Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Deutsche Börse beschleunigt Handel auf Xetra deutlich

21.02.2007
Umfangreiche Verbesserungen zielen auf algorithmischen Handel

Die Deutsche Börse nimmt weitere technische Verbesserungen für den Handel auf Xetra vor. Die Maßnahmen zielen auf den algorithmischen Handel, bei dem Computer Handelssignale auswerten und Kauf- und Verkauforders in das System stellen. Mit diesen Anpassungen wird die Deutsche Börse ab April die Zugriffszeiten um mehr als 50 Prozent reduzieren. Die Verbesserungen umfassen Maßnahmen im Teilnehmernetzwerk, leistungsstärkere Hardware und neue Funktionalitäten der Software. Die Investitionssumme für die Verbesserungen des hochgradig skalierbaren Systems Xetra liegt bei nur acht Millionen Euro.

Ab April bietet die Deutsche Börse den Xetra-Teilnehmern Anbindungen von bis zu 1 Gbit/s an (derzeit 512 Kbit/s). Zudem werden erstmals sämtliche Orderbuchaktualisierungen bis Markttiefe 10 sowie die gesamte Preiskette unsaldiert und in Echtzeit an die Kunden übermittelt. Xetra-Teilnehmer können dann die Lieferung der Orderbuchdaten, die sie erhalten wollen, selbst konfigurieren und damit noch besser ihren Bedürfnissen anpassen. Darüber hinaus wird über die Funktionalität „Memory-Based-Matching“ ein Teil der zur Orderabwicklung benötigten Daten im Arbeitsspeicher und nicht mehr auf der Festplatte des Xetra-Systems vorgehalten. Damit wird die Orderabwicklung beschleunigt.

Der algorithmische Handel ist auf extrem kurze Roundtrip-Zeiten angewiesen. Damit ist die Zeitspanne gemeint, die eine Order vom Kundensystem über das Netzwerk bis zum Xetra-Backend und deren Bestätigung zurück zum Kunden benötigt. Seit Dezember 2006 wurde die durchschnittliche Roundtrip-Zeit um den Faktor 3 verkürzt. Der Spitzenwert für Orders liegt derzeit bei nur knapp über 20 Millisekunden. Erreicht wurde diese Verbesserung durch ein Bündel von Maßnahmen wie dem Upgrade der Bandbreite von 128 KBit/s auf 512 KBit/s. Ab April werden die Roundtrip-Zeiten der schnellsten Orders auf unter 10 Millisekunden sinken.

... mehr zu:
»Funktionalität »KBit/s

Die Deutsche Börse ermöglicht zudem Kunden, die algorithmischen Handel betreiben, unter der Bezeichnung Proximity Services ihre Handelssysteme in der Nähe der Xetra-Infrastruktur aufzustellen. Dadurch werden die Roundtrip-Zeiten weiter verkürzt.

„Die abgeschlossenen und noch geplanten Maßnahmen erhöhen die Liquidität und damit die Attraktivität der Handelsplattform Xetra für alle Marktteilnehmer“, sagte Rainer Riess, Managing Director bei der Deutschen Börse für den Bereich Stock Market Business Development.

„Wir setzen neue Maßstäbe beim Zugriff auf Handelsplattformen“, sagte Michael Kuhn, CIO der Deutschen Börse.

Media Relations | Gruppe Deutsche Boerse
Weitere Informationen:
http://www.deutsche-boerse.com

Weitere Berichte zu: Funktionalität KBit/s

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht IAB-Arbeitsmarktbarometer: positiver Ausblick auf die kommenden Monate
27.02.2017 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index: Aufwärtstendenz setzt sich fort
21.02.2017 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Forscher ahmen molekulares Gedränge nach

Enzyme verhalten sich im geräumigen Reagenzglas anders als im molekularen Gedränge einer lebenden Zelle. Chemiker der Universität Basel konnten diese engen Bedingungen nun erstmals in künstlichen Vesikeln naturgetreu simulieren. Die Erkenntnisse helfen der Weiterentwicklung von Nanoreaktoren und künstlichen Organellen, berichten die Forscher in der Fachzeitschrift «Small».

Enzyme verhalten sich im geräumigen Reagenzglas anders als im molekularen Gedränge einer lebenden Zelle. Chemiker der Universität Basel konnten diese engen...

Im Focus: Researchers Imitate Molecular Crowding in Cells

Enzymes behave differently in a test tube compared with the molecular scrum of a living cell. Chemists from the University of Basel have now been able to simulate these confined natural conditions in artificial vesicles for the first time. As reported in the academic journal Small, the results are offering better insight into the development of nanoreactors and artificial organelles.

Enzymes behave differently in a test tube compared with the molecular scrum of a living cell. Chemists from the University of Basel have now been able to...

Im Focus: Mit Künstlicher Intelligenz das Gehirn verstehen

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas über den Schaltplan des Gehirns bekannt.

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas...

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

„Microbiology and Infection“ – deutschlandweit größte Fachkonferenz 5.-8. März in Würzburg

01.03.2017 | Veranstaltungen

Nebennierentumoren: Radioaktiv markierte Substanzen vermeiden unnötige Operationen

28.02.2017 | Veranstaltungen

350 Onlineforscher_innen treffen sich zur Fachkonferenz General Online Research an der HTW Berlin

28.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

„Microbiology and Infection“ – deutschlandweit größte Fachkonferenz 5.-8. März in Würzburg

01.03.2017 | Veranstaltungsnachrichten

CeBIT 2017: Automatisiertes Fahren: Sicheres Navigieren im Baustellenbereich

01.03.2017 | CeBIT 2017

Hybrid-Speicher mit Marktpotenzial: Batterie-Produktion goes Industrie 4.0

01.03.2017 | Energie und Elektrotechnik