Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Aktienmarkt: Ölpreis als Impulsgeber

19.09.2006
Gemessen am Monatsauftakt schien der September zunächst seinen Ruf als schlechtester Börsenmonat zu bestätigen. Die anfänglichen Verluste wurden allerdings schnell wettgemacht und mittlerweile präsentieren sich die weltweit führenden Aktienindizes wieder in einem freundlicheren Licht.

Für positive Impulse sorgte nicht zuletzt der deutlich gefallene Ölpreis. Der fast 20prozentige Rückgang der Notierungen seit den Höchstständen Anfang August entfaltet insbesondere über fallende Benzinpreise eine belebende Wirkung auf den US-Konsum. Verglichen mit der im vergangenen Jahr nach dem Hurrikan Katrina erreichten Preisspitze notiert der Preis der Gallone Normalbenzin in den USA aktuell mehr als 10 Prozent niedriger, woraus eine deutliche Entlastung der Konsumenten resultiert.

Den immer wieder im Fokus stehenden US-Konjunkturrisiken wurde demzufolge zuletzt ein geringeres Gewicht beigemessen. Für eine endgültige Entwarnung an den Aktienmärkten scheint es zwar noch zu früh, da die in schöner Regelmäßigkeit als Belastungsfaktor auftretenden Inflations- bzw. Zinserhöhungssorgen vorerst weiter auf dem Radarschirm der Investoren bleiben dürften. Allerdings mehren sich die Anzeichen, dass trotz unübersehbarer Abkühlungstendenzen der US-Wirtschaft nicht der phasenweise befürchtete Einbruch droht.

Auch von der Unternehmensebene waren zuletzt beruhigende Signale zu verzeichnen. So legten beispielsweise führende US-Investmentbanken für das 3. Quartal (Juni bis August) ausnahmslos Zahlen über den Erwartungen vor, was aufgrund des hohen Anteils von Finanzwerten am S&P 500 auch die Erfüllung der Prognosen auf Gesamtmarktebene wahrscheinlicher werden lässt. Damit scheint der 13. zweistelligen Steigerung der Quartalsergebnisse in Folge nichts im Wege zu stehen. Auch wenn diese Serie schon allein basisbedingt nicht unendlich fortgesetzt werden kann, deutet aktuell zumindest wenig auf signifikante Gewinneinbrüche in den USA hin.

... mehr zu:
»Ölpreis

Ein gleichgerichteter Trend lässt sich auch diesseits des Atlantiks konstatieren. Zwar wurden die DAX-Gewinnschätzungen zuletzt erstmals seit 2003 leicht nach unten korrigiert. Auf eine nachhaltige Trendwende hin zu fallenden Unternehmensgewinnen kann hieraus allerdings noch nicht geschlossen werden. Vielmehr wird der Gesamtmarkttrend aktuell durch einzelne negative Ausreißer wie TUI und Deutsche Telekom nach unten verzerrt. Insgesamt deuten sich trotz des aktuellen Rekordniveaus weitere Gewinnsteigerungen im Jahr 2007 an.

Auf Basis aktueller Bewertungskennziffern erscheint das Rückschlagspotenzial am deutschen Aktienmarkt weiterhin begrenzt. Gleichzeitig eröffnet eine nur leicht positivere Einschätzung der US-Perspektiven in den kommenden Monaten deutliches Aufwärtspotenzial an der Wall Street, in deren Fahrwasser auch der DAX mitgezogen werden sollte. Damit steigt die Wahrscheinlichkeit für neue Jahreshöchststände im 4. Quartal, so dass der deutsche Aktienmarkt in Summe weiterhin ein positives Chance-/Risikoverhältnis bietet.

Jürgen Pitzer | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.LRP.de

Weitere Berichte zu: Ölpreis

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index: Containerumschlag unverändert
23.01.2018 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

nachricht Rezessionsgefahr nahe null - IMK-Indikator: Deutsche Wirtschaft auf dem Weg in die Hochkonjunktur
16.01.2018 | Hans-Böckler-Stiftung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Optisches Nanoskop ermöglicht Abbildung von Quantenpunkten

Physiker haben eine lichtmikroskopische Technik entwickelt, mit der sich Atome auf der Nanoskala abbilden lassen. Das neue Verfahren ermöglicht insbesondere, Quantenpunkte in einem Halbleiter-Chip bildlich darzustellen. Dies berichten die Wissenschaftler des Departements Physik und des Swiss Nanoscience Institute der Universität Basel zusammen mit Kollegen der Universität Bochum in «Nature Photonics».

Mikroskope machen Strukturen sichtbar, die dem menschlichen Auge sonst verborgen blieben. Einzelne Moleküle und Atome, die nur Bruchteile eines Nanometers...

Im Focus: Optical Nanoscope Allows Imaging of Quantum Dots

Physicists have developed a technique based on optical microscopy that can be used to create images of atoms on the nanoscale. In particular, the new method allows the imaging of quantum dots in a semiconductor chip. Together with colleagues from the University of Bochum, scientists from the University of Basel’s Department of Physics and the Swiss Nanoscience Institute reported the findings in the journal Nature Photonics.

Microscopes allow us to see structures that are otherwise invisible to the human eye. However, conventional optical microscopes cannot be used to image...

Im Focus: Vollmond-Dreierlei am 31. Januar 2018

Am 31. Januar 2018 fallen zum ersten Mal seit dem 30. Dezember 1982 "Supermond" (ein Vollmond in Erdnähe), "Blutmond" (eine totale Mondfinsternis) und "Blue Moon" (ein zweiter Vollmond im Kalendermonat) zusammen - Beobachter im deutschen Sprachraum verpassen allerdings die sichtbaren Phasen der Mondfinsternis.

Nach den letzten drei Vollmonden am 4. November 2017, 3. Dezember 2017 und 2. Januar 2018 ist auch der bevorstehende Vollmond am 31. Januar 2018 ein...

Im Focus: Maschinelles Lernen im Quantenlabor

Auf dem Weg zum intelligenten Labor präsentieren Physiker der Universitäten Innsbruck und Wien ein lernfähiges Programm, das eigenständig Quantenexperimente entwirft. In ersten Versuchen hat das System selbständig experimentelle Techniken (wieder)entdeckt, die heute in modernen quantenoptischen Labors Standard sind. Dies zeigt, dass Maschinen in Zukunft auch eine kreativ unterstützende Rolle in der Forschung einnehmen könnten.

In unseren Taschen stecken Smartphones, auf den Straßen fahren intelligente Autos, Experimente im Forschungslabor aber werden immer noch ausschließlich von...

Im Focus: Artificial agent designs quantum experiments

On the way to an intelligent laboratory, physicists from Innsbruck and Vienna present an artificial agent that autonomously designs quantum experiments. In initial experiments, the system has independently (re)discovered experimental techniques that are nowadays standard in modern quantum optical laboratories. This shows how machines could play a more creative role in research in the future.

We carry smartphones in our pockets, the streets are dotted with semi-autonomous cars, but in the research laboratory experiments are still being designed by...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

15. BF21-Jahrestagung „Mobilität & Kfz-Versicherung im Fokus“

23.01.2018 | Veranstaltungen

Gemeinsam innovativ werden

23.01.2018 | Veranstaltungen

Leichtbau zu Ende gedacht – Herausforderung Recycling

23.01.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

15. BF21-Jahrestagung „Mobilität & Kfz-Versicherung im Fokus“

23.01.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Gemeinsam innovativ werden

23.01.2018 | Veranstaltungsnachrichten

CES Innovation Award für kombinierte Blick- und Spracheingabe im Auto

23.01.2018 | Förderungen Preise

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics