Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Erweiterung der Produktpalette

21.01.2002


Eurex Bonds startet mit umfangreichen Initiativen ins neue Geschäftsjahr

Öffnung der Plattform für weitere Banken und Handelshäuser/ Deutsche Finanzagentur als neuer Teilnehmer technisch angebunden

Die elektronische Handelsplattform Eurex Bonds, die gemeinsam von der internationalen Terminbörse Eurex und maßgeblichen Bondhandelshäusern betrieben wird, ist mit einer Vielzahl von Innovationen ins neue Geschäftsjahr gestartet: Neue Produkte und technische Anbindungsvarianten sowie eine Erweiterung des Teilnehmer- und Aktionärskreises sollen weiter zum Erfolg der Gesellschaft beitragen.

Mit Jahresbeginn hat Eurex Bonds die Angebotspalette um eine Reihe von Produkten erweitert, die von den Teilnehmern verstärkt nachgefragt wurden. Neu hinzugekommen sind Emissionen der Kreditanstalt für Wiederaufbau, der European Investment Bank und einzelner deutscher Bundesländer sowie Jumbo-Pfandbriefe. Auch bei diesen Produkten stellen Market Maker die Liquidität sicher und sie werden über die Eurex Clearing AG abgewickelt.

Eurex Clearing fungiert in bewährter Form als Zentraler Kontrahent. Die Clearingbedingungen für den Bondhandel bezüglich der Liefermodalitäten nach Geschäftsabschluss hatte Eurex bereits im vergangenen Jahr an die Bedingungen des OTC-Marktes angeglichen. Damit gilt die erprobte Clearingstruktur von Eurex für den Handel mit Futures, Bonds und Repos.

Zu den technischen Neuerungen bei Eurex Bonds zählt eine reine Internet-Anbindung an das Handelssystem, die Eurex Bonds den Teilnehmern seit Ende letzten Jahres anbietet. Sie stellt eine kostengünstige Alternative zur Anbindung über Standleitungen dar.

Als neuer Teilnehmer an Eurex Bonds befindet sich die Deutsche Finanzagentur im Anbindungsprozess - sie ist technisch bereits voll angebunden und befindet sich zur Zeit in der System-Simulationsphase. Die Finanzagentur ist seit letztem Jahr zentraler Dienstleister des Bundes in allen Fragen der Kreditfinanzierung. Die Bundesbank betreibt ihre Handelsaktivitäten bereits seit Oktober 2000 über Eurex Bonds.

An Eurex Bonds sind derzeit 23 Institute aus Europa angebunden. Die Liquidität wird durch die Joint Venture Partner als Market Maker sichergestellt. Alle Teilnehmerbanken können sowohl Orders einstellen als auch quotieren. Die Plattform steht weiteren Teilnehmern offen und ist nicht an eine Eurex-Mitgliedschaft gebunden. Aus dem Kreis der angebundenen Marktteilnehmer besteht darüber hinaus Interesse an einer Aufnahme in die Beteiligungsstruktur der Gesellschaft.

Eurex übernimmt künftig neben der bestehenden Funktion als Clearinghaus auch die führende Rolle innerhalb der Beteiligungsgesellschaft. Durch den verstärkten Zugriff auf Funktionen der Eurex-Linienorganisation nutzt Eurex Bonds Synergien mit der Muttergesellschaft. Diese Unterstützung betrifft vor allem die Bereiche Marketing, Sales, Product Development, Member Readiness, Market Services sowie Technical Helpdesks. Ein regelmäßig tagender Beirat, das so genannte Eurex Bonds Advisory Board, wird ähnlich den Arbeitskreisen bei Eurex die Gesellschaft aktiv unterstützen. Diesem Beratungsgremium gehören Vertreter der weltweit führenden Bondhandelshäuser aus dem Kreis der Anteilseigner an. Der Beirat hatte in seiner ersten Sitzung Ende letzen Jahres die Weichen für die jetzt gestarteten neuen Initiativen gestellt.

Eurex CEO Rudolf Ferscha betonte: "Wir wollen Eurex Bonds als führende Plattform für den Rentenhandel in Europa etablieren." Die neuen Produkte, die Anbindungsmöglichkeit über das Internet und der verstärkte Einsatz der Eurex-Linienfunktionen, wie auch der bewährte Einsatz des Zentralen Kontrahenten unterstützten diese Zielsetzung. Durch das zusätzliche Engagement bei Eurex Bonds wolle Eurex seine Funktion als zentraler Anbieter für den gesamten Handel festverzinslicher Produkte weiter ausbauen. "Eurex Bonds und Eurex Repo sind integraler Teil der erfolgreichen Positionierung von Eurex im Handel mit Kapitalmarktderivaten und festverzinslichen Wertapieren," so Ferscha.

| PRESSEMITTEILUNG
Weitere Informationen:
http://www.media-relations.deutsche-boerse.com

Weitere Berichte zu: Finanzagentur

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index tritt auf der Stelle
24.11.2016 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

nachricht Lemgoer Wissenschaftler wollen smarte Banknote realisieren
08.11.2016 | Hochschule Ostwestfalen-Lippe

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Gravitationswellen als Sensor für Dunkle Materie

Die mit der Entdeckung von Gravitationswellen entstandene neue Disziplin der Gravitationswellen-Astronomie bekommt eine weitere Aufgabe: die Suche nach Dunkler Materie. Diese könnte aus einem Bose-Einstein-Kondensat sehr leichter Teilchen bestehen. Wie Rechnungen zeigen, würden Gravitationswellen gebremst, wenn sie durch derartige Dunkle Materie laufen. Dies führt zu einer Verspätung von Gravitationswellen relativ zu Licht, die bereits mit den heutigen Detektoren messbar sein sollte.

Im Universum muss es gut fünfmal mehr unsichtbare als sichtbare Materie geben. Woraus diese Dunkle Materie besteht, ist immer noch unbekannt. Die...

Im Focus: Significantly more productivity in USP lasers

In recent years, lasers with ultrashort pulses (USP) down to the femtosecond range have become established on an industrial scale. They could advance some applications with the much-lauded “cold ablation” – if that meant they would then achieve more throughput. A new generation of process engineering that will address this issue in particular will be discussed at the “4th UKP Workshop – Ultrafast Laser Technology” in April 2017.

Even back in the 1990s, scientists were comparing materials processing with nanosecond, picosecond and femtosesecond pulses. The result was surprising:...

Im Focus: Wie sich Zellen gegen Salmonellen verteidigen

Bioinformatiker der Goethe-Universität haben das erste mathematische Modell für einen zentralen Verteidigungsmechanismus der Zelle gegen das Bakterium Salmonella entwickelt. Sie können ihren experimentell arbeitenden Kollegen damit wertvolle Anregungen zur Aufklärung der beteiligten Signalwege geben.

Jedes Jahr sind Salmonellen weltweit für Millionen von Infektionen und tausende Todesfälle verantwortlich. Die Körperzellen können sich aber gegen die...

Im Focus: Shape matters when light meets atom

Mapping the interaction of a single atom with a single photon may inform design of quantum devices

Have you ever wondered how you see the world? Vision is about photons of light, which are packets of energy, interacting with the atoms or molecules in what...

Im Focus: Greifswalder Forscher dringen mit superauflösendem Mikroskop in zellulären Mikrokosmos ein

Das Institut für Anatomie und Zellbiologie weiht am Montag, 05.12.2016, mit einem wissenschaftlichen Symposium das erste Superresolution-Mikroskop in Greifswald ein. Das Forschungsmikroskop wurde von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) und dem Land Mecklenburg-Vorpommern finanziert. Nun können die Greifswalder Wissenschaftler Strukturen bis zu einer Größe von einigen Millionstel Millimetern mittels Laserlicht sichtbar machen.

Weit über hundert Jahre lang galt die von Ernst Abbe 1873 publizierte Theorie zur Auflösungsgrenze von Lichtmikroskopen als ein in Stein gemeißeltes Gesetz....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

Von „Coopetition“ bis „Digitale Union“ – Die Fertigungsindustrien im digitalen Wandel

02.12.2016 | Veranstaltungen

Experten diskutieren Perspektiven schrumpfender Regionen

01.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Was nach der Befruchtung im Zellkern passiert

06.12.2016 | Biowissenschaften Chemie

Tempo-Daten für das „Navi“ im Kopf

06.12.2016 | Medizin Gesundheit

Patienten-Monitoring in der eigenen Wohnung − Sensorenanzug für Schlaganfallpatienten

06.12.2016 | Medizintechnik