Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Umsatzplus von 22 Prozent in Deutschland

21.12.2001


"Das Jahr 2001 war für KPMG Deutschland ein neues Rekordjahr: Wir werden im ablaufenden Geschäftsjahr, das am 31. Dezember endet, einen Umsatz von rund 1.462 Mio. Euro (rund 2.860 Mio. DM) erzielen. Das bedeutet einen erneuten Wachstumssprung gegenüber dem äußerst erfolgreichen Vorjahr von rund 22 Prozent", erklärt der Sprecher des Vorstands von KPMG Deutschland, Professor Dr. Harald Wiedmann, heute in Berlin. "Das ist in einem für die deutsche Wirtschaft insgesamt schwierigen Jahr ein fantastisches Ergebnis", so Wiedmann. Allein die KPMG Consulting AG trägt mit voraussichtlich 534 Mio. Euro Umsatz zu diesem Ergebnis bei. Die Zahl der Mitarbeiter der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft ist in Deutschland zum Jahresende auf 9.600 gestiegen.

KPMG International meldet ebenfalls Rekordumsatz

Auch weltweit hat KPMG im Geschäftsjahr 2001, das am 30. September endete, ein neues Rekordergebnis geschafft: KPMG International erzielte einen Umsatz von 11,7 Mrd. US-Dollar. Das entspricht einem robusten Wachstum von 9 Prozent im Vergleich zum Vorjahr (10,7 Mrd. US-Dollar ohne KPMG Consulting Inc., die im Jahr 2000 einen Umsatz von 2,8 Mrd. US-Dollar erwirtschaftete). In Landeswährungen vor der Umrechnung in US-Dollar beträgt das Umsatzplus weltweit 15 Prozent.

KPMG International verzeichnet ein starkes Wachstum quer durch alle Geschäftsbereiche. Die Consulting-Umsätze stiegen um 19 Prozent auf 1,5 Mrd. US-Dollar. Die Umsätze aus dem Beratungsgeschäft kommen in erster Linie aus den europäischen Consulting-Geschäftsbereichen. Die amerikanische KPMG Consulting Inc. ist seit Februar 2001 an der Nasdaq notiert und seitdem eine selbstständige Gesellschaft.

Im traditionellen und noch immer größten Geschäftsbereich Wirtschaftsprüfung (Assurance) legte KPMG im Geschäftsjahr 2001 weltweit um 7 Prozent auf 5,8 Mrd. US-Dollar zu. Die Umsätze in der Rechts- und Steuerberatung (Tax and Legal) stiegen um 6 Prozent auf 3,1 Mrd. US-Dollar. Bei den Finanzdienstleistungen (Financial Advisory Services) wurde ein Umsatzplus von 15 Prozent auf 1,2 Mrd. US-Dollar erzielt. Auf andere Dienstleistungen entfielen rund 100 Mio. US-Dollar.

Damit ist KPMG durch eine gezielte Globalisierungsstrategie in Verbindung mit einem optimalen Dienstleistungsangebot in einer branchenbezogenen Organisation in vielen Bereichen zum Marktführer geworden. KPMG kann diesen Erfolg quer durch alle geographischen Regionen verbuchen. Die größte Wachstumsrate wurde mit einem Plus von 18 Prozent bezogen auf die Landeswährungen in der Region Europa, Naher Osten und Afrika erzielt. Ebenfalls bezogen auf Landeswährungen legte die Region Asien-Pazifik um 16 Prozent beim Umsatz zu, die Region Amerika um 9 Prozent.

In US-Dollar ausgedrückt verzeichnete die Region Europa, Naher Osten und Afrika eine Wachstumsrate beim Umsatz von 9 Prozent auf 6,3 Mrd. US-Dollar, die Region Amerika einen Zuwachs von 8 Prozent auf 4,3 Mrd. US-Dollar und die Region Asien-Pazifik einen Zuwachs von 6 Prozent auf 1,1 Mrd. US-Dollar.

Marita Reuter | Pressekontakte

Weitere Berichte zu: Landeswährung Wachstumsrate

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index bleibt aufwärts gerichtet - Juni 2018
20.06.2018 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

nachricht IAB-Arbeitsmarktbarometer sinkt zum zweiten Mal in Folge
28.05.2018 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: IT-Sicherheit beim autonomen Fahren

FH St. Pölten entwickelt neue Methode für sicheren Informationsaustausch zwischen Fahrzeugen mittels Funkdaten

Neue technische Errungenschaften wie das Internet der Dinge oder die direkte drahtlose Kommunikation zwischen Objekten erhöhen den Bedarf an effizienter...

Im Focus: Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

Selbstlernende Steuerung für Handprothesen entwickelt. Neues Verfahren lässt Patienten natürlichere Bewegungen gleichzeitig in zwei Achsen durchführen. Forscher der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) veröffentlichen Studie im Wissenschaftsmagazin „Science Robotics“ vom 20. Juni 2018.

Motorisierte Handprothesen sind mittlerweile Stand der Technik bei der Versorgung von Amputationen an der oberen Extremität. Bislang erlauben sie allerdings...

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Im Focus: Revolution der Rohre

Forscher*innen des Instituts für Sensor- und Aktortechnik (ISAT) der Hochschule Coburg lassen Rohrleitungen, Schläuchen oder Behältern in Zukunft regelrecht Ohren wachsen. Sie entwickelten ein innovatives akustisches Messverfahren, um Ablagerungen in Rohren frühzeitig zu erkennen.

Rückstände in Abflussleitungen führen meist zu unerfreulichen Folgen. Ein besonderes Gefährdungspotential birgt der Biofilm – eine Schleimschicht, in der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?

21.06.2018 | Veranstaltungen

Kongress BIO-raffiniert X – Neue Wege in der Nutzung biogener Rohstoffe?

21.06.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Neue Phänomene im magnetischen Nanokosmos

22.06.2018 | Physik Astronomie

Roboter zeichnet Skizzen von Messebesuchern

22.06.2018 | Messenachrichten

Wärmestrahlung bei kleinsten Teilchen

22.06.2018 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics