Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Schwarzmeeranrainer sollen stärker auf Selbsthilfe-Genossenschaften setzen

18.10.2006
Im Rahmen eines gemeinsamen Workshops der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit in der Schwarzmeerregion (Organization of the Black Sea Economic Cooperation/BSEC) und der Konrad-Adenauer-Stiftung vom 12. bis 15. Oktober 2006 in Sofia, Bulgarien, verabschiedeten die Repräsentanten der Mitgliedsländer eine Liste mit Empfehlungen für den zukünftigen Umgang mit Genossenschaften.

Der Wismarer Wirtschafts-Professor, Dr. Jost W. Kramer, resümiert, dass dabei herausgestellt wurde, dass Genossenschaften, die auf den Prinzipien der Selbsthilfe, Selbstorganisation und Selbstverwaltung basieren, wichtige Instrumente für die wirtschaftliche Entwicklung darstellen. Sie verbessern die Lage der Bevölkerung und fördern innovative Unternehmenstätigkeit. Die Vorzüge von Genossenschaften gerade in wirtschaftlicher und sozialer Hinsicht machen diese Organisationsform zu einem wichtigen Hilfsmittel für die Unterstützung mittelständischer Unternehmen. Dies stellte das deutsche Expertenteam, bestehend aus Dr. Markus Hanisch, Humboldt-Universität zu Berlin, Prof. Dr. Jost W. Kramer, Hochschule Wismar, und Dr. Heinz-Otto Weber, Philipps-Universität Marburg, auf dem Workshop klar heraus. Von besonderer Bedeutung seien dabei neben landwirtschaftlichen Genossenschaften insbesondere Genossenschaftsbanken nach westeuropäischem Vorbild. Aufgrund ihres Förderauftrags gegenüber ihren Mitgliedern seien die Genossenschaftsbanken in besonderer Weise dazu geeignet, die lokale Wirtschaft zu unterstützen.

Das Genossenschaftswesen bildet eine tragende Säule der europäischen Wirtschaft, denn die 132.000 Genossenschaften haben zusammen ca. 83,5 Mio. Mitglieder und stellen 2,3 Mio. Arbeitsplätze zur Verfügung. Beispielhaft zeigt sich die Bedeutung der Genossenschaften gerade auch in Deutschland, wo etwa jeder vierte Bundesbürger Mitglied einer solchen Organisation ist. Hier haben sich, wie Prof. Dr. Jost W. Kramer hervorhob, im Laufe ihrer Geschichte gerade die Kreditgenossenschaften zu "natürlichen Partnern des Mittelstandes" entwickelt. Diese Erfolgsgeschichte soll, so der Wunsch der Ländervertreter, in den Mitgliedsstaaten der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit in der Schwarzmeerregion ihre Fortsetzung finden.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte direkt an Prof. Dr. Jost W. Kramer, Tel.: (03841) 753 441 bzw. E-Mail: j.kramer@wi.hs-wismar.de.

Kerstin Baldauf | idw
Weitere Informationen:
http://www.hs-wismar.de

Weitere Berichte zu: Genossenschaftsbank Selbsthilfe-Genossenschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht IMK-Konjunkturindikator: Rezessionsgefahr steigt nur geringfügig
14.02.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

nachricht Früherkennung von Innovationsfeldern
09.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung