Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Cockpit des erfolgreichen Managements

18.09.2006
Wie Rechnungswesen und Controlling von den Unternehmen der Region genutzt werden

Erfolgreiches Management von Unternehmen erfordert ein gut ausgebautes Rechnungswesen und Controlling. Wie Unternehmen im Großraum Trier - Saarland - Luxemburg diese Führungssysteme aufbauen und nutzen, untersuchen derzeit die Professoren Michael Keilus und Dominik Kramer an der Fachhochschule Trier. Forum "Rechnungswesen und Controlling" startet im September.

528 Unternehmen im Großraum Trier - Saarland - Luxemburg erhielten Anfang des Jahres einen Fragebogen. "Die an der Befragung mitwirkenden Unternehmen sind mit ihrem derzeitigen Rechnungswesen und Controlling zufrieden, es zeigen sich jedoch ungenutzte Potenziale vor allem in den Bereichen Kennzahlensysteme und Kontrollrechnungen", stellen Keilus und Kramer in ihrer Analyse abschließend fest.

Die Unternehmen der Region nutzen das Rechnungswesen und Controlling vornehmlich zur monatlichen Erfolgsermittlung und Erfolgsanalyse. Aufbauend erfolgt oft eine Erfolgskontrolle, welche zeitnah die Ursachen von Fehlentwicklungen aufdecken soll. Weitere Einsatzgebiete sind Jahresplanung und Budgetierung sowie der vielfältige Informationsaustausch zwischen internem und externem Rechnungswesen. Wert gelegt wird auf eine differenzierte Kostenerfassung sowie Kalkulation. Die genannten Informationswünsche schlagen sich in den angewandten Konzepten nieder.

... mehr zu:
»Rechnungswesen

Potenzielle Schwachstellen zeigen sich in Abweichungen bei der Erfolgskontrolle und darin, dass die Erfolgskontrolle vornehmlich als Nachkalkulation genutzt wird. "Damit kann man leider nur feststellen, dass das Kind in den Brunnen gefallen ist", werten Keilus und Kramer. "Vorsorgliche Kontrolle setzt aber früher an, indem bereits frühzeitig die Kontrolle darauf ausgerichtet wird, ob das Kind vielleicht in den Brunnen fallen könnte." Das so genannte Feedforward-Konzept der Kontrolle bietet hier die Möglichkeit, frühzeitig gegenzusteuern, scheint aber bisher wenig verbreitet zu sein.

Für die Zukunft erwarten die Unternehmen eine zunehmende Bedeutung der Preiskalkulation sowie der Entscheidungsunterstützung in Vertrieb, Produktion und strategischem Management. Steuerungsrelevante Instrumente wie Deckungsbeitragsrechnungen sowie zukunftsorientierte Kennzahlensysteme sind jedoch vielfach noch nicht implementiert.

Professor Keilus und Professor Kramer beabsichtigen, den Informationsaustausch zwischen Fachhochschule und den Unternehmen in der Region zu verstärken. Hierzu wird mit den teilnehmenden Unternehmen das Forum "Rechnungswesen und Controlling" aufgebaut, dessen erste Sitzung am 22. September stattfinden wird. Die in diesem Rahmen stattfindenden Veranstaltungen sollen sich inhaltlich auf die bei den Unternehmen anstehenden Weiterentwicklungen sowie Innovationen des Rechnungswesens und Controlling konzentrieren.

Interessierte können über den Fachbereich Wirtschaft der Fachhochschule Trier nähere Informationen erhalten.

Konstanze Kristina Jacob | idw
Weitere Informationen:
http://www.fh-trier.de

Weitere Berichte zu: Rechnungswesen

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht IMK-Konjunkturindikator: Rezessionsgefahr nahe Null
18.01.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

nachricht WSI-Tarifarchiv: Tariflöhne und -gehälter 2016: Reale Steigerungen von 1,9 Prozent
05.01.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das menschliche Hirn wächst länger und funktionsspezifischer als gedacht

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio

18.01.2017 | Verkehr Logistik