Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Berufsbegleitende Weiterbildung: Journalistisches Schreiben für Quereinsteiger und Berufsanfänger

23.01.2002


Neues Seminar der Akademie für Weiterbildung an den Universitäten Heidelberg und Mannheim e.V. - Für den Umstieg in journalistische Berufe und in die PR-Branche - Programm beginnt Ende April in Heidelberg

Das neue Seminar der Akademie für Weiterbildung an den Universitäten Heidelberg und Mannheim e.V. vermittelt Spezialisten aus allen Fachbereichen die notwendigen Kenntnisse für einen Umstieg in journalistische Berufe und in die PR-Branche. Das berufsbegleitende Programm beginnt Ende April in Heidelberg.

Immer mehr wissenschaftliche Disziplinen, aber auch Unternehmen sind auf eine optimale Präsentation in den Medien angewiesen. Doch gerade der Fachjournalismus und die Public Relations rekrutieren ihre Mitarbeiter oft aus Berufen und Studiengängen ohne journalistische Ausbildung.

Das neue berufsbegleitende Programm ?Journalistisches Schreiben? der Akademie für Weiterbildung an den Universitäten Heidelberg und Mannheim e.V. ermöglicht Hochschulabsolventen aller Fachrichtungen den Umstieg in journalistische Berufe. Der Einstiegskurs ?Journalistisches Basiswissen? vermittelt in fünf Modulen von April bis Juli das notwendige Handwerkszeug: journalistische Recherche, Themen formulieren, Stilsicherheit im Ausdruck, Einübung der journalistischen Darstellungsformen wie Nachricht, Bericht, Kommentar, Glosse etc.

Wer bereits im Journalismus tätig ist oder die Kenntnisse aus dem Einstiegskurs vertiefen möchte, kann sich ab September in vier Fachseminaren ?Journalistisches Schreiben für Profis? zu den Themen Reportage und Feature, Interview und Porträt, Wissenschaftsjournalismus oder professionelle Recherche weiterbilden.

Der unmittelbaren praktischen Erprobung des Gelernten kommt in allen Modulen besondere Bedeutung zu. Zugleich bietet der Kurs Einblicke in die Branche und lädt zu kritischer Reflexion medialer Berichterstattung in der deutschen Presselandschaft ein.

Als Referentin konnte die Akademie für Weiterbildung Dr. Katrin Bischl gewinnen, die das Programm konzipierte. Dr. Bischl ist Sprachwissenschaftlerin und ausgebildete Redakteurin. Als Journalistin berichtet sie aus Wissenschaft und Hochschule und ist als Dozentin an Hochschulen und privaten Institutionen in der Ausbildung von Journalisten, Online-Redakteuren und PR-Referenten tätig.

Der Einstiegskurs, der nur als Komplettkurs belegt werden kann, beginnt Ende April in Heidelberg. Die Teilnahmegebühr beträgt EUR 1.690,-- (Universitätsmitglieder: EUR 1.290,--)

Dr. Michael Schwarz | idw
Weitere Informationen:
http://www.akademie-fuer-weiterbildung.de/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht IMK-Konjunkturindikator: Rezessionsgefahr nahe Null
18.01.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

nachricht WSI-Tarifarchiv: Tariflöhne und -gehälter 2016: Reale Steigerungen von 1,9 Prozent
05.01.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das menschliche Hirn wächst länger und funktionsspezifischer als gedacht

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio

18.01.2017 | Verkehr Logistik