Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Europaweit intelligente Online-Storagelösungen und Content Management Systeme

24.01.2002


Raiffeisen und Accellion bieten europaweit intelligente Online-Storagelösungen und Content Management Systeme an

Accellion, der führende Anbieter intelligenter, weltweit verteilter Storage- und Content Distribution Lösungen, gibt die Gründung einer europäischen Niederlassung mit Sitz in Wien bekannt. Die neue Firma, Accellion Central & Eastern Europe Gmbh (ACE), ist eine Partnerschaft der Raiffeisen Informatik Zentrum GmbH (RIZ IT) und Accellion Inc., mit Sitz in San Jose, Kalifornien.

RIZ IT gehört zum Raiffeisen-Sektor, Österreichs größtem privaten Unternehmen mit mehr als 70.000 Beschäftigten und über 200 Firmen, darunter Marktführer im Banken-, Versicherungs-, Medien-, Baubereich und anderen Wirtschaftssegmenten.

RIZ IT ist einer der führenden IT-Dienstleister in Österreich. RIZ IT betreibt eigene, erstklassige Datenzentren und das größte private Datennetzwerk in Österreich.

Warren J. Kaplan, Präsident und CEO von Accellion erklärt dazu: "Wir freuen uns über die strategische Allianz mit Raiffeisen. Wien ist ja traditionell die Drehscheibe Mitteleuropas und besonders für Osteuropa. Diese Partnerschaft bringt uns eine sofortige und starke Präsenz in Europa und ermöglicht uns, unsere globale Präsenz rasch nach Deutschland, in die Schweiz und später auch nach Osteuropa auszudehnen."

ACE wird vor allem jene Marktsegmente ansprechen, die mit großen Datenmengen arbeiten und darauf bauen, das diese sicher und rasch bereitgestellt und effizient verwaltet werden können. Zu den ersten Zielmärkten gehören die Telemedizin, insbesondere die Teleradiologie, die rasch wachsende digitale Fotoindustrie und die Medienindustrie. Das neu gegründete Unternehmen wird sich zunächst auf den deutschsprachigen Markt Österreich, Schweiz und Deutschland konzentrieren. Kunden erhalten Zugang zu einem hochperformanten Storage Area Network (SAN) von Hitachi Data Systems in einem der modernsten Datenzentren Europas, das von RIZ IT in Wien betrieben wird. Weiters verfügt das RIZ IT Datenzentrum über das neueste und leistungsfähigste Bandroboter-Speichersystem von StorageTek mit einer Kapazität von mehr als 1000 Terabyte.

Martin Hell, Technikchef von RIZ IT, erklärt dazu: "Wir freuen uns mit einem führenden Technologieunternehmen aus dem Silicon Valley zusammenzuarbeiten, und auf diese Weise unsere bestehende Infrastruktur und Marktposition zu verbessern und auszubauen. So können wir unseren Kunden in Mittel- und Osteuropa völlig neue Online-Datenspeicherdienste anbieten."

Die leistungsfähige IT Infrastruktur des RIZ IT hat Accellion mit Ihrem proprietären SmartEdge Operating System (SeOS) in ihr globales intelligentes Netzwerk integriert. Gleichzeitig hat Accellion mit Metromedia Fiber Network (Nasdaq: MFNX), einem weltweit führenden Anbieter von Internet Datenzentren und Bandbreite, einen europaweiten Liefervertrag abgeschlossen. Damit kann auf die in Wien verfügbaren Speicherkapazitäten weltweit mit einer Geschwindigkeit von mehr als 1 Gbps (Gigabit pro Sekunde) zugegriffen werden. ACE kann nun Ihren Kunden Komplettlösungen anbieten - von globalen Storage und Content Distribution Dienstleistungen über Content Lifecycle Management bis zu langfristigen Archivierungsmöglichkeiten.

Dr. Paul Steiner, gebürtiger Österreicher und Senior Vice President von Accellion, ergänzt hierzu: "Die Stärke, Kompetenz und Stabilität des RIZ IT in Verbindung mit der technologischen Marktführerschaft von Accellion wird es uns ermöglichen, völlig neue, sichere und verläßliche Lösungen im europäischen Markt als auch weltweit anzubieten. Unser gemeinsames Unternehmen wird konkurrenzlose Sicherheit und Verfügbarkeit gewährleisten, wie sie RIZ IT ja bereits seit Jahrzehnten Ihren Kunden, besonders im Banken- und Versicherungswesen, garantiert. Mit diesen Aktivitäten könnte Wien zu einem führenden Online Zentrum Europas werden."

Von dieser einzigartigen, intelligenten globalen Infrastruktur werden auch alle anderen RIZ IT und Accellion Kunden profitieren. Inhalte können nun über das globale Accellion Netzwerk den jeweiligen Endkunden in allen wichtigen Regionen weltweit rasch, effizient und sicher zur Verfügung gestellt werden. Darüber hinaus stehen nun weltweit große Datenspeicherkapazitäten auf verschiedenen Leistungs- und Preisebenen zur Verfügung. Häufig genutzte und aktuelle ("frische") Inhalte werden auf hochperformanten EPoPs (Points of Presence), die Accellion bereits in den 25 wichtigsten Geschäftszentren weltweit betreibt, möglichst nahe am Endkunden bereitgehalten. "Ältere" oder weniger oft genutzte Daten migrieren automatisch in das zentrale SAN oder in die vollautomatische Bandbibliothek, wo Sie weiterhin online abrufbar sind und langfristig archiviert werden können.

Das Unternehmen Accellion Inc.

Accellion ist ein führender Anbieter intelligenter, global verteilter Storage- und Distributionslösungen und -dienstleistungen zur Verbesserung der Performance von Kundenapplikationen durch deren sichere und kontrollierte Speicherung, Distribution, und Verwaltung. Das firmeneigene und marktführende SmartEdge Operating System (SeOS) bietet sicheren Service für kontrollierte Datenspeicherung, -zugang und -verwaltung; Application Processing; und Content Distribution. Datenbestände von Kunden werden über das weltweite EPoP-Netzwerk so verwaltet, das diese möglichst nahe beim Endkunden bereitgestellt werden. Damit wird die Zugriffsgeschwindigkeit, Zuverlässigkeit und Ausfallsicherheit erhöht und nahezu unbegrenzte Skalierbarkeit erreicht. Mit Accellion können Kunden Ihre Umsätze steigern, Kosten senken, Ihre Leistungsfähigkeit verbessern und die Entwicklung marktreifer Produkte beschleunigen. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.accellion.com/

Das Unternehmen Raiffeisen Informatik Zentrum (RIZ IT) GmbH

Das Raiffeisen Informatik Zentrum (RIZ IT) ist einer der größten privaten Rechenzentrumsbetreiber in Österreich. Seit über 30 Jahren werden professionelle IT Dienstleistungen für B2B Kunden in Österreich vermarktet.

RIZ IT bietet mit seinen Tochterunternehmen eine Informatikgruppe, die als IT Full Service Provider mit folgenden Dienstleistungen etabliert ist:

  • Entwicklung von Software für Host-, Server- und Client-Umgebungen
  • Rechenzentrumsbetrieb für große und transaktionsverarbeitende Systeme
  • Netzwerkbetrieb für WAN und LAN Anforderungen und strukturierte LAN-Verkabelung
  • Serverbetrieb, Webhosting in zentralen und dezentralen Serverfarmen
  • Services, Hardwarewartung und Softwarebetreuung für Client-Systeme, Drucker und Selbstbedienungs- und Netzwerkkomponenten, Telefonanlagen, Interconnect-Switches etc.

Die IT Gruppe des Raiffeisen Informatik Zentrums wird im Jahr 2002 einen Umsatz von EUR 291 Mio. erzielen und beschäftigt derzeit 1100 Mitarbeiter.

Dr. Paul Steiner | ots
Weitere Informationen:
http://www.rizit.at/

Weitere Berichte zu: ACE Distribution RIZ

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index tritt auf der Stelle
24.11.2016 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

nachricht Lemgoer Wissenschaftler wollen smarte Banknote realisieren
08.11.2016 | Hochschule Ostwestfalen-Lippe

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Greifswalder Forscher dringen mit superauflösendem Mikroskop in zellulären Mikrokosmos ein

Das Institut für Anatomie und Zellbiologie weiht am Montag, 05.12.2016, mit einem wissenschaftlichen Symposium das erste Superresolution-Mikroskop in Greifswald ein. Das Forschungsmikroskop wurde von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) und dem Land Mecklenburg-Vorpommern finanziert. Nun können die Greifswalder Wissenschaftler Strukturen bis zu einer Größe von einigen Millionstel Millimetern mittels Laserlicht sichtbar machen.

Weit über hundert Jahre lang galt die von Ernst Abbe 1873 publizierte Theorie zur Auflösungsgrenze von Lichtmikroskopen als ein in Stein gemeißeltes Gesetz....

Im Focus: Durchbruch in der Diabetesforschung: Pankreaszellen produzieren Insulin durch Malariamedikament

Artemisinine, eine zugelassene Wirkstoffgruppe gegen Malaria, wandelt Glukagon-produzierende Alpha-Zellen der Bauchspeicheldrüse (Pankreas) in insulinproduzierende Zellen um – genau die Zellen, die bei Typ-1-Diabetes geschädigt sind. Das haben Forscher des CeMM Forschungszentrum für Molekulare Medizin der Österreichischen Akademie der Wissenschaften im Rahmen einer internationalen Zusammenarbeit mit modernsten Einzelzell-Analysen herausgefunden. Ihre bahnbrechenden Ergebnisse werden in Cell publiziert und liefern eine vielversprechende Grundlage für neue Therapien gegen Typ-1 Diabetes.

Seit einigen Jahren hatten sich Forscher an diesem Kunstgriff versucht, der eine simple und elegante Heilung des Typ-1 Diabetes versprach: Die vom eigenen...

Im Focus: Makromoleküle: Mit Licht zu Präzisionspolymeren

Chemikern am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) ist es gelungen, den Aufbau von Präzisionspolymeren durch lichtgetriebene chemische Reaktionen gezielt zu steuern. Das Verfahren ermöglicht die genaue, geplante Platzierung der Kettengliedern, den Monomeren, entlang von Polymerketten einheitlicher Länge. Die präzise aufgebauten Makromoleküle bilden festgelegte Eigenschaften aus und eignen sich möglicherweise als Informationsspeicher oder synthetische Biomoleküle. Über die neuartige Synthesereaktion berichten die Wissenschaftler nun in der Open Access Publikation Nature Communications. (DOI: 10.1038/NCOMMS13672)

Chemische Reaktionen lassen sich durch Einwirken von Licht bei Zimmertemperatur auslösen. Die Forscher am KIT nutzen diesen Effekt, um unter Licht die...

Im Focus: Neuer Sensor: Was im Inneren von Schneelawinen vor sich geht

Ein neuer Radarsensor erlaubt Einblicke in die inneren Vorgänge von Schneelawinen. Entwickelt haben ihn Ingenieure der Ruhr-Universität Bochum (RUB) um Dr. Christoph Baer und Timo Jaeschke gemeinsam mit Kollegen aus Innsbruck und Davos. Das Messsystem ist bereits an einem Testhang im Wallis installiert, wo das Schweizer Institut für Schnee- und Lawinenforschung im Winter 2016/17 Messungen damit durchführen möchte.

Die erhobenen Daten sollen in Simulationen einfließen, die das komplexe Geschehen im Inneren von Lawinen detailliert nachbilden. „Was genau passiert, wenn sich...

Im Focus: Neuer Rekord an BESSY II: 10 Millionen Ionen erstmals bis auf 7,4 Kelvin gekühlt

Magnetische Grundzustände von Nickel2-Ionen spektroskopisch ermittelt

Ein internationales Team aus Deutschland, Schweden und Japan hat einen neuen Temperaturrekord für sogenannte Quadrupol-Ionenfallen erreicht, in denen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Von „Coopetition“ bis „Digitale Union“ – Die Fertigungsindustrien im digitalen Wandel

02.12.2016 | Veranstaltungen

Experten diskutieren Perspektiven schrumpfender Regionen

01.12.2016 | Veranstaltungen

Die Perspektiven der Genom-Editierung in der Landwirtschaft

01.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Parkinson-Krankheit und Dystonien: DFG-Forschergruppe eingerichtet

02.12.2016 | Förderungen Preise

Smart Data Transformation – Surfing the Big Wave

02.12.2016 | Studien Analysen

Nach der Befruchtung übernimmt die Eizelle die Führungsrolle

02.12.2016 | Biowissenschaften Chemie