Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Deutsche Börse und COLT Telecom bieten gemeinsam „Proximity Services“ an

20.02.2007
Angebot für Handelsteilnehmer mit Bedarf nach äußerst geringer Latenz / Service zielt vor allem auf algorithmischen Handel

Deutsche Börse Systems und COLT Telecom haben am Dienstag bekannt gegeben, dass sie Handelsteilnehmern der Deutschen Börse weitere Proximity Services anbieten. Das Angebot ermöglicht es, Ordersysteme von Kunden räumlich in unmittelbarer Nähe zu den Rechnern der Handelssysteme der Gruppe Deutsche Börse und direkt in den hochverfügbaren Rechenzentren von COLT zu installieren. Dadurch erhalten Marktteilnehmer einen Zugang mit äußerst geringer Latenz zu Markt- und Börsendaten.

Die mit Proximity Services einhergehenden Verbesserungen sind besonders für Finanzdienstleister von Interesse, die algorithmischen Handel betreiben. Algorithmic Trading – das heißt der Einsatz von mathematischen Handelsstrategien durch Algorithmen an einer elektronischen Börse – ist in hohem Maße von der Ausführungsgeschwindigkeit und der Verfügbarkeit von Marktdaten abhängig. Bei dieser Form des softwareinduzierten Handels beeinflussen bereits Millisekunden die Margen und die Profitabilität des Geschäfts.

COLT, einer von zwei Partnern der Deutschen Börse im Bereich Proximity Services, bietet dabei Rechenzentrumsfläche und Rackspace in den eigenen Rechenzentren an: In diesen haben Kunden die Möglichkeit, eigene IT-Systeme in sehr kurzer Entfernung zu den Servern der Deutschen Börse zu installieren. Zudem ist eine Installation der Systeme an räumlich getrennten Standorten oder der Aufbau von Backup-Standorten möglich. Die Kundensysteme inklusive Handelsalgorithmen lassen sich per Fernzugriff aktualisieren.

... mehr zu:
»COLT

Das Angebot von Deutsche Börse Systems und COLT Telecom umfasst die gesamte Palette an Proximity Services: von der Anbindung an die Handelsplattformen und Markdatenströme der Gruppe Deutsche Börse über Housing und Remote System Management-Anbindung bis hin zur Bereitstellung von Hardware und Wartungsleistungen. Verträge können dabei direkt mit Deutsche Börse Systems abgeschlossen werden und beinhalten die Housing-Dienstleistung. Die hoch entwickelte Netzwerkarchitektur der Deutschen Börse bietet eine optimierte Infrastruktur mit einer Verbindungsverfügbarkeit von insgesamt über 99,999 Prozent.

„Mit unseren Rechenzentren und Managed Services bieten wir Finanzdienstleistern wie der Deutschen Börse hoch verfügbare Dienste und Ausfallsicherheit, die deren Anforderungen entsprechen“, erläutert Detlef Spang, Vorsitzender der Geschäftsführung der COLT Telecom GmbH und Mitglied im Konzernvorstand der COLT Gruppe. „Wir beobachten bereits seit einiger Zeit eine steigende Nachfrage in Europa nach unseren Dienstleistungen im Bereich Rechenzentren, mit denen Firmen die Ausführungsgeschwindigkeit ihrer Orders erhöhen können.“

„Durch die Kooperation mit COLT können wir unsere Proximity Services ab sofort in verschiedenen Rechenzentren anbieten, zum Beispiel als Splitinstallation oder Backupmöglichkeit“, sagt Michael Kuhn, CIO der Deutschen Börse und CEO von Deutsche Börse Systems. Das Angebot vergrößert die Möglichkeiten der Deutsche Börse Systems, Kunden einen skalierbaren, maßgeschneiderten und latenzarmen Zugang zu den Handelsplattformen der Gruppe Deutsche Börse anzubieten.

Über die Gruppe Deutsche Börse

Die Gruppe Deutsche Börse ist ein führender Dienstleistungsanbieter für die internationale Wertpapierbranche mit Produkten und Dienstleistungen für Emittenten, Anleger, Intermediäre und Datenvendoren. Das Angebot der Gruppe umfasst die gesamte Prozesskette bei der Verarbeitung von Wertpapieren, vom Handel über Clearing bis hin zu Abwicklung und Verwahrung. Die Gruppe Deutsche Börse ist zudem Anbieter von IT-Lösungen, Insourcing-Partner für die internationale Wertpapierbranche und ist führend im Bereich Marktdaten und Analyse.

Deutsche Börse Systems ist eine Tochtergesellschaft der Deutsche Börse AG. Das Unternehmen unterhält das weltweit größte Börsennetzwerk und entwickelt, pflegt und betreibt sämtliche Handels-, Clearing- und Abwicklungssysteme der Gruppe Deutsche Börse, einschließlich Xetra und Eurex. Über das leistungsstarke Netzwerk verbindet die Gruppe ca. 2.000 Marktteilnehmer weltweit.

Über COLT Telecom

COLT ist einer der führenden Geschäftskundenanbieter in Europa und spezialisiert auf Daten-, Sprach- und Managed Services für mittelständische und große Unternehmen sowie für Wholesale-Kunden. Das Unternehmen betreut mehr als 50.000 Firmen aus allen Branchen. COLT betreibt ein eigenes, 20.000 Kilometer langes Glasfasernetz, das sich über 13 Länder erstreckt. Das Netz umfasst eigene Stadtnetze in den 32 wichtigsten europäischen Metropolen mit direkten Glasfaserverbindungen in 10.000 Gebäude und 14 eigene Rechenzentren.

Die Muttergesellschaft COLT Telecom Group S.A. ist an der London Stock Exchange (COLT) gelistet. Mehr Informationen über das Unternehmen und seine Dienstleistungen unter http://www.colt.net.

Media Relations | Gruppe Deutsche Boerse
Weitere Informationen:
http://www.deutsche-boerse.com
http://www.colt.net

Weitere Berichte zu: COLT

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index startet gut ins neue Jahr
22.02.2018 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

nachricht IMK-Indikator: Keine Rezessionsgefahr, keine Anzeichen für konjunkturelle Überhitzung
19.02.2018 | Hans-Böckler-Stiftung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verlässliche Quantencomputer entwickeln

Internationalem Forschungsteam gelingt wichtiger Schritt auf dem Weg zur Lösung von Zertifizierungsproblemen

Quantencomputer sollen künftig algorithmische Probleme lösen, die selbst die größten klassischen Superrechner überfordern. Doch wie lässt sich prüfen, dass der...

Im Focus: Developing reliable quantum computers

International research team makes important step on the path to solving certification problems

Quantum computers may one day solve algorithmic problems which even the biggest supercomputers today can’t manage. But how do you test a quantum computer to...

Im Focus: Innovation im Leichtbaubereich: Belastbares Sandwich aus Aramid und Carbon

Die Entwicklung von Leichtbaustrukturen ist eines der zentralen Zukunftsthemen unserer Gesellschaft. Besonders in der Luftfahrtindustrie und in anderen Transportbereichen sind Leichtbaustrukturen gefragt. Sie ermöglichen Energieeinsparungen und reduzieren den Ressourcenverbrauch bei Treibstoffen und Material. Zum Einsatz kommen dabei Verbundmaterialien in der so genannten Sandwich-Bauweise. Diese bestehen aus zwei dünnen, steifen und hochfesten Deckschichten mit einer dazwischen liegenden dicken, vergleichsweise leichten und weichen Mittelschicht, dem Sandwich-Kern.

Aramidpapier ist ein etabliertes Material für solche Sandwichkerne. Sein mechanisches Strukturversagen ist jedoch noch unzureichend erforscht: Bislang fehlten...

Im Focus: Die Brücke, die sich dehnen kann

Brücken verformen sich, daher baut man normalerweise Dehnfugen ein. An der TU Wien wurde eine Technik entwickelt, die ohne Fugen auskommt und dadurch viel Geld und Aufwand spart.

Wer im Auto mit flottem Tempo über eine Brücke fährt, spürt es sofort: Meist rumpelt man am Anfang und am Ende der Brücke über eine Dehnfuge, die dort...

Im Focus: Eine Frage der Dynamik

Die meisten Ionenkanäle lassen nur eine ganz bestimmte Sorte von Ionen passieren, zum Beispiel Natrium- oder Kaliumionen. Daneben gibt es jedoch eine Reihe von Kanälen, die für beide Ionensorten durchlässig sind. Wie den Eiweißmolekülen das gelingt, hat jetzt ein Team um die Wissenschaftlerin Han Sun (FMP) und die Arbeitsgruppe von Adam Lange (FMP) herausgefunden. Solche nicht-selektiven Kanäle besäßen anders als die selektiven eine dynamische Struktur ihres Selektivitätsfilters, berichten die FMP-Forscher im Fachblatt Nature Communications. Dieser Filter könne zwei unterschiedliche Formen ausbilden, die jeweils nur eine der beiden Ionensorten passieren lassen.

Ionenkanäle sind für den Organismus von herausragender Bedeutung. Wenn zum Beispiel Sinnesreize wahrgenommen, ans Gehirn weitergeleitet und dort verarbeitet...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - April 2018

21.02.2018 | Veranstaltungen

Tag der Seltenen Erkrankungen – Deutsche Leberstiftung informiert über seltene Lebererkrankungen

21.02.2018 | Veranstaltungen

Digitalisierung auf dem Prüfstand: Hochkarätige Konferenz zu Empowerment in der agilen Arbeitswelt

20.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Verlässliche Quantencomputer entwickeln

22.02.2018 | Informationstechnologie

Histologie in 3D: Neue Färbemethode ermöglicht Nano-CT-Aufnahmen von Gewebeproben

22.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Forscher entdecken neuen Signalweg zur Herzmuskelverdickung

22.02.2018 | Medizin Gesundheit

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics