Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Deutsche Börse plant zahlreiche neue Services rund um MiFID

17.11.2006
Umfangreiche Dienstleistungen zur Vor- und Nachhandelstransparenz

Die Deutsche Börse sieht die neue Richtlinie über Märkte für Finanzinstrumente (MiFID) als Chance, das Serviceportfolio auszudehnen: Das Unternehmen entwickelt eine Reihe neuer Dienstleistungen im Kassamarkt und bei Marktdaten. Die Börse Frankfurt mit ihren Plattformen Xetra und Parkett wird nach Angaben des Unternehmens die Transparenzanforderungen der Richtlinie erfüllen. Außerdem bietet die Börse die geeigneten Marktplätze, um den Anforderungen für eine bestmögliche Ausführung von Kundenorders zu entsprechen. Der Bereich Market Data & Analytics wird die so genannte MiFID-Toolbox anbieten.

MIFID soll für alle Teilnehmer transparente, faire Wettbewerbsbedingungen schaffen und den Anlegerschutz verbessern. Dazu führt MiFID unter anderem strenge Regeln zur Vor- und Nachhandelstransparenz für den börslichen und außerbörslichen Aktienhandel ein. Darüber hinaus sind Wertpapierdienstleistungsunternehmen künftig zur kundengünstigsten Ausführung von Aufträgen – der so genannten Best Execution – verpflichtet.

Die Börse Frankfurt bietet mit hoher Liquidität, sofortiger Ausführung und geringen Transaktionskosten bereits heute bestmögliche Ausführung von Kundenorders in über 120.000 Wertpapieren. Xetra belegt bei internationalen Studien in den so genannten impliziten Handelskosten für hochliquide Werte (z.B. DAX®-Werte) regelmäßig einen der führenden Plätze; für das Parkett in Frankfurt gelten höchste Qualitätskriterien, die in einer Leistungsmessung fortlaufend überprüft werden. Rainer Riess, Managing Director Stock Market Business Development, sagte: „Unter Best Execution-Kriterien ist die Börse Frankfurt schon heute erste Wahl, im Jahre 2007 wollen wir unsere Preis- und Liquiditätsführerschaft weiter ausbauen.“

... mehr zu:
»MiFID »Xetra

Zusätzlich wird die Deutsche Börse mit Xetra BEST einen bilateralen Handel anbieten, bei dem so genannte BEST Exekutoren eigene Kundenorders oder Orders von anderen Handelsteilnehmern gegen das eigene Buch ausführen. Die Vollausführung gegen den BEST Exekutor erfolgt mit automatischer Preisverbesserung gegenüber dem Xetra-Orderbuch und stellt somit Best Execution sicher. Xetra BEST ist integrierter Bestandteil von Xetra und somit rechtlich Teil des Regulierten Marktes. Die Deutsche Börse wird die Attraktivität von Xetra BEST ab dem 2. Quartal 2007 entscheidend verbessern.

Market Data & Analytics wird neue Dienstleistungen im Bereich Reporting einführen. Die Deutsche Börse unterstützt damit Kunden bei der Erfüllung der umfangreichen Regeln zu Informationspflichten bei außerbörslichen Geschäften. Holger Wohlenberg, Managing Director Market Data & Analytics, sagte: „Unsere Services, zusammengefasst in der MiFID-Toolbox, bieten über die Services zur Transparenzherstellung hinaus Datenhistorisierung und Statistiken, einen Service zum Meldewesen sowie Unterstützung bei der Kundenklassifizierung.“

Die Deutsche Börse wertet MiFID als weiteres Element zur Integration des europäischen Kapitalmarktes. Sie begrüßt die Veröffentlichung des Entwurfs der Bundesregierung für ein Finanzmarkt-Richtlinie-Umsetzungsgesetz als einen weiteren wichtigen Schritt zur Umsetzung der EU-Richtlinie über Märkte für Finanzinstrumente (MiFID). Der Kabinettsentwurf regelt die Anwendung der MiFID-Regeln ab November 2007 in Deutschland. Die Deutsche Börse unterstützt die Bemühungen des Gesetzgebers, die europäischen Vorgaben 1:1 umzusetzen; betroffen sind besonders das Wertpapierhandels- und das Börsengesetz.

Media Relations | Gruppe Deutsche Boerse
Weitere Informationen:
http://www.deutsche-boerse.com

Weitere Berichte zu: MiFID Xetra

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index: Aufwärtstendenz setzt sich fort
21.02.2017 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

nachricht Ergebnisse der IAB-Stellenerhebung für das 4. Quartal 2016: Anhaltend hohes Niveau offener Stellen
21.02.2017 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

Österreich erzeugt erstmals Erdgas aus Sonnen- und Windenergie

24.02.2017 | Veranstaltungen

Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe

23.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fraunhofer HHI auf dem Mobile World Congress mit VR- und 5G-Technologien

24.02.2017 | Messenachrichten

MWC 2017: 5G-Hauptstadt Berlin

24.02.2017 | Messenachrichten

Auf der molekularen Streckbank

24.02.2017 | Biowissenschaften Chemie