Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Aktienmarkt: Mangelndes Vertrauen

26.02.2002


An den Börsen rund um den Globus herrscht seit Wochen tiefe Verunsicherung. Die fragwürdigen Buchhaltungspraktiken des kollabierten US-Energiehändlers Enron haben nicht nur in Amerika eine generelle Erosion des Vertrauens in die Aussagekraft vorgelegter Bilanzen ausgelöst. Selbst die Rechenwerke renommierter Gesellschaften gerieten zeitweilig in das Fadenkreuz der Kritik. Daneben belasteten aber auch anhaltende Sorgen über die zukünftige Gewinnentwicklung, zumal die meisten Unternehmen in der zu Ende gehenden Berichtssaison auffällige Zurückhaltung hinsichtlich Prognosen übten. Unterstrichen wurde die desolate hiesige Marktverfassung nicht zuletzt durch die gescheiterte Sekundärplatzierung der eher konservativen BHW-Aktie. Unter dem Strich sind im bisherigen Jahresverlauf beim DAX und Nemax 50-Index schon wieder Verluste von 7 bzw. 17 Prozent zu verkraften. M-DAX-Titel zeigten sich dagegen per saldo stabil.

Jenseits des Atlantiks bleiben die Ängste der Investoren vorerst virulent. Die bekannt gewordenen Fälle "kreativer Buchführung" haben jedenfalls das Risiko- und Realitätsbewusstsein der Investoren nachhaltig geschärft. Gleichwohl rechtfertigen die zuletzt veröffentlichten Makrodaten überwiegend konjunkturelle Zuversicht. Hinweise auf die noch immer vorhandene Fragilität des Aufschwungs lieferte allerdings zuletzt der Index des Verbrauchervertrauens der Universität Michigan, der im Februar von 93,0 auf 90,9 Punkte zurückging. Dennoch wird von den Wall Street-Ökonomen überwiegend schon für das erste Quartal eine deutliche Wachstumsbeschleunigung von auf das Jahr hochgerechnet mindestens plus 1 Prozent (nach plus 0,2 bzw. minus 1,3 Prozent in den Vorquartalen) unterstellt.

In Euroland deuten verbesserte Daten wie u. a. der Anstieg der Dezember-Industrieproduktion von 0,8 Prozent gegenüber Vormonat sowie die - wenn auch nur marginale - Zunahme des Geschäftsklimaindikators der EU-Kommission im Januar (plus 0,1 auf 99,0 Punkte) das Auslaufen der Wirtschaftsflaute an. Angesichts zunächst nur verhaltener transatlantischer Impulse dürfte der sich abzeichnende Aufschwung aber nur von geringer Dynamik gekennzeichnet sein. Weiterhin kraftlos präsentiert sich Deutschland, da insbesondere die hiesige Verbrauchernachfrage wenig Schub zu entfalten scheint. Wenngleich sich die Industrieaufträge im Dezember preis- und saisonbereinigt überraschend um 4,2 erhöhten, erwarten die Prognostiker mehrheitlich für 2002 nur eine reale Expansionsrate von unter 1 Prozent (jüngste Schätzung des DIHK maximal 0,5 Prozent). Vor diesem schwachen konjunkturellen Hintergrund besteht hinsichtlich der Gewinnerwartungen für das laufende und kommende Jahr vermutlich noch erheblicher Korrekturbedarf, zumal nach dem Enron-Debakel der Druck zu konservativeren Bilanzierungspraktiken zunehmen dürfte. Insgesamt sind die Aussichten auf eine baldige Trendwende am deutschen Aktienmarkt vorerst nicht sonderlich hoch einzuschätzen.

Ihre Ansprechpartner bei der LRP Landesbank Rheinland-Pfalz: Bereich: Sparkassen-Privatkunden-Research

Hans Beth, Tel.: 06131 / 132616, Fax: 06131 / 132574, eMail: hans.beth@LRP.de

Thomas Hollenbach, Tel.: 06131 / 132339, Fax: 06131 / 132574, eMail: thomas.hollenbach@LRP.de

| ots

Weitere Berichte zu: Aktienmarkt

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht IAB-Arbeitsmarktbarometer: Aufschwung setzt sich fort
28.11.2017 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index: Rückgang, aber noch keine Tendenzwende
21.11.2017 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Im Focus: Electromagnetic water cloak eliminates drag and wake

Detailed calculations show water cloaks are feasible with today's technology

Researchers have developed a water cloaking concept based on electromagnetic forces that could eliminate an object's wake, greatly reducing its drag while...

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Im Focus: Scientists channel graphene to understand filtration and ion transport into cells

Tiny pores at a cell's entryway act as miniature bouncers, letting in some electrically charged atoms--ions--but blocking others. Operating as exquisitely sensitive filters, these "ion channels" play a critical role in biological functions such as muscle contraction and the firing of brain cells.

To rapidly transport the right ions through the cell membrane, the tiny channels rely on a complex interplay between the ions and surrounding molecules,...

Im Focus: Stabile Quantenbits

Physiker aus Konstanz, Princeton und Maryland schaffen ein stabiles Quantengatter als Grundelement für den Quantencomputer

Meilenstein auf dem Weg zum Quantencomputer: Wissenschaftler der Universität Konstanz, der Princeton University sowie der University of Maryland entwickeln ein...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern

08.12.2017 | Veranstaltungen

Hohe Heilungschancen bei Lymphomen im Kindesalter

07.12.2017 | Veranstaltungen

Der Roboter im Pflegeheim – bald Wirklichkeit?

05.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Mit Quantenmechanik zu neuen Solarzellen: Forschungspreis für Bayreuther Physikerin

12.12.2017 | Förderungen Preise

Stottern: Stoppsignale im Gehirn verhindern flüssiges Sprechen

12.12.2017 | Biowissenschaften Chemie

E-Mobilität: Neues Hybridspeicherkonzept soll Reichweite und Leistung erhöhen

12.12.2017 | Energie und Elektrotechnik