Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Aktienmarkt: Wechselhafte US-Konjunktursignale

18.12.2001


An den internationalen Aktienmärkten sehen die Akteure dem kommenden Jahr überwiegend mit Optimismus entgegen. Genährt wird die Zuversicht vor allem durch die hohe Liquidität und die Erwartung einer baldigen Überwindung der globalen wirtschaftlichen Schwächephase. Schon in den letzten Wochen zeigten die Investoren wieder bemerkenswerten Risikohunger, indem sie insbesondere die Kurse von Titeln aus dem Hochtechnologiesektor, der derzeit von besonders schweren Ertragseinbrüchen heimgesucht wird, kräftig nach oben katapultierten. Auch wenn sich die führenden Leitindizes seit dem Septembertief nachhaltig erholen konnten, fällt die Jahresbilanz unter dem Strich enttäuschend aus. Am Neuen Markt sind bis dato drastische Einbußen von rund 59 Prozent zu verkraften, der DAX verlor immerhin 23 Prozent. Vergleichsweise glimpflich davon kamen die Dow Jones-Werte mit einem Minus von 9 Prozent.

Für die Perspektiven an den europäischen Börsen bleibt die konjunkturelle Entwicklung in den Vereinigten Staaten der alles entscheidende Faktor. Dort sind zuletzt einige positive Daten vorschnell als Signale für eine rasche Überwindung der Rezession interpretiert worden. Geradezu euphorisch aufgenommen wurde das überraschend starke Plus des Einkaufsmanager-Index für Dienstleistungen (im November 51,3 nach 40,6 Punkten). Der ungebremste Anstieg der Arbeitslosenquote (5,7 nach 5,4 Prozent) und die zuletzt um 3,7 Prozent rückläufigen Einzelhandelsumsätze versetzten den Wachstumshoffnungen aber erneut gehörige Dämpfer. Mit Blick auf die niedrigen Zinsen, die staatlichen Stützungsprogramme, den fortgeschrittenen Lagerabbau und nicht zuletzt die niedrigen Ölpreise wird die US-Wirtschaft vermutlich ab dem zweiten Quartal dennoch wieder auf Expansionskurs einschwenken, allerdings zunächst mit nur recht moderatem Tempo.

Mangels spürbarer transatlantischer Impulse dürfte in Europa, speziell in Deutschland, das Konjunkturtal länger und tiefer ausfallen als in den letzten Wochen von den Börsen unterstellt. So fiel der für die Euro-Zone im Auftrag der Europäischen Kommission ermittelte Konjunkturindex im November von 99,1 auf 98,6 Punkte und damit auf den tiefsten Stand seit 1997, wobei Deutschland mit einem Minus von 0,8 Punkten den deutlichsten Rückgang zeigte. Auch ist hier der Auftragseingang nach dem starken Einbruch im September (minus 4,1 Prozent gegenüber Vormonat) im Oktober nochmals um 0,9 Prozent gesunken. Vor dem schwachen fundamentalen Hintergrund müssen die Gewinnschätzungen für 2002 voraussichtlich weiter reduziert werden (derzeit noch prognostizierter Zuwachs für die DAX-Unternehmen deutlich über 20 Prozent). Per saldo ist dem deutschen Leitbarometer auf Sicht der kommenden 12 Monate zwar ein Aufwärtspotential von rund 15 Prozent einzuräumen, jedoch bleibt ein nochmaliger Rückschlag im ersten Quartal in Richtung 4500 Punkte einzukalkulieren.

Hans Beth | ots

Weitere Berichte zu: US-Konjunktursignal

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index bleibt aufwärts gerichtet
20.07.2017 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

nachricht Frühwarninstrument zeigt „grün“ - IMK-Konjunkturindikator: Rezessionsgefahr bleibt gering
19.07.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: 3-D scanning with water

3-D shape acquisition using water displacement as the shape sensor for the reconstruction of complex objects

A global team of computer scientists and engineers have developed an innovative technique that more completely reconstructs challenging 3D objects. An ancient...

Im Focus: Einblicke unter die Oberfläche des Mars

Die Region erstreckt sich über gut 1000 Kilometer entlang des Äquators des Mars. Sie heißt Medusae Fossae Formation und über ihren Ursprung ist bislang wenig bekannt. Der Geologe Prof. Dr. Angelo Pio Rossi von der Jacobs University hat gemeinsam mit Dr. Roberto Orosei vom Nationalen Italienischen Institut für Astrophysik in Bologna und weiteren Wissenschaftlern einen Teilbereich dieses Gebietes, genannt Lucus Planum, näher unter die Lupe genommen – mithilfe von Radarfernerkundung.

Wie bei einem Röntgenbild dringen die Strahlen einige Kilometer tief in die Oberfläche des Planeten ein und liefern Informationen über die Struktur, die...

Im Focus: Molekulares Lego

Sie können ihre Farbe wechseln, ihren Spin verändern oder von fest zu flüssig wechseln: Eine bestimmte Klasse von Polymeren besitzt faszinierende Eigenschaften. Wie sie das schaffen, haben Forscher der Uni Würzburg untersucht.

Bei dieser Arbeit handele es sich um ein „Hot Paper“, das interessante und wichtige Aspekte einer neuen Polymerklasse behandelt, die aufgrund ihrer Vielfalt an...

Im Focus: Das Universum in einem Kristall

Dresdener Forscher haben in Zusammenarbeit mit einem internationalen Forscherteam einen unerwarteten experimentellen Zugang zu einem Problem der Allgemeinen Realitätstheorie gefunden. Im Fachmagazin Nature berichten sie, dass es ihnen in neuartigen Materialien und mit Hilfe von thermoelektrischen Messungen gelungen ist, die Schwerkraft-Quantenanomalie nachzuweisen. Erstmals konnten so Quantenanomalien in simulierten Schwerfeldern an einem realen Kristall untersucht werden.

In der Physik spielen Messgrößen wie Energie, Impuls oder elektrische Ladung, welche ihre Erscheinungsform zwar ändern können, aber niemals verloren gehen oder...

Im Focus: Manipulation des Elektronenspins ohne Informationsverlust

Physiker haben eine neue Technik entwickelt, um auf einem Chip den Elektronenspin mit elektrischen Spannungen zu steuern. Mit der neu entwickelten Methode kann der Zerfall des Spins unterdrückt, die enthaltene Information erhalten und über vergleichsweise grosse Distanzen übermittelt werden. Das zeigt ein Team des Departement Physik der Universität Basel und des Swiss Nanoscience Instituts in einer Veröffentlichung in Physical Review X.

Seit einigen Jahren wird weltweit untersucht, wie sich der Spin des Elektrons zur Speicherung und Übertragung von Information nutzen lässt. Der Spin jedes...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Gipfeltreffen der String-Mathematik: Internationale Konferenz StringMath 2017

24.07.2017 | Veranstaltungen

Von atmosphärischen Teilchen bis hin zu Polymeren aus nachwachsenden Rohstoffen

24.07.2017 | Veranstaltungen

Recherche-Reise zum European XFEL und DESY nach Hamburg

24.07.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Gipfeltreffen der String-Mathematik: Internationale Konferenz StringMath 2017

24.07.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Von atmosphärischen Teilchen bis hin zu Polymeren aus nachwachsenden Rohstoffen

24.07.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Lupinen beim Trinken zugeschaut – erstmals 3D-Aufnahmen vom Wassertransport zu Wurzeln

24.07.2017 | Biowissenschaften Chemie