Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Service des WSI-Tarifarchivs: Hauptphase der Tarifrunde 2007 beginnt - Forderungen und Termine im Überblick

07.03.2007
In dieser Woche geht die Tarifrunde 2007 in ihre Hauptphase. Die aktuellen Tarifforderungen der Gewerkschaften fallen differenziert aus. Sie reichen von vier Prozent im Bereich Nahrungsmittel-Genuss-Gaststätten bis zu sieben Prozent in der Schrott- und Recyclingwirtschaft.

Dies geht aus einer Übersicht des WSI-Tarifarchivs in der Hans-Böckler-Stiftung hervor. In der Metallindustrie, in der Holz und Kunststoff verarbeitenden Industrie und in der Druckindustrie beträgt die Forderung jeweils 6,5 Prozent (Details siehe Tabelle; Link zum Download der PM mit Tabelle am Fuß dieser Seite).

Die Analyse des WSI-Tarifarchivs zeigt auch: Für 5,6 Millionen Beschäftigte stehen die Tarifsteigerungen für das Jahr 2007 bereits fest, weil sie in länger laufenden Abkommen schon im Jahr 2006 und davor vereinbart wurden. Diese Tarifsteigerungen belaufen sich nach Berechnungen des Tarifarchivs im Jahresdurchschnitt 2007 lediglich auf 1,3 Prozent. Sie liegen damit unter der Inflationsrate und niedriger als die durchschnittlichen Tariferhöhungen für das Jahr 2006, die 1,5 Prozent betrugen.

Die Gesamtbilanz des Tarifjahres 2007 hängt nach Auffassung des Leiters des WSI-Tarifarchivs, Dr. Reinhard Bispinck, entscheidend von den Abschlüssen in der Chemie- und der Metallindustrie ab. "Nur wenn es hier gelingt, die Verteilungsspielräume auszuschöpfen, besteht die Chance, dass die Lohnpolitik ihre gesamtwirtschaftliche Aufgabe erfüllt und zu einer Stabilisierung der Binnennachfrage beiträgt", sagt der Tarifexperte. "Gute Abschlüsse bei Chemie und Metall haben eine wichtige Orientierungsfunktion für die anderen Branchen."

Am 8. März verhandeln die Tarifparteien in der chemischen Industrie auf Bundesebene in zweiter Runde, im Bauhauptgewerbe ist die dritte Runde für den 13. März terminiert. In der Metallindustrie beginnt die erste Verhandlungsrunde am 12. März in Nordrhein-Westfalen, gefolgt von den weiteren regionalen Verhandlungen zwischen dem 13. und 19. März. Die Einkommenstarifverträge laufen in der Metallindustrie Ende März aus, die Friedenspflicht endet am 28. April. Die Verhandlungstermine in den übrigen Branchen stehen noch nicht fest.

Rainer Jung | idw
Weitere Informationen:
http://www.boeckler.de/pdf/pm_ta_2007_03_06_tabelle.pdf

Weitere Berichte zu: Metallindustrie Tarifsteigerung WSI

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht RWI erhöht Konjunkturprognose für 2018 auf 2,4 Prozent
21.03.2018 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index: Leichter Rückgang auf hohem Niveau
20.03.2018 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Grösster Elektrolaster der Welt nimmt Arbeit auf

20.04.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Bilder magnetischer Strukturen auf der Nano-Skala

20.04.2018 | Physik Astronomie

Kieler Forschende entschlüsseln neuen Baustein in der Entwicklung des globalen Klimas

20.04.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics