Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Deutsche Börse mit neuem Handels-Service für Privatanleger-Orders

25.01.2002


"Xetra BEST" neues Produkt auf Xetra / Vorteile für Privatanleger und Gesamtmarkt

Die Deutsche Börse will ihren Marktteilnehmern einen zusätzlichen Handels-Service für Privatanleger-Orders auf der Plattform Xetra anbieten. Der neue Service Xetra Best Execution - kurz Xetra BEST - unterstützt die sofortige Ausführung von Privatanleger-Orders sowie eine Preisverbesserung gegenüber dem Preis, der aktuell im Xetra-Orderbuch entstanden wäre. Das neue Produkt, das integraler Bestandteil der Xetra-Software sein wird, soll den Marktteilnehmern im Herbst zur Verfügung stehen vorbehaltlich der Zustimmung des Börsenrats der FWB Frankfurter Wertpapierbörse.

Über Xetra BEST können Banken im börslichen Umfeld einen Preisvorteil für Kundenorders bieten. Dieses Angebot gilt nur für sofort ausführbare Orders. Diese treffen durch den neuen Ausführungsmechanismus der Deutschen Börse auf eine Order der Bank des jeweiligen Kunden. Die resultierenden Geschäfte in Xetra BEST werden ohne Zeitverzögerung mit allen anderen Geschäften in Xetra ausgewiesen und mit einer eigenen Kennung versehen. Xetra BEST-Orders, die nicht sofort ausgeführt werden, gehen unmittelbar ins Xetra-Orderbuch.

Mit Xetra BEST gestaltet die Deutsche Börse eine Marktentwicklung, die auf die sofortige Ausführung einer Order setzt. Sofortigkeit bei der Orderausführung wird vor allem von Privatanlegern nachgefragt. Xetra BEST bietet hier die Möglichkeit, im Wettbewerb um die Order den im Orderbuch dargestellten Preis weiter zu verbessern. Es kombiniert die Sofortigkeit der Orderausführung mit einer Preisgarantie innerhalb der Xetra-Spanne. Mit einem Marktanteil am deutschen Aktienhandel von rund 90 Prozent ist Xetra der liquideste und anerkannte Referenzmarkt.

Volker Potthoff, als Vorstandsmitglied der Deutschen Börse verantwortlich für das Ressort Xetra, sagte: "Der Bedarf nach Handelsmodellen, die Sofortigkeit der Orderausführung adressieren, ist offensichtlich. Wir bieten den Marktteilnehmern einen neuen Service für den Retailhandel, der den Sofortigkeit nachfragenden Privatanleger künftig besser stellt als jedes andere bestehende Angebot." Gleichzeitig wirke Xetra BEST einer möglichen Fragmentierung des Retailmarktes entgegen, indem die Liquidität auf der Xetra-Handelsplattform gebündelt bleibe. Potthoff betonte, dass Xetra BEST die Produktpalette der Deutschen Börse ergänzt. Selbstverständlich stehe den Anlegern weiter der direkte Weg ins Xetra-Orderbuch offen. Sie könnten entscheiden, ob sie Sofortigkeit präferieren oder gezielt eine Limitorder im Orderbuch platzieren.

Investoren profitieren durch Xetra BEST von der "Best Execution", der Kombination aus sofortiger Orderausführung und Ausführungsgarantie zu Xetra-Preisen oder besser. Weitere Vorteile sind die Transparenz des offenen Xetra-Orderbuches und die Überwachung sowohl des Handels in Xetra als auch der Best Execution durch die Handelsüberwachungsstelle der FWB.

Für den Gesamtmarkt ergeben sich durch Xetra BEST Vorteile gegenüber einem fragmentierten Markt auf nicht überwachten, außerbörslichen Plattformen. Xetra BEST ist mit dem Xetra Orderbuch eng verzahnt, so dass Preiswettbewerb um Kundenorders weiter stattfindet und gleichzeitig die Transparenz der Ausführung deutlich verbessert wird. Außerdem müssen Banken, die Kundenorders in Xetra BEST ausführen wollen, als Liquidity Manager im Xetra-Orderbuch auftreten. So stellt die Deutsche Börse sicher, dass zusätzlich Liquidität im Orderbuch angeboten wird.

Durch den Ausführungsmechanismus Xetra BEST der Deutschen Börse können Intermediäre ihren Kunden eine neutral überwachte Best Execution anbieten, ohne die Kosten für Entwicklung und Betrieb eigener Systeme tragen zu müssen. Außerdem können sie auf bewährte einheitliche Schnittstellen und das europaweite Xetra-Teilnehmernetzwerk zurückgreifen.

Die Deutsche Börse setzt mit Xetra BEST ihre Geschäftsstrategie fort, den Kunden bedarfsorientierte Lösungen zur Verfügung zu stellen. Außerdem entstehen beim Betrieb der Handelsplattform Xetra weitere Skaleneffekte durch das Beladen der Plattform mit dem neuen Produkt Xetra BEST.

Media-Relations | PRESSEMITTEILUNG
Weitere Informationen:
http://www.media-relations.deutsche-boerse.com.

Weitere Berichte zu: Privatanleger-Order

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index bleibt aufwärts gerichtet
20.07.2017 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

nachricht Frühwarninstrument zeigt „grün“ - IMK-Konjunkturindikator: Rezessionsgefahr bleibt gering
19.07.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Kohlenstoff-Nanoröhrchen verwandeln Strom in leuchtende Quasiteilchen

Starke Licht-Materie-Kopplung in diesen halbleitenden Röhrchen könnte zu elektrisch gepumpten Lasern führen

Auch durch Anregung mit Strom ist die Erzeugung von leuchtenden Quasiteilchen aus Licht und Materie in halbleitenden Kohlenstoff-Nanoröhrchen möglich....

Im Focus: Carbon Nanotubes Turn Electrical Current into Light-emitting Quasi-particles

Strong light-matter coupling in these semiconducting tubes may hold the key to electrically pumped lasers

Light-matter quasi-particles can be generated electrically in semiconducting carbon nanotubes. Material scientists and physicists from Heidelberg University...

Im Focus: Breitbandlichtquellen mit flüssigem Kern

Jenaer Forschern ist es gelungen breitbandiges Laserlicht im mittleren Infrarotbereich mit Hilfe von flüssigkeitsgefüllten optischen Fasern zu erzeugen. Mit den Fasern lieferten sie zudem experimentelle Beweise für eine neue Dynamik von Solitonen – zeitlich und spektral stabile Lichtwellen – die aufgrund der besonderen Eigenschaften des Flüssigkerns entsteht. Die Ergebnisse der Arbeiten publizierte das Jenaer Wissenschaftler-Team vom Leibniz-Instituts für Photonische Technologien (Leibniz-IPHT), dem Fraunhofer-Insitut für Angewandte Optik und Feinmechanik, der Friedrich-Schiller-Universität Jena und des Helmholtz-Insituts im renommierten Fachblatt Nature Communications.

Aus einem ultraschnellen intensiven Laserpuls, den sie in die Faser einkoppeln, erzeugen die Wissenschaftler ein, für das menschliche Auge nicht sichtbares,...

Im Focus: Flexible proximity sensor creates smart surfaces

Fraunhofer IPA has developed a proximity sensor made from silicone and carbon nanotubes (CNT) which detects objects and determines their position. The materials and printing process used mean that the sensor is extremely flexible, economical and can be used for large surfaces. Industry and research partners can use and further develop this innovation straight away.

At first glance, the proximity sensor appears to be nothing special: a thin, elastic layer of silicone onto which black square surfaces are printed, but these...

Im Focus: 3-D scanning with water

3-D shape acquisition using water displacement as the shape sensor for the reconstruction of complex objects

A global team of computer scientists and engineers have developed an innovative technique that more completely reconstructs challenging 3D objects. An ancient...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

2. Spitzentreffen »Industrie 4.0 live«

25.07.2017 | Veranstaltungen

Gipfeltreffen der String-Mathematik: Internationale Konferenz StringMath 2017

24.07.2017 | Veranstaltungen

Von atmosphärischen Teilchen bis hin zu Polymeren aus nachwachsenden Rohstoffen

24.07.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

IT-Experten entdecken Chancen für den Channel-Markt

25.07.2017 | Unternehmensmeldung

Erst hot dann Schrott! – Elektronik-Überhitzung effektiv vorbeugen

25.07.2017 | Seminare Workshops

Dichtes Gefäßnetz reguliert Bildung von Thrombozyten im Knochenmark

25.07.2017 | Biowissenschaften Chemie