvorteils kann die IKB den Firmenkunden risikoadäquate Margen unter Einhaltung der mit der KfW festgelegten Margenobergrenzen berechnen.

"Mit diesem Globaldarlehen wird erstmals unser angekündigtes "Kombiprodukt" von Globaldarlehen und Verbriefung zur Förderung des Mittelstandes praktisch umgesetzt", so der Sprecher des Vorstands der KfW, Hans W. Reich. Auch Dr. Alexander von Tippelskirch, Vorstandssprecher der IKB, bewertet dies sehr positiv: "Wir betrachten dieses neue Produkt als einen Meilenstein in der Weiterentwicklung der Förderinstrumentarien für den deutschen Mittelstand."

Die Möglichkeit zur bonitätsgerechten Margengestaltung sowie die einfachen Abwicklungsmodalitäten geben dem Vertrieb der IKB starke Anreize zur Vergabe der günstigen KfW-Mittel. Insgesamt verbessern sich dadurch die Wachstumsbedingungen für die IKB in ihrem Kerngeschäft "Mittelstandsfinanzierung". Der Firmenkunde profitiert neben den günstigen Konditionen von den flexiblen Kreditstrukturen, die nach individuellem Bedarf mit der IKB vereinbart werden können. Gefördert werden sowohl mittelständische Unternehmen für Maßnahmen in Deutschland als auch Investitionen deutscher Mittelständler im Ausland.

IKB und KfW bereiten darüber hinaus derzeit unter Nutzung der KfW-Plattform PROMISE eine Verbriefung von inländischen Mittelstandskrediten in Höhe von EUR 3,6 Mrd vor.

Arrangeur der Transaktion ist die Deutsche Bank. Mit der IKB wurde bereits im Dezember 2000 im Rahmen der Transaktion PROMISE I 2000 ein Portfolio von Mittelstandskrediten über EUR 2,5 Mrd verbrieft. Durch die Verbriefung der Kreditportfolien werden die Kreditausfallrisiken am Markt platziert. Dies wiederum hat eine Entlastung des Eigenkapitals der IKB zur Folge, so dass entsprechendes Potenzial für die Vergabe neuer Mittelstandskredite geschaffen wird. Das nunmehr gewährte Globaldarlehen unterstützt die IKB bei der Nutzung dieses Potenzials.

"Wir freuen uns, dass unsere Verbriefungsplattformen PROMISE und PROVIDE auf so positive Resonanz im Markt stoßen" so Reich weiter. Zugleich betonte er, dass das von der KfW nunmehr angebotene "Kombiprodukt" aus Globaldarlehen und Verbriefung allen Banken und Sparkassen offen steht.

Nathalie Drücke | ots

Weitere Berichte zu: Globaldarlehen IKB Mittelstandskredit Verbriefung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht IMK-Konjunkturindikator: Rezessionsgefahr steigt nur geringfügig
14.02.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

nachricht Früherkennung von Innovationsfeldern
09.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung