Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Aktienmarkt: Intakter Trend

14.11.2006
Wie mit dem Lineal gezogen strebte der deutsche Aktienmarkt in den letzten Wochen weiter aufwärts. Gemessen an den mikro- und makroökonomischen Veröffentlichungen wechselten sich Licht und Schatten zwar durchaus ab, aktuell erfahren positive Meldungen aber eine deutlich stärkere Gewichtung als negative.

Beispielhaft für die gemischte Nachrichtenlage lässt sich die aktuelle Quartalsberichterstattung anführen. Jenseits des Atlantiks konnten die Unternehmen des S&P 500 ihren Gewinn im 3. Quartal um knapp 20 Prozent steigern und übertrafen damit die zu Quartalsbeginn herrschenden Prognosen von 14 Prozent deutlich. Zu beachten ist allerdings, dass parallel zu den verbesserten Q3-Zahlen eher moderate Ausblicke veröffentlicht wurden, so dass die Erwartungen an das 4. Quartal deutlich abwärts revidiert werden mussten.

Auch die aggregierte Gewinnwachstumsrate der DAX-Unternehmen wird in Q3 vermutlich höher ausfallen, als im Vorfeld mit 14 Prozent erwartet. Auf Basis der bereits vorgelegten Berichte wird die 20-Prozent-Schwelle vermutlich überschritten, die Expansionsrate der ersten beiden Quartale von jeweils 32 Prozent ist allerdings schon allein aufgrund der höheren Vorjahresbasis nicht zu erreichen. Die Tendenz eines abnehmenden Gewinnmomentums dürfte sich zwar auch in den folgenden Quartalen fortsetzen, größere Irritationen sollten hiervon aber nicht ausgehen. Da die Unternehmensgewinne in den letzten Jahren stärker gestiegen sind als die Aktienkurse, präsentieren sich die internationalen Aktienmärkte weiterhin attraktiv bewertet.

Für anhaltend hohe Nachfrage am Aktienmarkt sollte nicht zuletzt auch die starke Aktivität bei Fusionen und Übernahmen sorgen. Eine nach wie vor hohe Gewinnrendite gepaart mit anhaltend günstigen Refinanzierungsmöglichkeiten dürften den Markt auch zukünftig in Bewegung halten. Neben industriellen Interessenten spielen hierbei zunehmend auch Finanzinvestoren, die über rekordhohe Liquidität verfügen, eine immer stärkere Rolle. Darüber hinaus rekrutiert sich auch aus Regionen wie Russland oder den OPEC-Ländern eine neue Klientel für Unternehmenskäufe, da der Anlagebedarf dank milliardenschwerer Gewinne aus Rohstoff-Erlösen derzeit extrem hoch ist. Auch Unternehmen aus aufstrebenden Wachstumsstaaten wie Indien oder China drängen sich zunehmend in die Käuferrolle.

... mehr zu:
»Anlagebedarf

Nach den fulminanten Kursgewinnen der vergangenen Monate scheint der deutsche Aktienmarkt auf den ersten Blick zwar reif für eine Konsolidierung. Die weiterhin günstige Bewertung sowie stabile Nachfragefaktoren begrenzen allerdings das Abwärtsrisiko. Gegen signifikante Kursrückgänge spricht zudem, dass der Aktienmarkt in der Vergangenheit gerade in den Monaten Dezember und Januar seine saisonal stärkste Phase hatte. Der hohe Anlagebedarf zum Jahresende bzw. Jahreswechsel könnte sogar für eine Fortsetzung der im Prinzip bereits im Juli begonnenen "Jahresendrally" sorgen.

Dr. Stefan Steib | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.LRP.de

Weitere Berichte zu: Anlagebedarf

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index sinkt nach März-Hoch
23.05.2017 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

nachricht IMK-Konjunkturindikator: Rezessionsgefahr bleibt niedrig
19.05.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Orientierungslauf im Mikrokosmos

Physiker der Universität Würzburg können auf Knopfdruck einzelne Lichtteilchen erzeugen, die einander ähneln wie ein Ei dem anderen. Zwei neue Studien zeigen nun, welches Potenzial diese Methode hat.

Der Quantencomputer beflügelt seit Jahrzehnten die Phantasie der Wissenschaftler: Er beruht auf grundlegend anderen Phänomenen als ein herkömmlicher Rechner....

Im Focus: A quantum walk of photons

Physicists from the University of Würzburg are capable of generating identical looking single light particles at the push of a button. Two new studies now demonstrate the potential this method holds.

The quantum computer has fuelled the imagination of scientists for decades: It is based on fundamentally different phenomena than a conventional computer....

Im Focus: Tumult im trägen Elektronen-Dasein

Ein internationales Team von Physikern hat erstmals das Streuverhalten von Elektronen in einem nichtleitenden Material direkt beobachtet. Ihre Erkenntnisse könnten der Strahlungsmedizin zu Gute kommen.

Elektronen in nichtleitenden Materialien könnte man Trägheit nachsagen. In der Regel bleiben sie an ihren Plätzen, tief im Inneren eines solchen Atomverbunds....

Im Focus: Turmoil in sluggish electrons’ existence

An international team of physicists has monitored the scattering behaviour of electrons in a non-conducting material in real-time. Their insights could be beneficial for radiotherapy.

We can refer to electrons in non-conducting materials as ‘sluggish’. Typically, they remain fixed in a location, deep inside an atomic composite. It is hence...

Im Focus: Hauchdünne magnetische Materialien für zukünftige Quantentechnologien entwickelt

Zweidimensionale magnetische Strukturen gelten als vielversprechendes Material für neuartige Datenspeicher, da sich die magnetischen Eigenschaften einzelner Molekülen untersuchen und verändern lassen. Forscher haben nun erstmals einen hauchdünnen Ferrimagneten hergestellt, bei dem sich Moleküle mit verschiedenen magnetischen Zentren auf einer Goldfläche selbst zu einem Schachbrettmuster anordnen. Dies berichten Wissenschaftler des Swiss Nanoscience Institutes der Universität Basel und des Paul Scherrer Institutes in der Wissenschaftszeitschrift «Nature Communications».

Ferrimagneten besitzen zwei magnetische Zentren, deren Magnetismus verschieden stark ist und in entgegengesetzte Richtungen zeigt. Zweidimensionale, quasi...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Meeresschutz im Fokus: Das IASS auf der UN-Ozean-Konferenz in New York vom 5.-9. Juni

24.05.2017 | Veranstaltungen

Diabetes Kongress in Hamburg beginnt heute: Rund 6000 Teilnehmer werden erwartet

24.05.2017 | Veranstaltungen

Wissensbuffet: „All you can eat – and learn”

24.05.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Hochspannung für den Teilchenbeschleuniger der Zukunft

24.05.2017 | Physik Astronomie

3D-Graphen: Experiment an BESSY II zeigt, dass optische Eigenschaften einstellbar sind

24.05.2017 | Physik Astronomie

Optisches Messverfahren für Zellanalysen in Echtzeit - Ulmer Physiker auf der Messe "Sensor+Test"

24.05.2017 | Messenachrichten