Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

KfW emittiert fünfjährige USD-Globalanleihe über 3 Milliarden USD

25.04.2007
Die KfW hat am Dienstag am späten Nachmittag ihr Benchmark-Programm 2007 mit der Emission einer fünfjährigen Globalanleihe in USD fortgeführt.

Die Anleihe mit einem Volumen von USD 3 Mrd. ist am 15. Mai 2012 fällig und zahlt einen Kupon von 4,75 %. Der Emissionspreis liegt bei 99,665 %. Damit rentiert sie mit einem Spread von 29 Basispunkten über der im März 2012 fälligen US-Treasury-Anleihe. Lead-Manager der Transaktion sind Citigroup, Goldman Sachs und JP Morgan. Wie alle Anleihen der KfW wird auch diese von Fitch Ratings, Moody's und Standard & Poor's mit der höchsten Bonitätsnote (AAA/Aaa/AAA) bewertet.

Nach eingehender Analyse des Marktumfeldes entschied sich die KfW am Freitag vergangener Woche für die Ankündigung einer USD Globalanleihe mit einer Laufzeit von 5 Jahren und begann mit der Vermarktung am Montagmorgen in Asien. "Damit emittierte die KfW in einem Laufzeitsegment, das seit längerem als unterversorgt galt" stellt Martin Weber, Head of SSA-Syndicate bei Goldman Sachs fest.

"Mit dieser Transaktion traf die KfW das Interesse vieler Investoren. Das Orderbuch war von Beginn an von sehr guter Qualität" erläutert Carl Norrey, Head of Frequent Borrower Business bei JPMorgan.

"Die starke Nachfrage führte nach nur einem halben Tag der Vermarktung zu einem Orderbuch von über USD 2 Mrd. Das erlaubte uns, die Emission im Verlauf der Bookbuilding-Phase auf USD 3 Mrd. festzusetzen, was die Liquidität der Anleihe nochmals erhöht", so Dr. Frank Czichowski, Treasurer der KfW.

Das Orderbuch war am Ende der Vermarktungsphase mit einem Volumen USD 3,2 Mrd. überzeichnet. Die Anleihe wurde zum angekündigten Treasury Spread von + 29 Basispunkten zum Marktbeginn in den USA gepreist.

"Insbesondere die Nachfrage aus Europa nach USD Papieren ist weiterhin sehr stark", bemerkt Philip Brown, Managing Director, EMEA Public Sector Origination von Citigroup.

Die Aufteilung des Orderbuchs der Anleihe nach Kategorien ergibt folgendes Bild:

Aufteilung nach Investoren:

Zentralbanken: 60 %
Fonds: 25 %
Banken: 12 %
Andere: 3 %
Geographische Aufteilung:
Europa: 50 %
Asien: 20 %
USA: 17 %
Nahost: 13 %
Nach der erfolgreichen zehnjährigen USD 3 Mrd. Emission im Januar kennzeichnet diese Anleihe den zweiten Meilenstein in der USD-Benchmark-Strategie 2007 der KfW. Die KfW nahm 2007 bislang USD 6 Mrd. am Kapitalmarkt unter ihrem USD Global Programm auf. Für das verbleibende Jahr ist mindestens eine weitere Globalanleihe unter dem Programm geplant.

Für 2007 hat die KfW einen Refinanzierungsbedarf in Höhe von rd. EUR 55 Mrd. angekündigt. Hiervon konnten bereits rund EUR 28 Mrd. an den internationalen Kapitalmärkten in insgesamt 20 Währungen aufgenommen werden. Rund 52 % des Volumens wurden bislang über die Benchmark-Programme in EUR und USD, 39 % über andere öffentliche Anleihen und 9 % durch die Emission von Privatplatzierungen refinanziert.

Diese Pressemitteilung stellt kein Angebot zum Kauf von Wertpapieren in den USA dar. Wertpapiere dürfen in den USA nur mit vorheriger Registrierung oder ohne vorherige Registrierung nur aufgrund einer Ausnahmeregelung verkauft oder zum Kauf angeboten werden. Die KfW registriert die in dieser Pressemitteilung beschriebenen Wertpapiere in den USA zum Verkauf. Das Angebot zum Kauf der Wertpapiere wird in den USA nur auf Grundlage eines Prospekts erfolgen, der von der KfW zur Verfügung gestellt wird und detaillierte Informationen über KfW, ihre Geschäftsleitung, ihre Jahresabschlüsse sowie Informationen über die Bundesrepublik Deutschland enthalten wird.

Ausstattungsmerkmale

KfW USD Globalanleihe - 3 Mrd. USD
4,75 % - 2007/2012
Emittentin: KfW
Garantin: Bundesrepublik Deutschland
Rating: AAA (Fitch Ratings) / Aaa (Moody's) / AAA (Standard &
Poor's)
Betrag: USD 3.000.000.000
Laufzeit: 30.04.2007 - 15.05.2012
Kupon: 4,75 % p. a., halbjährlicher Kupon
Kupon-Zahltage: 15.05. und 15.11., erstmals zum 15.05.2008
Re-offer-Preis: 99,665 %
Rendite: 4,825 % halbjährlich
Format: Globalanleihe
Börsennotierung: Luxemburg
Lead Manager (3):
Citigroup
Goldman Sachs
JP Morgan
Co-Lead Manager (10):
Barclays
Crédit Suisse
Lehman Brothers
Merrill Lynch
Mitsubishi UFJ
Morgan Stanley
Nomura
Royal Bank of Canada
Royal Bank of Scotland
Toronto Dominion

Nathalie Drücke | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.kfw.de

Weitere Berichte zu: Anleihe Emission Globalanleihe Wertpapier

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht Der Dauerläufer: Starke Binnennachfrage macht diesen Aufschwung robuster als seine Vorgänger
17.10.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

nachricht Positiv für die Volkswirtschaft: Die Zahl der Betriebsgründungen von Hauptniederlassungen steigt weiter
12.10.2017 | Institut für Mittelstandsforschung (IfM) Bonn

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Schnelle individualisierte Therapiewahl durch Sortierung von Biomolekülen und Zellen mit Licht

Im Blut zirkulierende Biomoleküle und Zellen sind Träger diagnostischer Information, deren Analyse hochwirksame, individuelle Therapien ermöglichen. Um diese Information zu erschließen, haben Wissenschaftler des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnik ILT ein Mikrochip-basiertes Diagnosegerät entwickelt: Der »AnaLighter« analysiert und sortiert klinisch relevante Biomoleküle und Zellen in einer Blutprobe mit Licht. Dadurch können Frühdiagnosen beispielsweise von Tumor- sowie Herz-Kreislauf-Erkrankungen gestellt und patientenindividuelle Therapien eingeleitet werden. Experten des Fraunhofer ILT stellen diese Technologie vom 13.–16. November auf der COMPAMED 2017 in Düsseldorf vor.

Der »AnaLighter« ist ein kompaktes Diagnosegerät zum Sortieren von Zellen und Biomolekülen. Sein technologischer Kern basiert auf einem optisch schaltbaren...

Im Focus: Neue Möglichkeiten für die Immuntherapie beim Lungenkrebs entdeckt

Eine gemeinsame Studie der Universität Bern und des Inselspitals Bern zeigt, dass spezielle Bindegewebszellen, die in normalen Blutgefässen die Wände abdichten, bei Lungenkrebs nicht mehr richtig funktionieren. Zusätzlich unterdrücken sie die immunologische Bekämpfung des Tumors. Die Resultate legen nahe, dass diese Zellen ein neues Ziel für die Immuntherapie gegen Lungenkarzinome sein könnten.

Lungenkarzinome sind die häufigste Krebsform weltweit. Jährlich werden 1.8 Millionen Neudiagnosen gestellt; und 2016 starben 1.6 Millionen Menschen an der...

Im Focus: Sicheres Bezahlen ohne Datenspur

Ob als Smartphone-App für die Fahrkarte im Nahverkehr, als Geldwertkarten für das Schwimmbad oder in Form einer Bonuskarte für den Supermarkt: Für viele gehören „elektronische Geldbörsen“ längst zum Alltag. Doch vielen Kunden ist nicht klar, dass sie mit der Nutzung dieser Angebote weitestgehend auf ihre Privatsphäre verzichten. Am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) entsteht ein sicheres und anonymes System, das gleichzeitig Alltagstauglichkeit verspricht. Es wird nun auf der Konferenz ACM CCS 2017 in den USA vorgestellt.

Es ist vor allem das fehlende Problembewusstsein, das den Informatiker Andy Rupp von der Arbeitsgruppe „Kryptographie und Sicherheit“ am KIT immer wieder...

Im Focus: Neutron star merger directly observed for the first time

University of Maryland researchers contribute to historic detection of gravitational waves and light created by event

On August 17, 2017, at 12:41:04 UTC, scientists made the first direct observation of a merger between two neutron stars--the dense, collapsed cores that remain...

Im Focus: Breaking: the first light from two neutron stars merging

Seven new papers describe the first-ever detection of light from a gravitational wave source. The event, caused by two neutron stars colliding and merging together, was dubbed GW170817 because it sent ripples through space-time that reached Earth on 2017 August 17. Around the world, hundreds of excited astronomers mobilized quickly and were able to observe the event using numerous telescopes, providing a wealth of new data.

Previous detections of gravitational waves have all involved the merger of two black holes, a feat that won the 2017 Nobel Prize in Physics earlier this month....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mobilität 4.0: Konferenz an der Jacobs University

18.10.2017 | Veranstaltungen

Smart MES 2017: die Fertigung der Zukunft

18.10.2017 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Dezember 2017

17.10.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Schnelle individualisierte Therapiewahl durch Sortierung von Biomolekülen und Zellen mit Licht

18.10.2017 | Biowissenschaften Chemie

Biokunststoffe könnten auch in Traktoren die Richtung angeben

18.10.2017 | Messenachrichten

»ILIGHTS«-Studie gestartet: Licht soll Wohlbefinden von Schichtarbeitern verbessern

18.10.2017 | Energie und Elektrotechnik