Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

ZEW-Finanzmarkttest - Experten erwarten DAX-Anstieg um 5 Prozent im Jahr 2007

27.12.2006
Vom ZEW befragte Finanzmarktexperten erwarten, dass der Deutsche Aktienindex (DAX) im kommenden Jahr um 5 Prozent an Wert gewinnen wird. Für den US-amerikanischen Index Dow Jones erwarten für 2007 sie ein Kurspotenzial von lediglich 2,5 Prozent.

Anlässlich des bevorstehenden Jahreswechsels hat das ZEW die Teilnehmer des ZEW-Finanzmarkttests befragt, ob sich die Anlage in Aktien auch im kommenden Jahr lohnt. Zum Ende des Jahres 2006 präsentieren sich die weltweiten Aktienmärkte in Hochform. Der deutsche Aktienindex Dax hat seit Beginn des Jahres um rund 19 Prozent zugelegt, der US-amerikanische Dow Jones um 15 Prozent.

Nach Meinung der befragten Finanzexperten sind Aktien auch im kommenden Jahr eine attraktive Anlageform, jedoch werden die Gewinnmöglichkeiten aus der Anlage in Aktien geringer ausfallen als im laufenden Jahr. So schätzen die Analysten den Jahresendstand des deutschen Aktienindex' auf durchschnittlich 6.700 Punkte. Dies würde eine Kurssteigerungsrate von 5 Prozent im Vergleich zum Stand von rund 6.400 Zählern während der Dezember-Umfrage 2006 bedeuten.

Die Aussichten für die US-amerikanischen Aktien fallen etwas schlechter aus. Für den Dow Jones sehen die befragten Finanzexperten im Schnitt zwar ein Potenzial von bis zu 12.600 Punkten zum Jahresende. Die damit einhergehenden Kurszuwächse von 2,5 Prozent würden jedoch geringer ausfallen als im deutschen Aktienmarkt.

... mehr zu:
»KGV »ZEW-Finanzmarkttest

Zudem wurden die Finanzexperten nach der Bewertung der Aktien gefragt. Deutsche Titel sind derzeit mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) von 13,9 günstig bewertet, US-amerikanische sind bei einem KGV von 21,2 teurer. Deutsche wie auch US-amerikanische Unternehmen haben im laufenden Jahr 2006 Gewinnwachstumsraten in zweistelliger Höhe verbucht, und die Gewinnschätzungen für das kommende Jahr fallen ähnlich positiv aus. Daher hat das ZEW die Finanzexperten gefragt, wie sich die Bewertungen im kommenden Jahr entwickeln werden. Hier zeichnet sich eine leichte Konvergenz der Bewertungen im Ländervergleich ab: Das KGV der Dax-notierten Titel soll geringfügig auf 14,3 zunehmen, hingegen soll das KGV der US-amerikanischen Papiere auf 17,3 Punkte sinken.

Die letzte Frage hatte die optimale Aufteilung eines Aktienportfolios nach Branchen zum Thema. Im repräsentativen Portfolio nehmen die Finanzdienstleister mit 13 Prozent das größte Gewicht ein. Dicht darauf folgen Energie- und Chemiewerte mit jeweils 11 Prozent. Im Mittelfeld liegen die Branchen der Informationstechnologien und des Maschinenbaus, die jeweils mit 9 Prozent gewichtet werden. Auf Baugewerbe, Elektrotechnik und Telekommunikation entfällt jeweils ein Anteil von 8 Prozent im Portfolio. Am schwächsten gewichten die Finanzexperten den Fahrzeugbau und die Branche Konsum und Handel mit jeweils 7 Prozent.

Ansprechpartner:
Dr. Michael Schröder, Telefon 0163/6235140
ftp://ftp.zew.de/pub/zew-docs/frep/aktuell.pdf - der aktuelle ZEW-Finanzmarktreport (Januar 2007) im Internet

Katrin Voss | idw
Weitere Informationen:
http://www.zew.de

Weitere Berichte zu: KGV ZEW-Finanzmarkttest

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht IMK-Konjunkturindikator: Praktisch keine Rezessionsgefahr, Wachstumsprognose wird angehoben
14.12.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

nachricht IAB-Arbeitsmarktbarometer: Aufschwung setzt sich fort
28.11.2017 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik