Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Mittelstand startet durch

31.01.2007
"Der Wirtschaftsaufschwung hat den Mittelstand in seiner ganzen Breite erfasst, beim Wachstum, beim Abbau der Arbeitslosigkeit und bei verbesserten Finanzierungsmöglichkeiten", erklärte der Bundesminister für Wirtschaft und Technologie, Michael Glos.

"Die Umfragen aus der mittelständischen Wirtschaft zeigen ein rundum positives Bild. Die guten Meldungen überschlagen sich nahezu. Besonders erfreulich ist es, dass die künftige Wirtschaftsentwicklung sehr positiv eingeschätzt wird. Dies nehme ich auch als Zeichen dafür, dass die kleinen und mittleren Unternehmen wieder Vertrauen in die Wirtschafts- und Finanzpolitik der Bundesregierung gefasst haben."

Die Wirtschaftsleistung in Deutschland nahm im Jahr 2006 auch im Mittelstand kräftig zu. Das Bruttoinlandsprodukt erhöhte sich um real 2,5 % zum Vorjahr. Dies war das stärkste Wachstum seit dem New-Economy-Boom im Jahr 2000. Vor allem die Binnenkonjunktur hat angezogen, was insbesondere dem Mittelstand zugute kam. Das Geschäftsklima des Mittelstandes hat sich laut ifo/KfW-Mittelstandsbarometer auf +28,6 Punkte (Vorjahr +9,5 Punkte) sehr stark verbessert und ist nur noch mit den positiven Zahlen der Wiedervereinigungseuphorie Anfang der 90-er Jahre vergleichbar. Die Zahl der Unternehmensinsolvenzen ist hingegen um rund 17 % niedriger als im Vorjahreszeitraum.

Der Aufschwung hat, besonders erfreulich, auch den Arbeitsmarkt erreicht. Mit rund 39,8 Millionen Erwerbstätigen waren Ende 2006 gut 400.000 Personen mehr beschäftigt als im Vorjahr. Im Gegenzug nahm die Arbeitslosigkeit deutlich ab. Insgesamt haben wir rund 600.000 Arbeitslose weniger als vor einem Jahr. Die Zahl der offenen Stellen erhöhte sich im gleichen Zeitraum um fast eine viertel Million. Gerade der Mittelstand plant wieder, neue Mitarbeiter einzustellen. Wie aktuelle Untersuchungen belegen, ist die Zahl der Optimisten deutlich gestiegen. Dies zeigt sich auch international. "Die Zeiten, wo Deutschland bei internationalen Vergleichen Schlusslicht war, sind vorbei", so Glos.

... mehr zu:
»Finanzpolitik »Mittelstand

Gleichzeitig verbessern sich auch andere Kennziffern, die für einen nachhaltigen Aufschwung sprechen: Knapp die Hälfte aller Unternehmen gingen im letzten Jahr von einer Erhöhung ihrer Eigenkapitalquote aus, nur jede sechste Firma rechnete mit einem Rückgang. Auch die Investitionsbereitschaft ist mit einem geplanten nominalen Jahreswachstum von über 5 % auf einem erfreulich hohen Niveau.

"Die Mittelstandsinitiative der Bundesregierung, die ich im letzten Sommer dem Bundeskabinett vorgelegt habe, trägt Früchte. Dabei hat die Umsetzung gerade erst begonnen. Noch viele Maßnahmen befinden sich in der Umsetzung und brauchen Zeit, um ihre volle Wirkung zu entfalten", erklärte Glos.

Die nächsten Schritte, wie zum Beispiel das 2. Mittelstandsentlastungsgesetz, die Reform der Innovationsförderung für den Mittelstand und die Steuerentlastung durch Erbschafts- und Unternehmensteuerreform sind auf gutem Weg und werden den Mittelstand in vielen Bereichen weiter entlasten und unterstützen.

Bundesminister Glos: "Der Mittelstand kann sich auf die Wirtschafts- und Finanzpolitik der Bundesregierung verlassen und verlässlich planen."

| BMWi-Tagesnachrichten
Weitere Informationen:
http://www.bmwi.de

Weitere Berichte zu: Finanzpolitik Mittelstand

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht IAB-Arbeitsmarktbarometer: positiver Ausblick auf die kommenden Monate
27.02.2017 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index: Aufwärtstendenz setzt sich fort
21.02.2017 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Poseidon goes Politics – Wer oder was regiert die Ozeane?

27.02.2017 | Veranstaltungen

Fachtagung Rapid Prototyping 2017 – Innovationen in Entwicklung und Produktion

27.02.2017 | Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Herz-Untersuchung: Kontrastmittel sparen mit dem Mini-Teilchenbeschleuniger

27.02.2017 | Medizintechnik

Neue Maßstäbe für eine bessere Wasserqualität in Europa

27.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wenn der Schmerz keine Worte findet - Künstliche Intelligenz zur automatisierten Schmerzerkennung

27.02.2017 | Medizintechnik