Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Ausbildungspakt auf gutem Weg

30.11.2006
Zahl der unversorgten Paktbewerber knapp über Vorjahresniveau Abbau jedoch stärker als im Vorjahr

Gemeinsame Pressemitteilung der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände, des Bundesverbandes der Deutschen Industrie, des Deutschen Industrie- und Handelskammertages, des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks, des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie, des Bundesministeriums für Bildung und Forschung, des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales und der Bundesagentur für Arbeit

Die Partner des Nationalen Paktes für Ausbildung und Fachkräftenachwuchs in Deutschland und die Bundesagentur für Arbeit (BA) geben als Zwischenbilanz zur Nachvermittlungsaktion 2006 die folgende gemeinsame Einschätzung ab:

Bis Mitte November 2006 haben 21.600 der insgesamt 49.500 unversorgten Jugendlichen vom 30. September 2006 eine Ausbildung, eine Qualifizierungsmaßnahme oder eine anderweitige Alternative begonnen. Die Zahl der im November noch nicht vermittelten Paktbewerber liegt damit um 4.100 über den Vergleichsdaten des Vorjahres, konnte jedoch um 43,7 Prozent und daher stärker als im vergangenen Jahr gesenkt werden (2005: 41,2 Prozent).

... mehr zu:
»Ausbildungspakt »Paktbewerber

Von den im Oktober und November versorgten Bewerbern haben 6.000 (28 Prozent) eine betriebliche Ausbildung aufgenommen, deutlich mehr als im Vorjahr (2005: 24 Prozent). Weitere 4.500 (21 Prozent) haben eine Einstiegsqualifizierung oder eine Berufsvorbreitende Bildungsmaßnahme begonnen. Da die Vermittlung in die Einstiegsqualifizierung schwerpunktmäßig erst während der Nachvermittlung beginnt und die Aktivitäten fortdauern, wird die Zahl der Einmündungen bis Jahresende noch deutlich zunehmen. Insgesamt können 40.000 (bisher: 25.000) Teilnehmer gefördert werden. Fast ein Drittel der nicht mehr unvermittelt gemeldeten Bewerber haben entweder nicht auf die Einladung zur Nachvermittlung reagiert oder es lagen keine Angaben zu ihrem Verbleib vor.

Auch der Anstieg der bei den Kammern eingetragenen Ausbildungsverträge bestätigt einen positiven Trend: Bis Ende Oktober 2006 wurden bei den Industrie- und Handelskammern knapp 324.000 Ausbildungsverträge registriert, das ist ein Zuwachs von 14.700 (+ 4,5 Prozent) gegenüber 2005. Bei den Handwerkskammern wurden im gleichen Zeitraum knapp 161.800 Neueintragungen gemeldet, dies entspricht einem Zuwachs von 4.300 (+ 2,7 Prozent) gegenüber dem Vorjahr. Insgesamt stieg die Zahl der abgeschlossenen Ausbildungsverträge in Handwerk, Industrie und Handel um 19.000 (+ 3,9 Prozent) auf 485.700 an.

Die gemeinsamen Anstrengungen von Betrieben, Kammern, Verbänden und den Agenturen für Arbeit haben dieses Ergebnis möglich gemacht. Das Ziel des Ausbildungspaktes, jedem ausbildungswilligen und ausbildungsfähigen Jugendlichen ein Ausbildungs- oder Qualifizierungsangebot zu unterbreiten, wird auch 2006 erreicht. Den Betrieben und allen, die sich für die Ausbildung und die Jugendlichen engagieren, gebührt dafür Dank und Anerkennung! Die Paktpartner appellieren an alle Verantwortlichen, in ihrem Engagement nicht nachzulassen und Jugendlichen eine Chance für einen erfolgreichen Berufseinstieg zu geben. Die Jugendlichen sind aufgerufen, diese Chancen zu nutzen.

Informationen zum Hörfunkservice der Bundesagentur für Arbeit finden Sie im Internet unter www.ba-audio.de.

| presseportal
Weitere Informationen:
http://www.ba-audio.de
http://www.arbeitsagentur.de

Weitere Berichte zu: Ausbildungspakt Paktbewerber

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index: Aufwärtstendenz setzt sich fort
21.02.2017 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

nachricht Ergebnisse der IAB-Stellenerhebung für das 4. Quartal 2016: Anhaltend hohes Niveau offener Stellen
21.02.2017 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal vereinbart mit den Betriebsräten Sozialpläne

21.02.2017 | Unternehmensmeldung

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Zur Sprache gebracht: Und das intelligente Haus „hört zu“

21.02.2017 | Messenachrichten