Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Aktienmarkt: Intakter Trend

14.11.2006
Wie mit dem Lineal gezogen strebte der deutsche Aktienmarkt in den letzten Wochen weiter aufwärts. Gemessen an den mikro- und makroökonomischen Veröffentlichungen wechselten sich Licht und Schatten zwar durchaus ab, aktuell erfahren positive Meldungen aber eine deutlich stärkere Gewichtung als negative.

Beispielhaft für die gemischte Nachrichtenlage lässt sich die aktuelle Quartalsberichterstattung anführen. Jenseits des Atlantiks konnten die Unternehmen des S&P 500 ihren Gewinn im 3. Quartal um knapp 20 Prozent steigern und übertrafen damit die zu Quartalsbeginn herrschenden Prognosen von 14 Prozent deutlich. Zu beachten ist allerdings, dass parallel zu den verbesserten Q3-Zahlen eher moderate Ausblicke veröffentlicht wurden, so dass die Erwartungen an das 4. Quartal deutlich abwärts revidiert werden mussten.

Auch die aggregierte Gewinnwachstumsrate der DAX-Unternehmen wird in Q3 vermutlich höher ausfallen, als im Vorfeld mit 14 Prozent erwartet. Auf Basis der bereits vorgelegten Berichte wird die 20-Prozent-Schwelle vermutlich überschritten, die Expansionsrate der ersten beiden Quartale von jeweils 32 Prozent ist allerdings schon allein aufgrund der höheren Vorjahresbasis nicht zu erreichen. Die Tendenz eines abnehmenden Gewinnmomentums dürfte sich zwar auch in den folgenden Quartalen fortsetzen, größere Irritationen sollten hiervon aber nicht ausgehen. Da die Unternehmensgewinne in den letzten Jahren stärker gestiegen sind als die Aktienkurse, präsentieren sich die internationalen Aktienmärkte weiterhin attraktiv bewertet.

Für anhaltend hohe Nachfrage am Aktienmarkt sollte nicht zuletzt auch die starke Aktivität bei Fusionen und Übernahmen sorgen. Eine nach wie vor hohe Gewinnrendite gepaart mit anhaltend günstigen Refinanzierungsmöglichkeiten dürften den Markt auch zukünftig in Bewegung halten. Neben industriellen Interessenten spielen hierbei zunehmend auch Finanzinvestoren, die über rekordhohe Liquidität verfügen, eine immer stärkere Rolle. Darüber hinaus rekrutiert sich auch aus Regionen wie Russland oder den OPEC-Ländern eine neue Klientel für Unternehmenskäufe, da der Anlagebedarf dank milliardenschwerer Gewinne aus Rohstoff-Erlösen derzeit extrem hoch ist. Auch Unternehmen aus aufstrebenden Wachstumsstaaten wie Indien oder China drängen sich zunehmend in die Käuferrolle.

... mehr zu:
»Anlagebedarf

Nach den fulminanten Kursgewinnen der vergangenen Monate scheint der deutsche Aktienmarkt auf den ersten Blick zwar reif für eine Konsolidierung. Die weiterhin günstige Bewertung sowie stabile Nachfragefaktoren begrenzen allerdings das Abwärtsrisiko. Gegen signifikante Kursrückgänge spricht zudem, dass der Aktienmarkt in der Vergangenheit gerade in den Monaten Dezember und Januar seine saisonal stärkste Phase hatte. Der hohe Anlagebedarf zum Jahresende bzw. Jahreswechsel könnte sogar für eine Fortsetzung der im Prinzip bereits im Juli begonnenen "Jahresendrally" sorgen.

Dr. Stefan Steib | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.LRP.de

Weitere Berichte zu: Anlagebedarf

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index tritt auf der Stelle
24.11.2016 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

nachricht Lemgoer Wissenschaftler wollen smarte Banknote realisieren
08.11.2016 | Hochschule Ostwestfalen-Lippe

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Poröse kristalline Materialien: TU Graz-Forscher zeigt Methode zum gezielten Wachstum

Mikroporöse Kristalle (MOFs) bergen große Potentiale für die funktionalen Materialien der Zukunft. Paolo Falcaro von der TU Graz et al zeigen in Nature Materials, wie man MOFs gezielt im großen Maßstab wachsen lässt.

„Metal-organic frameworks“ (MOFs) genannte poröse Kristalle bestehen aus metallischen Knotenpunkten mit organischen Molekülen als Verbindungselemente. Dank...

Im Focus: Gravitationswellen als Sensor für Dunkle Materie

Die mit der Entdeckung von Gravitationswellen entstandene neue Disziplin der Gravitationswellen-Astronomie bekommt eine weitere Aufgabe: die Suche nach Dunkler Materie. Diese könnte aus einem Bose-Einstein-Kondensat sehr leichter Teilchen bestehen. Wie Rechnungen zeigen, würden Gravitationswellen gebremst, wenn sie durch derartige Dunkle Materie laufen. Dies führt zu einer Verspätung von Gravitationswellen relativ zu Licht, die bereits mit den heutigen Detektoren messbar sein sollte.

Im Universum muss es gut fünfmal mehr unsichtbare als sichtbare Materie geben. Woraus diese Dunkle Materie besteht, ist immer noch unbekannt. Die...

Im Focus: Significantly more productivity in USP lasers

In recent years, lasers with ultrashort pulses (USP) down to the femtosecond range have become established on an industrial scale. They could advance some applications with the much-lauded “cold ablation” – if that meant they would then achieve more throughput. A new generation of process engineering that will address this issue in particular will be discussed at the “4th UKP Workshop – Ultrafast Laser Technology” in April 2017.

Even back in the 1990s, scientists were comparing materials processing with nanosecond, picosecond and femtosesecond pulses. The result was surprising:...

Im Focus: Wie sich Zellen gegen Salmonellen verteidigen

Bioinformatiker der Goethe-Universität haben das erste mathematische Modell für einen zentralen Verteidigungsmechanismus der Zelle gegen das Bakterium Salmonella entwickelt. Sie können ihren experimentell arbeitenden Kollegen damit wertvolle Anregungen zur Aufklärung der beteiligten Signalwege geben.

Jedes Jahr sind Salmonellen weltweit für Millionen von Infektionen und tausende Todesfälle verantwortlich. Die Körperzellen können sich aber gegen die...

Im Focus: Shape matters when light meets atom

Mapping the interaction of a single atom with a single photon may inform design of quantum devices

Have you ever wondered how you see the world? Vision is about photons of light, which are packets of energy, interacting with the atoms or molecules in what...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

NRW Nano-Konferenz in Münster

07.12.2016 | Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

Von „Coopetition“ bis „Digitale Union“ – Die Fertigungsindustrien im digitalen Wandel

02.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Das Universum enthält weniger Materie als gedacht

07.12.2016 | Physik Astronomie

Partnerschaft auf Abstand: tiefgekühlte Helium-Moleküle

07.12.2016 | Physik Astronomie

Bakterien aus dem Blut «ziehen»

07.12.2016 | Biowissenschaften Chemie