Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Eurex nimmt Preisanpassung mit Blick auf weiteres Wachstum vor

12.12.2006
Anreizprogramm zur Steigerung von Eigenhandel und Algorithmic Trading durch Volumenrabatte/Implementierung der „Eurex Technology Roadmap“

Eurex wird ein Anreizprogramm zur Steigerung des Eigenhandels von Kunden starten und umfangreiche Maßnahmen zur weiteren Optimierung der Eurex Technologie umsetzen. Beide Maßnahmen zielen im Wesentlichen auf eine Steigerung des vollständig rechnergestützten Handels ab, dem so genannten Algorithmic Trading. Ferner werden in einzelnen Produktgruppen die Preise harmonisiert, mit dem Ziel die Attraktivität dieser Produkte weiter zu erhöhen.

Das Programm zur Steigerung des Eigenhandels wird zum 1. Februar 2007 eingeführt und beinhaltet Volumenrabatte für börsliche Geschäfte in den wesentlichen Eurex-Produktgruppen. Die Rabattstaffel beträgt 10, 20 und 30 Prozent, abhängig von spezifischen Schwellenwerten pro Produktgruppe. Für Kapitalmarkt-Futures etwa gilt zwischen 0,4 Mio. und 0,8 Mio. gehandelten Kontrakten ein Rabatt von 10 Prozent, bis 2,4 Mio. Kontrakte von 20 Prozent und darüber hinaus von 30 Prozent. Damit können Eigenhandelskunden zusätzliche Kontraktvolumina bis zu 30 Prozent günstiger handeln und clearen als bisher. Im Falle des von Kunden weltweit gehandelten Bund-Future-Kontrakts zum Beispiel bedeutet dies in der höchsten Rabattstaffel eine Reduzierung von 0,20 Euro auf bis zu 0,14 Euro pro Kontrakt.

Zeitgleich senkt Eurex für schweizerische und U.S.-amerikanische Aktienoptionen die Preise auf 0,20 Euro beziehungsweise 0,30 CHF, die heute schon für die meisten europäischen Aktienoptionen gelten. Zudem werden bei den Kapitalmarktprodukten alle Futures und Optionen auf dem niedrigsten Preisniveau von 0,20 Euro bzw. 0,30 CHF harmonisiert, das zum Beispiel heute schon für Derivate auf deutsche Bundesanleihen gilt. Dazu senkt Eurex die Gebühren für CONF-Future, Eonia-Future sowie Futures und Optionen auf den 3-Monats-Euribor.

... mehr zu:
»Eigenhandel »Kontrakt

Mit der Umsetzung der „Technology Roadmap“ geht Eurex gezielt auf die wachsende Bedeutung von Algorithmic Trading im Terminmarkt ein und schafft die systemseitigen Voraussetzungen für künftiges Wachstum in diesem Segment. Eurex wird den Kunden einen höheren Datendurchsatz und eine Reduktion der System-Antwortzeiten bieten und so die Optimierung der Handelsaktivitäten auf operativer Ebene unterstützen. Ab 18. Dezember 2006 liefert Eurex erstmals sämtliche Orderbuchaktualisierungen und damit die gesamte Preiskette unsaldiert und in Echtzeit an die Kunden. Im Jahresverlauf 2007 werden Eurex-Kunden die Lieferung der Orderbuchdaten, die sie erhalten wollen, selbst konfigurieren und damit noch besser ihren Bedürfnissen anpassen können.

Mit der Optimierung verschiedener Software-Komponenten, wie dem Matcher und den Broadcasting Modulen, reduziert Eurex zudem die Systemantwortzeiten deutlich und erhöht den Durchsatz des Gesamtsystems. Zusammen mit einer Erweiterung der Eurex Hardware, etwa der Anzahl der Hosts, der verfügbaren CPU-Leistung sowie der Speichermedien, wird damit der Grundstein für weiteres Wachstum gelegt. Nach der vollständigen Umsetzung der Maßnahmen wird die Eurex Plattform im nächsten Jahr deutlich verringerte Antwortzeiten aufweisen und ein Transaktionsvolumen von mehr als einer Milliarde Quotes pro Tag verarbeiten können.

Die Maßnahmen sind ein wichtiger Schritt in der Umsetzung der im strategischen Plan verabschiedeten Initiativen zur Förderung weiteren Wachstums und konkretisieren den Anfang November im Rahmen der Quartalsergebnisse vorgestellten Investitionsplan der Gruppe Deutsche Börse für das Segment Eurex. Eine Anwendung des ab 1. Februar 2007 gültigen Preismodells hätte in den ersten neun Monaten 2006 die Handels- und Clearingerlöse bei Eurex in der Größenordnung von 25 bis 30 Mio. Euro reduziert. Die Effekte der Preisreduzierung betreffen Deutsche Börse und SWX Swiss Exchange im Verhältnis der Gewinnverteilung von 85 zu 15 Prozent. Der Preisreduzierung stehen die positiven Effekte der erwarteten Dynamisierung des Wachstums gegenüber. Im Kassamarkt hat die Gruppe Deutsche Börse mit der Einführung von Volumenrabatten für Algorithmic Trading bereits positive Erfahrung gesammelt.

Media Relations | Gruppe Deutsche Boerse
Weitere Informationen:
http://www.deutsche-boerse.com

Weitere Berichte zu: Eigenhandel Kontrakt

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht Mittelstand 4.0-Kompetenz­zentrum Stuttgart gestartet
29.03.2017 | Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index weiter aufwärts gerichtet
23.03.2017 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Quantenkommunikation: Wie man das Rauschen überlistet

Wie kann man Quanteninformation zuverlässig übertragen, wenn man in der Verbindungsleitung mit störendem Rauschen zu kämpfen hat? Uni Innsbruck und TU Wien präsentieren neue Lösungen.

Wir kommunizieren heute mit Hilfe von Funksignalen, wir schicken elektrische Impulse durch lange Leitungen – doch das könnte sich bald ändern. Derzeit wird...

Im Focus: Entwicklung miniaturisierter Lichtmikroskope - „ChipScope“ will ins Innere lebender Zellen blicken

Das Institut für Halbleitertechnik und das Institut für Physikalische und Theoretische Chemie, beide Mitglieder des Laboratory for Emerging Nanometrology (LENA), der Technischen Universität Braunschweig, sind Partner des kürzlich gestarteten EU-Forschungsprojektes ChipScope. Ziel ist es, ein neues, extrem kleines Lichtmikroskop zu entwickeln. Damit soll das Innere lebender Zellen in Echtzeit beobachtet werden können. Sieben Institute in fünf europäischen Ländern beteiligen sich über die nächsten vier Jahre an diesem technologisch anspruchsvollen Projekt.

Die zukünftigen Einsatzmöglichkeiten des neu zu entwickelnden und nur wenige Millimeter großen Mikroskops sind äußerst vielfältig. Die Projektpartner haben...

Im Focus: A Challenging European Research Project to Develop New Tiny Microscopes

The Institute of Semiconductor Technology and the Institute of Physical and Theoretical Chemistry, both members of the Laboratory for Emerging Nanometrology (LENA), at Technische Universität Braunschweig are partners in a new European research project entitled ChipScope, which aims to develop a completely new and extremely small optical microscope capable of observing the interior of living cells in real time. A consortium of 7 partners from 5 countries will tackle this issue with very ambitious objectives during a four-year research program.

To demonstrate the usefulness of this new scientific tool, at the end of the project the developed chip-sized microscope will be used to observe in real-time...

Im Focus: Das anwachsende Ende der Ordnung

Physiker aus Konstanz weisen sogenannte Mermin-Wagner-Fluktuationen experimentell nach

Ein Kristall besteht aus perfekt angeordneten Teilchen, aus einer lückenlos symmetrischen Atomstruktur – dies besagt die klassische Definition aus der Physik....

Im Focus: Wegweisende Erkenntnisse für die Biomedizin: NAD⁺ hilft bei Reparatur geschädigter Erbinformationen

Eine internationale Forschergruppe mit dem Bayreuther Biochemiker Prof. Dr. Clemens Steegborn präsentiert in 'Science' neue, für die Biomedizin wegweisende Forschungsergebnisse zur Rolle des Moleküls NAD⁺ bei der Korrektur von Schäden am Erbgut.

Die Zellen von Menschen und Tieren können Schäden an der DNA, dem Träger der Erbinformation, bis zu einem gewissen Umfang selbst reparieren. Diese Fähigkeit...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Industriearbeitskreis »Prozesskontrolle in der Lasermaterialbearbeitung ICPC« lädt nach Aachen ein

28.03.2017 | Veranstaltungen

Neue Methoden für zuverlässige Mikroelektronik: Internationale Experten treffen sich in Halle

28.03.2017 | Veranstaltungen

Wie Menschen wachsen

27.03.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Organisch-anorganische Heterostrukturen mit programmierbaren elektronischen Eigenschaften

29.03.2017 | Energie und Elektrotechnik

Klein bestimmt über groß?

29.03.2017 | Physik Astronomie

OLED-Produktionsanlage aus einer Hand

29.03.2017 | Messenachrichten