Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Von Fraunhofer initiierter High-Tech-Fonds investiert erstmals in Fraunhofer Spin-Off

07.07.2006
Sicherheit ist nicht nur während der Fußballweltmeisterschaft ein wichtiges Thema. Der Einsatz von Kameras hilft, Straftaten einzudämmen. Die Vis-à-pix GmbH hat sich auf modernste Videotechnologie spezialisiert. Der im vergangenen Dezember von der Fraunhofer-Gesellschaft und Munich Venture Partners MVP aufgelegte Venture-Capital-Fonds unterstützt jetzt zum ersten Mal eine Fraunhofer-Ausgründung.

Tatort Bahnhof: Große Menschenmengen, Gedrängel - leichtes Spiel für Taschendiebe. Intelligente Vis-à-pix-Systeme werten die Bilder von Überwachungskameras aus und erkennen selbstständig Unregelmäßigkeiten in Menschenmengen. "Automatische Videoüberwachungssysteme gewinnen aufgrund der gestiegenen Sicherheitsanforderungen zunehmend an Bedeutung", sagt Dr. Walter Grassl, Managing Partner von Munich Venture Partners MVP. Deshalb hat sich die MVP, eine unabhängige Venture-Capital-Gesellschaft mit Sitz in Grünwald bei München, jetzt über ihren gemeinsam mit der Fraunhofer-Gesellschaft aufgelegten Fonds an der Vis-à-pix GmbH aus Potsdam beteiligt. "Vis-à-pix hat das Zeitalter der zweidimensionalen Bildanalyse hinter sich gelassen und erreicht durch 3-D-Analyse eine wesentlich höhere Präzision. Wir sind überzeugt, dass das Unternehmen mit dieser Technologie ein enormes Entwicklungspotenzial besitzt", begründet Grassl die Entscheidung, in eine Fraunhofer-Ausgründung zu investieren.

Die Vis-à-pix-Technologie kann überall eingesetzt werden, wo die Analyse der Verhaltensweisen von Personen für die Sicherheit und das Qualitätsmanagement unverzichtbar ist. Die neue Technik analysiert automatisch Kundenströme in Einkaufszentren, zählt Passagiere in öffentlichen Verkehrsmitteln oder stellt fest, wenn Räume unberechtigt betreten oder Veränderungen in diesen Räumen vorgenommen werden. "Mit Hilfe der Beteiligung werden wir uns personell verstärken, um unsere Technologiebasis weiter auszubauen und neue Marktpotenziale zu erschließen. Wir sehen dafür insbesondere in Europa und den USA interessante Perspektiven", erklärt Geschäftsführer Dr. Ivo Keller, ehemaliger Mitarbeiter des Fraunhofer-Instituts für Nachrichtentechnik, Heinrich-Hertz-Institut HHI in Berlin und Mitbegründer der Vis-à-pix GmbH.

"Das Beispiel Vis-à-Pix zeigt, dass diese enge Kooperation zwischen einer Venture-Capital-Gesellschaft und einer Forschungseinrichtung sehr Erfolg versprechend ist", meint Thomas Doppelberger, Leiter der Fraunhofer-Venture Gruppe. "Aufbauend auf den Forschungs-aktivitäten des international renommierten Heinrich-Hertz-Instituts hat Vis-à-pix eine der weltweit führenden Lösungen für automatische Videoanalyse entwickelt. Dieser technologische Vorsprung soll weiterhin durch eine enge Zusammenarbeit mit dem Institut gesichert und ausgebaut werden." Die Fraunhofer-Venture-Gruppe hat die Gründung der Vis-à-Pix von Beginn an tatkräftig unterstützt und das junge Unternehmen bei der Finanzierung erfolgreich beraten.

... mehr zu:
»MVP

Munich Venture Partners MVP wurde 2005 von einem Team erfahrener Senior Executives aus der High-Tech- und Venture-Capital-Branche gegründet. Als Venture-Capital-Kooperationspartner der Fraunhofer-Gesellschaft hat MVP einen frühen, detaillierten Einblick in deren Forschungs- und Technologieprojekte. Die Bereitstellung der aktuellen Finanzierungsmittel für Vis-à-Pix erfolgt im Rahmen einer gemeinsamen Finanzierungsrunde zusammen mit der BC Brandenburg Capital GmbH und dem Risikokapitalfonds der Unternehmensbeteiligungsgesellschaft der Sparkassen des Landes Brandenburg mbH (S-UBG).

Marion Horn | Fraunhofer-Gesellschaft
Weitere Informationen:
http://www.fraunhofer.de/fhg/press/pi/2006/07/Presseinformation07072006.jsp

Weitere Berichte zu: MVP

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index bleibt aufwärts gerichtet - Juni 2018
20.06.2018 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

nachricht IAB-Arbeitsmarktbarometer sinkt zum zweiten Mal in Folge
28.05.2018 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

Selbstlernende Steuerung für Handprothesen entwickelt. Neues Verfahren lässt Patienten natürlichere Bewegungen gleichzeitig in zwei Achsen durchführen. Forscher der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) veröffentlichen Studie im Wissenschaftsmagazin „Science Robotics“ vom 20. Juni 2018.

Motorisierte Handprothesen sind mittlerweile Stand der Technik bei der Versorgung von Amputationen an der oberen Extremität. Bislang erlauben sie allerdings...

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Im Focus: Revolution der Rohre

Forscher*innen des Instituts für Sensor- und Aktortechnik (ISAT) der Hochschule Coburg lassen Rohrleitungen, Schläuchen oder Behältern in Zukunft regelrecht Ohren wachsen. Sie entwickelten ein innovatives akustisches Messverfahren, um Ablagerungen in Rohren frühzeitig zu erkennen.

Rückstände in Abflussleitungen führen meist zu unerfreulichen Folgen. Ein besonderes Gefährdungspotential birgt der Biofilm – eine Schleimschicht, in der...

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?

21.06.2018 | Veranstaltungen

Kongress BIO-raffiniert X – Neue Wege in der Nutzung biogener Rohstoffe?

21.06.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Der “Stein von Rosetta” für aktive Galaxienkerne entschlüsselt

21.06.2018 | Physik Astronomie

Schneller und sicherer Fliegen

21.06.2018 | Informationstechnologie

Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

21.06.2018 | Innovative Produkte

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics