Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

1. Quartal 2007: KfW-Fördervolumen steigt auf 23,9 Mrd. EUR

03.05.2007
Das Fördervolumen der KfW Bankengruppe (Kredite und Verbriefungen) hat sich im ersten Quartal 2007 weiter positiv entwickelt. Mit 23,9 Mrd. EUR übertraf es das Vorjahresquartalsergebnis (17,9 Mrd. EUR) deutlich um 34 %.

Die Kreditzusagen wuchsen von 15,4 Mrd. EUR auf 19,3 Mrd. EUR. Gründe hierfür sind sowohl Anstiege bei den Mittelstands- und Gründerkrediten als auch bei den Darlehen für Bauen, Wohnen und Energiesparen. Die Verbriefungen (neben Krediten zweiter Bestandteil des KfW-Fördervolumens) verzeichneten in den ersten drei Monaten des Jahres ebenfalls ein Plus: Sie stiegen von 2,6 Mrd. EUR im Vorjahresquartal auf 4,6 Mrd. EUR.

Die Nachfrage nach den Kreditprogrammen der KfW Mittelstandsbank zog in den ersten drei Monaten 2007 an. Allein im "Basisförderprogramm", dem KfW-Unternehmerkredit, wurden mit 2 Mrd. EUR rund 30 % mehr Fördermittel zugesagt als im Vorjahresquartal.

Auch die Kreditprogramme für Gründer mit kleinem Kreditbedarf von max. 25.000 bzw. 50.000 EUR - Mikrodarlehen und StartGeld - wurden verstärkt nachgefragt. Sie erreichten ein Zusagevolumen von 38,1 Mio. EUR (30,7 Mio. EUR). In diesen Programmen hatte die KfW im Rahmen ihrer Initiative "Kleiner Mittelstand" zu Jahresbeginn die Zinsen um 30 % gesenkt. Im volatilen Geschäft mit Globaldarlehen (wenige, aber dafür großvolumig) wurden hingegen mit 150 Mio. EUR deutlich weniger zugesagt als im ersten Quartal des Vorjahres (rd. 740 Mio. EUR).

Dennoch erreichten die Kreditfinanzierungen der KfW Mittelstandsbank per 31. März 2007 mit 2,3 Mrd. EUR fast das Niveau des Vorjahres (2,4 Mrd. EUR).

Die mezzaninen Finanzierungen lagen mit 0,3 Mrd. EUR (0,5 Mrd. EUR) unterhalb des Vorjahresquartalsergebnisses. Die Beteiligungsfinanzierungen kamen auf 79 Mio. EUR (44 Mio. EUR). Da im ersten Quartal 2007 in dem von wenigen, sehr großen Einzeltransaktionen geprägten Segment der Verbriefung von Risiken aus Mittelstandskrediten keine Abschlüsse erfolgten (Q1/2006: 2 Transaktionen über 2,6 Mrd. EUR), blieb das gesamte Fördervolumen der KfW Mittelstandsbank (Kredite und Verbriefungen) mit 2,8 Mrd. EUR klar unter dem Ergebnis des Vorjahresquartals (5,5 Mrd. EUR).

Das volatile Verbriefungsgeschäft wirkte sich im ersten Quartal
2007 auch stark auf das Fördervolumen der KfW Förderbank (Kredite und
Verbriefungen) aus, hier führte es jedoch zu einem starken Anstieg.
Während die KfW in den ersten drei Monaten 2006 keine Verbriefung von Risiken aus Wohnungsbaukrediten abgeschlossen hatte, gab es per 31. März 2007 bereits 4 Transaktionen über insg. 4,6 Mrd. EUR. Dies trug maßgeblich zu einem Anstieg des Fördervolumens der KfW Förderbank um 75 % auf 15,0 Mrd. EUR (8,6 Mrd. EUR) bei. Neben den Verbriefungen entwickelte sich auch das Kreditvolumen positiv und wuchs auf 10,4 Mrd. EUR an (8,6 Mrd. EUR).

Verantwortlich dafür sind besonders die Finanzierungen für wohnwirtschaftliche Investitionen, die ein Plus von 20 % auf 4,2 Mrd. EUR verzeichneten - vor allem aufgrund höherer Globaldarlehen (1,2 Mrd. EUR. ggü. 0,2 Mrd. EUR im Vorjahreszeitraum). Die Nachfrage nach KfW-Darlehen für die energetische Sanierung von Altbauten sowie den ökologischen Neubau im Rahmen der Förderinitiative "Wohnen, Umwelt, Wachstum" blieb in den ersten drei Monaten weiterhin rege und führte zu Zusagen in Höhe von 1,6 Mrd. EUR. Gegenüber dem Vorjahreszeitraum ist dies allerdings ein Rückgang von 0,3 Mrd. EUR. Der Hauptgrund hierfür dürfte darin liegen, dass im ersten Quartal 2006 überaus günstige Signalzinssätze besonders viele Bauherren von einer Sanierungsinvestition überzeugten und sich dadurch ein Investitionsstau löste. Das KfW-CO2-Gebäudesanierungsprogramm war damals für einen Zinssatz von 1 % p. a. nom. erhältlich. Auch heute bietet die KfW dieses Programm zu einem sehr attraktiven Zinssatz von ab 2,5 % p. a. nom. an.

Die Zusagen in der Kommunalfinanzierung lagen per 31. März 2007 bei 0,5 Mrd. EUR (0,7 Mrd. EUR), die Umweltfinanzierungen erreichten 0,9 Mrd. EUR (1,1 Mrd. EUR). Finanzierungen im Bereich Aus- und Weiterbildung unterstützte die KfW Förderbank im ersten Quartal mit 0,3 Mrd. EUR (0,2 Mrd. EUR). Für die Finanzierung ihrer Lebenshaltungskosten mit dem KfW-Studienkredit entschieden sich weitere 4.500 Studierenden. Seit Programmstart am 1. April 2006 nutzten insgesamt 23.300 Studentinnen und Studenten dieses KfW-Förderangebot. Globallinien zur Refinanzierung von Landesförderinstituten stiegen auf 4,5 Mrd. EUR (3,1 Mrd. EUR).

Zur Förderung der Entwicklungs- und Transformationsländer setzte die KfW Entwicklungsbank in den ersten drei Monaten des Jahres 393 Mio. EUR ein (188 Mio. EUR), 242 Mio. EUR davon steuerte die KfW aus eigenen Mitteln bei. Die KfW-Tochtergesellschaft DEG finanzierte Investitionen der Privatwirtschaft in Entwicklungs- und Schwellenländern mit 235 Mio. EUR (170 Mio. EUR).

Die Neuzusagen der KfW IPEX-Bank lagen im ersten Quartal 2007 mit
5,4 Mrd. EUR (3,5 Mrd. EUR) deutlich über dem Vorjahresvergleichszeitraum. Zu diesem außergewöhnlich guten Ergebnis trugen Schiffsfinanzierungen über 2,8 Mrd. EUR sowie einige größere Projekte in den Bereichen Energie und Grundstoffindustrie maßgeblich bei.

Zur Refinanzierung ihrer Geschäftstätigkeit nahm die KfW per 31. März 2007 24,2 Mrd. EUR am Kapitalmarkt auf. Dies entspricht etwa 45 % des für 2007 erwarteten Volumens von rund 55 Mrd. EUR. Insgesamt begab die KfW hierzu 177 Anleihen in 20 Währungen.

Service: Eine tabellarische Übersicht über die Q1-Zahlen der KfW Bankengruppe ist unter www.kfw.de im Bereich Presse/Materialien für die Presse/Präsentationen abrufbar.

Christine Volk | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.kfw.de

Weitere Berichte zu: Förderbank Fördervolumen KfW-Fördervolumen

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index erreicht neuen Höchstwert
22.08.2017 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

nachricht IAB-Arbeitsmarktbarometer: Arbeitslosigkeit sinkt verhaltener
27.07.2017 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Platz 2 für Helikopter-Designstudie aus Stade - Carbontechnologie-Studenten der PFH erfolgreich

Bereits lange vor dem Studienabschluss haben vier Studenten des PFH Hansecampus Stade ihr ingenieurwissenschaftliches Können eindrucksvoll unter Beweis gestellt: Malte Blask, Hagen Hagens, Nick Neubert und Rouven Weg haben bei einem internationalen Wettbewerb der American Helicopter Society (AHS International) den zweiten Platz belegt. Ihre Aufgabe war es, eine Designstudie für ein helikopterähnliches Fluggerät zu entwickeln, das 24 Stunden an einem Punkt in der Luft fliegen kann.

Die vier Kommilitonen sind im Studiengang Verbundwerkstoffe/Composites am Hansecampus Stade der PFH Private Hochschule Göttingen eingeschrieben. Seit elf...

Im Focus: Wissenschaftler entdecken seltene Ordnung von Elektronen in einem supraleitenden Kristall

In einem Artikel der aktuellen Ausgabe des Forschungsmagazins „Nature“ berichten Wissenschaftler vom Max-Planck-Institut für Chemische Physik fester Stoffe in Dresden von der Entdeckung eines seltenen Materiezustandes, bei dem sich die Elektronen in einem Kristall gemeinsam in einer Richtung bewegen. Diese Entdeckung berührt eine der offenen Fragestellungen im Bereich der Festkörperphysik: Was passiert, wenn sich Elektronen gemeinsam im Kollektiv verhalten, in sogenannten „stark korrelierten Elektronensystemen“, und wie „einigen sich“ die Elektronen auf ein gemeinsames Verhalten?

In den meisten Metallen beeinflussen sich Elektronen gegenseitig nur wenig und leiten Wärme und elektrischen Strom weitgehend unabhängig voneinander durch das...

Im Focus: Wie ein Bakterium von Methanol leben kann

Bei einem Bakterium, das Methanol als Nährstoff nutzen kann, identifizierten ETH-Forscher alle dafür benötigten Gene. Die Erkenntnis hilft, diesen Rohstoff für die Biotechnologie besser nutzbar zu machen.

Viele Chemiker erforschen derzeit, wie man aus den kleinen Kohlenstoffverbindungen Methan und Methanol grössere Moleküle herstellt. Denn Methan kommt auf der...

Im Focus: Topologische Quantenzustände einfach aufspüren

Durch gezieltes Aufheizen von Quantenmaterie können exotische Materiezustände aufgespürt werden. Zu diesem überraschenden Ergebnis kommen Theoretische Physiker um Nathan Goldman (Brüssel) und Peter Zoller (Innsbruck) in einer aktuellen Arbeit im Fachmagazin Science Advances. Sie liefern damit ein universell einsetzbares Werkzeug für die Suche nach topologischen Quantenzuständen.

In der Physik existieren gewisse Größen nur als ganzzahlige Vielfache elementarer und unteilbarer Bestandteile. Wie das antike Konzept des Atoms bezeugt, ist...

Im Focus: Unterwasserroboter soll nach einem Jahr in der arktischen Tiefsee auftauchen

Am Dienstag, den 22. August wird das Forschungsschiff Polarstern im norwegischen Tromsø zu einer besonderen Expedition in die Arktis starten: Der autonome Unterwasserroboter TRAMPER soll nach einem Jahr Einsatzzeit am arktischen Tiefseeboden auftauchen. Dieses Gerät und weitere robotische Systeme, die Tiefsee- und Weltraumforscher im Rahmen der Helmholtz-Allianz ROBEX gemeinsam entwickelt haben, werden nun knapp drei Wochen lang unter Realbedingungen getestet. ROBEX hat das Ziel, neue Technologien für die Erkundung schwer erreichbarer Gebiete mit extremen Umweltbedingungen zu entwickeln.

„Auftauchen wird der TRAMPER“, sagt Dr. Frank Wenzhöfer vom Alfred-Wegener-Institut, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung (AWI) selbstbewusst. Der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Zukunft des Leichtbaus: Mehr als nur Material einsparen

23.08.2017 | Veranstaltungen

Logistikmanagement-Konferenz 2017

23.08.2017 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2017

23.08.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Spot auf die Maschinerie des Lebens

23.08.2017 | Biowissenschaften Chemie

Die Sonne: Motor des Erdklimas

23.08.2017 | Physik Astronomie

Entfesselte Magnetkraft

23.08.2017 | Physik Astronomie