Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Mittelstand startet durch

31.01.2007
"Der Wirtschaftsaufschwung hat den Mittelstand in seiner ganzen Breite erfasst, beim Wachstum, beim Abbau der Arbeitslosigkeit und bei verbesserten Finanzierungsmöglichkeiten", erklärte der Bundesminister für Wirtschaft und Technologie, Michael Glos.

"Die Umfragen aus der mittelständischen Wirtschaft zeigen ein rundum positives Bild. Die guten Meldungen überschlagen sich nahezu. Besonders erfreulich ist es, dass die künftige Wirtschaftsentwicklung sehr positiv eingeschätzt wird. Dies nehme ich auch als Zeichen dafür, dass die kleinen und mittleren Unternehmen wieder Vertrauen in die Wirtschafts- und Finanzpolitik der Bundesregierung gefasst haben."

Die Wirtschaftsleistung in Deutschland nahm im Jahr 2006 auch im Mittelstand kräftig zu. Das Bruttoinlandsprodukt erhöhte sich um real 2,5 % zum Vorjahr. Dies war das stärkste Wachstum seit dem New-Economy-Boom im Jahr 2000. Vor allem die Binnenkonjunktur hat angezogen, was insbesondere dem Mittelstand zugute kam. Das Geschäftsklima des Mittelstandes hat sich laut ifo/KfW-Mittelstandsbarometer auf +28,6 Punkte (Vorjahr +9,5 Punkte) sehr stark verbessert und ist nur noch mit den positiven Zahlen der Wiedervereinigungseuphorie Anfang der 90-er Jahre vergleichbar. Die Zahl der Unternehmensinsolvenzen ist hingegen um rund 17 % niedriger als im Vorjahreszeitraum.

Der Aufschwung hat, besonders erfreulich, auch den Arbeitsmarkt erreicht. Mit rund 39,8 Millionen Erwerbstätigen waren Ende 2006 gut 400.000 Personen mehr beschäftigt als im Vorjahr. Im Gegenzug nahm die Arbeitslosigkeit deutlich ab. Insgesamt haben wir rund 600.000 Arbeitslose weniger als vor einem Jahr. Die Zahl der offenen Stellen erhöhte sich im gleichen Zeitraum um fast eine viertel Million. Gerade der Mittelstand plant wieder, neue Mitarbeiter einzustellen. Wie aktuelle Untersuchungen belegen, ist die Zahl der Optimisten deutlich gestiegen. Dies zeigt sich auch international. "Die Zeiten, wo Deutschland bei internationalen Vergleichen Schlusslicht war, sind vorbei", so Glos.

... mehr zu:
»Finanzpolitik »Mittelstand

Gleichzeitig verbessern sich auch andere Kennziffern, die für einen nachhaltigen Aufschwung sprechen: Knapp die Hälfte aller Unternehmen gingen im letzten Jahr von einer Erhöhung ihrer Eigenkapitalquote aus, nur jede sechste Firma rechnete mit einem Rückgang. Auch die Investitionsbereitschaft ist mit einem geplanten nominalen Jahreswachstum von über 5 % auf einem erfreulich hohen Niveau.

"Die Mittelstandsinitiative der Bundesregierung, die ich im letzten Sommer dem Bundeskabinett vorgelegt habe, trägt Früchte. Dabei hat die Umsetzung gerade erst begonnen. Noch viele Maßnahmen befinden sich in der Umsetzung und brauchen Zeit, um ihre volle Wirkung zu entfalten", erklärte Glos.

Die nächsten Schritte, wie zum Beispiel das 2. Mittelstandsentlastungsgesetz, die Reform der Innovationsförderung für den Mittelstand und die Steuerentlastung durch Erbschafts- und Unternehmensteuerreform sind auf gutem Weg und werden den Mittelstand in vielen Bereichen weiter entlasten und unterstützen.

Bundesminister Glos: "Der Mittelstand kann sich auf die Wirtschafts- und Finanzpolitik der Bundesregierung verlassen und verlässlich planen."

| BMWi-Tagesnachrichten
Weitere Informationen:
http://www.bmwi.de

Weitere Berichte zu: Finanzpolitik Mittelstand

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht IMK-Konjunkturindikator: Rezessionsgefahr nahe Null
18.01.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

nachricht WSI-Tarifarchiv: Tariflöhne und -gehälter 2016: Reale Steigerungen von 1,9 Prozent
05.01.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das menschliche Hirn wächst länger und funktionsspezifischer als gedacht

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio

18.01.2017 | Verkehr Logistik