Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Baukonjunktur im Juli 2006: Stabiles Wachstum

20.09.2006
- Baunachfrage um 7,4 % gestiegen
- Baugewerblicher Umsatz um 4,5 % über Vorjahresniveau
- Bauindustrie hebt Umsatzprognose für 2006 auf 2 % an

Die Baukonjunktur hat auch im Sommer 2006 nicht an Schwung verloren. Wie der Hauptverband der Deutschen Bauindustrie in der neuesten Ausgabe seines Aktuellen Zahlenbildes mitteilt, nahm der Auftragseingang im Juli um nominal 7,4 % zu. Für die ersten sieben Monate errechnet sich damit ein Auftragsplus von 8,4 %. Zudem hat die positive Entwicklung seit dem Frühjahr auch die neuen Bundesländer erreicht. Für diese ergibt sich von Januar bis Juli 2006 ein Wachstum der Auftragseingänge von 4,4 %, gegenüber 9,6 % im früheren Bundesgebiet.

Die seit dem Sommer 2005 deutlich anziehende Baunachfrage wirkt sich immer stärker auf die Umsätze aus. Der baugewerbliche Umsatz im Bauhauptgewerbe stieg zuletzt im Juli nominal um 4,5 %, für die ersten sieben Monate ergibt sich damit ein Wachstum von 2,1 %. Auch hier zeichnet sich mittlerweile in den neuen Bundesländern eine Trendwende ab: War in den ersten vier Monaten noch ein nahezu zweistelliger Umsatzrückgang zu beobachten, ergibt sich nunmehr für die ersten sieben Monate ein leichtes Wachstum von 0,2 %. Deutlich stärker fällt allerdings die Zunahme im früheren Bundesgebiet mit 2,7 % aus.

Triebfeder des Umsatzwachstums ist nach wie vor der Wirtschaftsbau, der von der anhaltend guten gesamtwirtschaftlichen Konjunkturlage profitiert. Von Januar bis Juli legten bundesweit die Umsätze in dieser Sparte um 3,4 % zu. Auch der Wohnungsbau verzeichnet ein starkes Umsatzwachstum von 3,1 %. Der Juli-Wert (7,3 %) deutet darauf hin, dass die Vorzieheffekte im Eigenheimbau noch nicht an Wirkung verloren haben. Dafür schaffte der Öffentliche Bau den Sprung über die "Null-Linie" noch nicht; von Januar bis Juli war hier ein Umsatzminus von 0,6 % zu verzeichnen.

... mehr zu:
»Baugewerbe »Baukonjunktur

Aufgrund dieser positiven Datenlage hebt der Hauptverband der Deutschen Bauindustrie seine Sommer-Umsatzprognose um 1 Prozentpunkt auf 2 % an. Trotz dieser Korrektur ist allerdings das Umsatzwachstum nach wie vor nicht stark genug, um den Beschäftigungsabbau im deutschen Bauhauptgewerbe schon jetzt zu stoppen. Die Zahl der Erwerbstätigen im Bauhauptgewerbe wird sich im Jahresdurchschnitt 2006 auf knapp 700.000 einpendeln, also den Vorjahresstand nochmals um etwa 20.000 unterschreiten.

Allerdings mehren sich die Anzeichen, dass die Stabilisierung des Beschäftigungsniveaus näher rückt. Die Zahl der arbeitslosen Bauarbeiter ist im August 2006 gegenüber dem Vorjahresniveau um 30 % auf 139.000 zurückgegangen. Gleichzeitig wollen 40 % der Unternehmen im Baugewerbe ihr Lehrstellenangebot wieder ausweiten; im westdeutschen Bauhauptgewerbe lag die Zahl der gewerblichen Lehrlinge im 1. Halbjahr 2006 bereits leicht über dem Vorjahresniveau.

Dr. Heiko Stiepelmann | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.bauindustrie.de

Weitere Berichte zu: Baugewerbe Baukonjunktur

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht IMK-Indikator: Keine Rezessionsgefahr, keine Anzeichen für konjunkturelle Überhitzung
19.02.2018 | Hans-Böckler-Stiftung

nachricht IAB-Arbeitsmarktbarometer auf Rekordstand
29.01.2018 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Eine Frage der Dynamik

Die meisten Ionenkanäle lassen nur eine ganz bestimmte Sorte von Ionen passieren, zum Beispiel Natrium- oder Kaliumionen. Daneben gibt es jedoch eine Reihe von Kanälen, die für beide Ionensorten durchlässig sind. Wie den Eiweißmolekülen das gelingt, hat jetzt ein Team um die Wissenschaftlerin Han Sun (FMP) und die Arbeitsgruppe von Adam Lange (FMP) herausgefunden. Solche nicht-selektiven Kanäle besäßen anders als die selektiven eine dynamische Struktur ihres Selektivitätsfilters, berichten die FMP-Forscher im Fachblatt Nature Communications. Dieser Filter könne zwei unterschiedliche Formen ausbilden, die jeweils nur eine der beiden Ionensorten passieren lassen.

Ionenkanäle sind für den Organismus von herausragender Bedeutung. Wenn zum Beispiel Sinnesreize wahrgenommen, ans Gehirn weitergeleitet und dort verarbeitet...

Im Focus: In best circles: First integrated circuit from self-assembled polymer

For the first time, a team of researchers at the Max-Planck Institute (MPI) for Polymer Research in Mainz, Germany, has succeeded in making an integrated circuit (IC) from just a monolayer of a semiconducting polymer via a bottom-up, self-assembly approach.

In the self-assembly process, the semiconducting polymer arranges itself into an ordered monolayer in a transistor. The transistors are binary switches used...

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Konferenz "Die Mobilität von morgen gestalten"

19.02.2018 | Veranstaltungen

Von Bitcoins bis zur Genomchirurgie

19.02.2018 | Veranstaltungen

Unternehmenssteuerung und Controlling im digitalen Zeitalter

19.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Stahl ist nicht gleich Stahl: Informatiker und Materialforscher optimieren Werkstoffklassifizierung

19.02.2018 | Materialwissenschaften

Wenn Eiweiße einander die Hand geben

19.02.2018 | Materialwissenschaften

Konferenz "Die Mobilität von morgen gestalten"

19.02.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics