Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

HSBC France und KfW schließen erstes gemeinsames Globaldarlehen ab

21.03.2007
400 Mio. EUR zur privaten Baufinanzierung in Frankreich

Die HSBC France und die KfW Förderbank haben heute in Berlin erstmals einen Vertrag über ein Globaldarlehen zur Finanzierung der französischen Wohnungswirtschaft in Höhe von 400 Mio. EUR unterzeichnet. Es handelt sich dabei um das größte Darlehen dieser Art mit einer französischen Geschäftsbank.

Mit dem Globaldarlehen erhält die HSBC France Zugang zu den günstigen Refinanzierungsmitteln der KfW und wird diese Vorteile an ihre Baufinanzierungskunden weitergeben. Sie wird aus dem Globaldarlehen einzelne Kredite zur Finanzierung des Kaufs oder Baus von privat genutztem Wohneigentum vergeben, insbesondere an junge Erstkäufer von Wohnimmobilien.

Das Globaldarlehen unterstützt die strategische Zielsetzung von HSBC France, sich im Bereich der privaten Wohnungsbaufinanzierung weitere Kundenkreise zu erschließen. Die Kunden profitieren von günstigen Finanzierungskonditionen und erhalten Darlehen zu festen Zinssätzen oder zu variablen Konditionen in Abhängigkeit von den individuellen Bedürfnissen.

Das Globaldarlehen ist ein Förderprodukt der KfW Bankgruppe, das bei europäischen Banken auf zunehmendes Interesse stößt. In den westeuropäischen Ländern steht es in drei Varianten zur Verfügung - für den privaten Wohnungsbau, für den Mittelstand und für kleine Infrastrukturprojekte. Globaldarlehen bieten den Banken vielfältige flexible Gestaltungsspielräume und sind schlank in der Abwicklung.

Das am 21. März abgeschlossene Globaldarlehen ist die erste gemeinsame Transaktion von HSBC France und KfW in diesem Bereich. Damit setzt das Darlehen eine neue Dimension in der Geschäftsbeziehung der beiden Institutionen, die bislang hauptsächlich auf gemeinsamen Kapitalmarktaktivitäten beruhte.

Ansprechpartner für die Presse:

HSBC France: Coralie Houel, Tel.: +33(0)1.40.70.35.33 coralie.houel@hsbc.fr

KfW: Christine Volk, Tel.: +49 69 7431-3867, christine.volk@kfw.de

HSBC Group:

Die HSBC Holdings plc hat weltweit über 125 Millionen Kunden und ist mit rund 10.000 Geschäftsstellen in 82 Ländern und Gebieten in Europa, dem Asien-Pazifik-Raum, in Amerika, dem Mittleren Osten und Afrika vertreten. Mit einer Bilanzsumme von USD $1.861 Mrd. zum 31. Dezember 2006, ist HSBC eine der weltweit größten Banken und Finanzdienstleister. HSBC wird weltweit als 'the world's local bank' vermarktet.

KfW:

Die KfW ist die Förderbank der Bundesrepublik Deutschland, die 1948 als Anstalt öffentlichen Rechts gegründet worden ist. Mit einer Bilanzsumme von EUR 360 Mrd. (31.12.2006) ist sie eine der zehn größten Banken in Deutschland. Ihre Eigentümer sind die Bundesrepublik Deutschland (80%) und die Länder (20%). Die Geschäftsfelder der KfW sind: Investitionsfinanzierung in Deutschland und Europa (kleine und mittlere Unternehmen, Existenzgründer, Wohnungswirtschaft, Bildung, Infrastruktur, Umwelt- und Klimaschutz), Export- und Projektfinanzierung Finanzielle Hilfe in Entwicklungs- und Transformationsländern und Beratung und andere Dienstleistungen.

| presseportal
Weitere Informationen:
http://www.kfw.de

Weitere Berichte zu: Globaldarlehen HSBC Wohnungswirtschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht IMK-Konjunkturindikator: Rezessionsgefahr nahe Null
18.01.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

nachricht WSI-Tarifarchiv: Tariflöhne und -gehälter 2016: Reale Steigerungen von 1,9 Prozent
05.01.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie