Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

GfK Markt Monitor Schweiz

02.05.2007
Schweizer in Kauflaune - Detailhandel mit 4.4 Prozent plus

Der Schweizer Detailhandel erzielte im 1. Quartal 2007 gegenüber der Vorjahresperiode einen Umsatzzuwachs von 4,4%. Überdurchschnittlich entwickelten sich der Getränke-, Wohnungseinrichtungs- und Unterhaltungselektronikmarkt. Dies sind die Resultate des neuen GfK Markt Monitor Schweiz.

Der GfK Markt Monitor Schweiz ist eine Neuentwicklung der IHA-GfK Schweiz in Zusammenarbeit mit 17 Detailhändlern. Er informiert vierteljährlich über die aktuelle Marktentwicklung.

Gewinnermärkte

... mehr zu:
»Geschäftsfeld »Zunahme

Nachdem der Fleischmarkt und Fischmarkt (Frischfleisch, Charcuterie, Wurst, Frischgeflügel und Frischfisch) bereits im Jahr 2006 mit einem Plus von 3 Prozent ein gutes Resultat erzielte, wuchs dieser Markt im 1. Quartal 2007 nochmals um 4.4 Prozent. Zunahmen verzeichneten vor allem das Frischgeflügel (+33 Prozent) und der Frischfisch (+10 Prozent).

Die Getränke verzeichnen ein Plus von 5 Prozent. Vor allem Bier (+10 Prozent), Champagner/Schaumweine (+ 9 Prozent) und die Isotonischen/Sportgetränke (+26 Prozent) sind die grossen Gewinner. In diesen Märkten verzeichnen wir auch mengenmässig bedeutende Zunahmen. Einzig der Weinmarkt liegt mengenmässig leicht im Minus, wertmässig legte er um 4 Prozent zu.

Die langhaltbaren Lebensmittel (Back-, Kochzutaten, Konserven, Grundnahrungsmittel, Frühstücksprodukte, Tiefkühlprodukte, Süsswaren) verzeichnen ein Plus von 3.4 Prozent. Erfolgreich sind vor allem Convenience-Produkte wie Fertigsalate, sowie Märkte, bei denen wir einen Trend zu höherwertigen Produkten feststellen (Speiseöl, Essig, dunkle Schokolade, etc.). Sehr positiv sind auch die Schokoladenverkäufe (+13 Prozent), wobei dies besonders auf die Saisonprodukte (Ostern) zurückzuführen ist.

Der NearFood-Markt (Wasch-/Reinigungsmittel, Körperpflege, Tiernahrung, etc.) erreicht ebenfalls ein Plus von fast 4 Prozent. Positiv entwickelt sich vor allem der Markt für Gesichtspflege (+13 Prozent). Viele andere Märkte wie Haarpflege, Körperpflege oder Wasch- und Reinigungsmittel erreichen ein Plus von 4-5 Prozent.

Der NonFood-Markt erreicht im 1. Quartal 2007 eine Zunahme von fast
7 Prozent.
Bei den Electronics/Entertainment sind die Flat TVs, die MP3 Player und vor allem die Video Games (+ 55 Prozent) die grossen Renner. Dieses markante Wachstum ist auf die Einführung der neuen Playstation 3 zurückzuführen. Auch Computer, vor allem Laptops, waren gefragt. Sie erreichen ein Plus von 18 Prozent.

Beim Markt für Home/Do it yourself und Haushalt gewinnen vor allem die Möbel (+12 Prozent). Vor allem die Gartenmöbel mit einem Plus von 31 Prozent waren die grossen Gewinner. Auch weitere Märkte wie Tische, Betten, Schränke oder Polstermöbel verzeichnen zweistellige Zuwachsraten.

Der Markt für persönlichen Bedarf (Uhren/Schmuck, Freizeit/Sport und Spielwaren) erreicht ein Plus von 2.8 Prozent. Vor allem das Minus bei den Sporthartwaren (Skis, Snowboards etc.) verhinderten ein besseres Resultat. Bekleidung und Schuhe erreichen bei den beobachteten Verteilern (Grossverteiler und Warenhäuser) ein Plus von 3.8 Prozent. Schuhe mit einem Plus von 7 Prozent und Herrenbekleidung (+ 5 Prozent) erreichten überdurchschnittliche Zunahmen.

Diese Medienmitteilung inklusive Grafiken und Definitionen finden Sie auf
http://www.gfk.ch Pressedienst.
Die IHA GfK Schweiz AG ist mit einem Umsatz von 62,4 Mio. Franken und einem Marktanteil von 31% gemäss SMS-Branchenstatistik das grösste Marktforschungsinstitut in der Schweiz. IHA-GfK Schweiz gehört zur international tätigen GfK-Gruppe mit Hauptsitz in Nürnberg. Mit einem Umsatz von 1,1 Mia. Euro rangiert GfK auf Platz 4 der Weltrangliste der Marktforschungs-Institute.

Geschäftsbereiche der IHA GfK Schweiz AG

CUSTOM RESEARCH - Expertise für Markenpflege und wirksame Kommunikation

Das Geschäftsfeld Custom Research bietet teils standardisierte, teils massgeschneiderte Services an, die als Grundlage sowohl operativer als auch strategischer Unternehmensentscheidungen dienen. Sie umfassen auf Ad-hoc Befragungen basierende Tests und Studien zu Produkt- und Preispolitik, Markenführung, Image, Kommunikation, Distribution und Kundenbindungsprogrammen. Unsere Kunden sind die Markenartikelindustrie, Handel, Medien sowie private und öffentliche Dienstleistungsunternehmen aus den Bereichen Food/NearFood/NonFood, IT/Telekom, Finance, Health Care, Tourismus sowie der Sozialforschung. GfK ist im Ad-hoc Bereich weltweit und in Europa auf Platz 4.

RETAIL & TECHNOLOGY – Näher am Markt, näher am Konsumenten

Im Geschäftsfeld Retail & Technology geht es um die kontinuierliche und systematische Erfassung des Absatzes von Gütern in den Märkten Food, NearFood und NonFood. Das Angebot umfasst Panel-Informationen zu nahezu allen Gütern des täglichen Bedarfs sowie zu einer Vielzahl langlebiger Gebrauchsgüter und Dienstleistungen. Kunden sind unter anderem internationale und nationale Markenartikelfirmen, Handelsunternehmen und Dienstleister. Retail & Technology unterstützt bei kurz-, mittel- und langfristigen Entscheidungen zu Produkt- und Preispolitik, Werbung, Distribution, Vertrieb und Logistik und ist in der Schweiz Marktführer.

MEDIA - Wissen um klassische und neue Medienmärkte

Das Geschäftsfeld Media liefert Informationen über die Art und Intensität der Mediennutzung sowie deren Akzeptanz beim Konsumenten. Die Studien und Analysen decken ein breites Spektrum ab: Fernsehen, Radio, Print und Plakatwerbung. Das Angebot richtet sich europaweit an Kunden aus Medienunternehmen, Werbe- und Media-Agenturen und der Markenartikelindustrie. GfK ist Nummer 1 der Medienforschung in der Schweiz sowie in weiteren europäischen und aussereuropäischen Ländern.

Thomas Hochreutener | IHA-GfK AG
Weitere Informationen:
http://www.gfk.com

Weitere Berichte zu: Geschäftsfeld Zunahme

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht IMK-Indikator: Keine Rezessionsgefahr, keine Anzeichen für konjunkturelle Überhitzung
19.02.2018 | Hans-Böckler-Stiftung

nachricht IAB-Arbeitsmarktbarometer auf Rekordstand
29.01.2018 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Die Brücke, die sich dehnen kann

Brücken verformen sich, daher baut man normalerweise Dehnfugen ein. An der TU Wien wurde eine Technik entwickelt, die ohne Fugen auskommt und dadurch viel Geld und Aufwand spart.

Wer im Auto mit flottem Tempo über eine Brücke fährt, spürt es sofort: Meist rumpelt man am Anfang und am Ende der Brücke über eine Dehnfuge, die dort...

Im Focus: Eine Frage der Dynamik

Die meisten Ionenkanäle lassen nur eine ganz bestimmte Sorte von Ionen passieren, zum Beispiel Natrium- oder Kaliumionen. Daneben gibt es jedoch eine Reihe von Kanälen, die für beide Ionensorten durchlässig sind. Wie den Eiweißmolekülen das gelingt, hat jetzt ein Team um die Wissenschaftlerin Han Sun (FMP) und die Arbeitsgruppe von Adam Lange (FMP) herausgefunden. Solche nicht-selektiven Kanäle besäßen anders als die selektiven eine dynamische Struktur ihres Selektivitätsfilters, berichten die FMP-Forscher im Fachblatt Nature Communications. Dieser Filter könne zwei unterschiedliche Formen ausbilden, die jeweils nur eine der beiden Ionensorten passieren lassen.

Ionenkanäle sind für den Organismus von herausragender Bedeutung. Wenn zum Beispiel Sinnesreize wahrgenommen, ans Gehirn weitergeleitet und dort verarbeitet...

Im Focus: In best circles: First integrated circuit from self-assembled polymer

For the first time, a team of researchers at the Max-Planck Institute (MPI) for Polymer Research in Mainz, Germany, has succeeded in making an integrated circuit (IC) from just a monolayer of a semiconducting polymer via a bottom-up, self-assembly approach.

In the self-assembly process, the semiconducting polymer arranges itself into an ordered monolayer in a transistor. The transistors are binary switches used...

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Digitalisierung auf dem Prüfstand: Hochkarätige Konferenz zu Empowerment in der agilen Arbeitswelt

20.02.2018 | Veranstaltungen

Aachener Optiktage: Expertenwissen in zwei Konferenzen für die Glas- und Kunststoffoptikfertigung

19.02.2018 | Veranstaltungen

Konferenz "Die Mobilität von morgen gestalten"

19.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Digitalisierung auf dem Prüfstand: Hochkarätige Konferenz zu Empowerment in der agilen Arbeitswelt

20.02.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Markierung für Krebsstammzellen

20.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Da haben wir den Salat: Erste Ernte aus aufbereitetem Abwasser im Forschungsprojekt HypoWave

20.02.2018 | Agrar- Forstwissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics