Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Gut und günstig: ISU bietet Alternative zur klassischen Unternehmensberatung

26.09.2006
Studenten der Hagener Fachhochschule beraten Mittelstand mit frischen Ideen

Als günstige Alternative zur klassischen Unternehmensberatung bietet das neugegründete Institut für studentische Unternehmensberatung (ISU) Betrieben seine Dienste an. ISU, das sind Studierende des Fachbereichs Technische Betriebswirtschaft der Fachhochschule Südwestfalen in Hagen. Die Idee: Kleine und mittelständische Unternehmen mit frischem Fachwissen dabei zu unterstützen, ihre prozess- und Kostenstrukturen zu verbessern. Gleichzeitig bereitet sich der studentische Berater-Nachwuchs so auf das Berufsleben vor.

Das ISU berät in unterschiedlichen Bereichen. Die angehenden Wirtschaftsingenieure optimieren und analysieren beispielsweise die Prozesse von der Produktion bis zum Vertrieb, nehmen die Kosten, Kostenstellenstrukturen, Kostenarten, -rechnung und -kalkulation unter die Lupe oder beraten bei Auswahl und Zuschnitt von EDV-Programmen.

Interessiert sich ein Unternehmen für das Angebot des ISU, besuchen die Berater die Firma und erarbeiten zunächst ein Angebot. Erhält das ISU den Beratungsauftrag, schickt es einen oder mehrere Mitarbeiter in das Unternehmen. Die Leistung wird per Werkvertrag bezahlt. Die Professoren des Fachbereichs begleiten die jeweiligen Berater während der gesamten Laufzeit des Projekts.

... mehr zu:
»Betriebswirtschaft »ISU

"Als besonderer Trumpf in der Arbeit des ISU erweist sich der Hintergrund der Hochschule, der die jungen Berater unvoreingenommen auf das Unternehmen blicken lässt. Sie kennen sich gut aus, verfügen über ein hohes Maß an Fachwissen, arbeiten mit innovativen Theorien und Methoden. Eine Mischung, die frischen Wind in festgefahrene Strukturen bringt und neue Impulse garantiert. Da die Studierenden auch kurzfristig den Personalpool des jeweiligen Unternehmens ergänzen, lassen sich Probleme flexibler, spontaner und effektiver anfassen", ist sich Prof. Michael Grillo, Koordinator der Beratergruppe, sicher.

Gleichzeitig lernen die Berater die Unternehmenspraxis besser kennen. Sie trainieren die Fähigkeit, spontan Probleme zu lösen, sich in neue Aufgabenfelder einzuarbeiten und sich in ein Team einzufügen. "Der finanzielle Aspekt steht bei den Projekten im Hintergrund", so Prof. Grillo, "Ziel ist es vielmehr, dass die Studierenden die bereits im Studium erworbenen fachlichen, methodischen und sozialen Fähigkeiten vertiefen. Für die Unternehmen wie für die Studierenden also eine vorteilhafte Sache."

Gegründet wurde das ISU Anfang 2006 auf Iniative von Studenten des Fachbereichs Technische Betriebswirtschaft. Zurzeit stehen sieben studentische Berater zur Verfügung.

Freigeschwommen hat sich das Team mit der Einführung einer Kostenrechnung für die Firma Fass-Braun GmbH aus Hagen. Hier wurde eine Kostenstellenrechnung entwickelt bis hin zur Implementierung in ein ERP-System, einer Software zur Unternehmenssteuerung. Für Hannelore Goldau, Geschäftsführerin der Fass-Braun GmbH, hat sich der Einsatz gelohnt: "Wir werden bei ähnlichen Fragestellungen sicher wieder auf das ISU-Team zurückgreifen".

Interessierte Unternehmen können per E-Mail unter info@isu.fh-swf.de Kontakt aufnehmen.

Pressekontakt:

Prof. Michael Grillo
Fachhochschule Südwestfalen
Fachbereich Technische Betriebswirtschaft
Haldener Str. 182
58095 Hagen
Tel.: 02331/987-2390
grillo@fh-swf.de

Birgit Geile-Hänßel | idw
Weitere Informationen:
http://www.fh-swf.de/

Weitere Berichte zu: Betriebswirtschaft ISU

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index bleibt aufwärts gerichtet - Juni 2018
20.06.2018 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

nachricht IAB-Arbeitsmarktbarometer sinkt zum zweiten Mal in Folge
28.05.2018 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Im Focus: Revolution der Rohre

Forscher*innen des Instituts für Sensor- und Aktortechnik (ISAT) der Hochschule Coburg lassen Rohrleitungen, Schläuchen oder Behältern in Zukunft regelrecht Ohren wachsen. Sie entwickelten ein innovatives akustisches Messverfahren, um Ablagerungen in Rohren frühzeitig zu erkennen.

Rückstände in Abflussleitungen führen meist zu unerfreulichen Folgen. Ein besonderes Gefährdungspotential birgt der Biofilm – eine Schleimschicht, in der...

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Im Focus: Overdosing on Calcium

Nano crystals impact stem cell fate during bone formation

Scientists from the University of Freiburg and the University of Basel identified a master regulator for bone regeneration. Prasad Shastri, Professor of...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

Hengstberger-Symposium zur Sternentstehung

19.06.2018 | Veranstaltungen

LymphomKompetenz KOMPAKT: Neues vom EHA2018

19.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Breitbandservices von DNS:NET erweitert

20.06.2018 | Unternehmensmeldung

Mit Parasiten infizierte Stichlinge beeinflussen Verhalten gesunder Artgenossen

20.06.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics