Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Mediziner werden zu erfolgreichen Managern

23.06.2006
Aufbaustudium "Certified Health Care Management" für Ärzte bewährt sich
Während die Ärzte im deutschen Gesundheitswesen für die Anerkennung ihrer immensen Leistungen und höhere Bezahlung kämpften, wurden zentrale Probleme des medizinischen Alltags zwischenzeitlich ausgeblendet: Immer noch krankt das Gesundheitssystem an vielen Stellen an seiner Ineffizienz und Unwirtschaftlichkeit. Dass auch Ärzte sich engagieren, um solche Probleme in den Griff zu bekommen, das zeigt das Beispiel des 4-semestrigen Aufbaustudiums zum "Certified Health Care Manager". Die Vermittlung von Managementinhalten befähigt Ärzte, die (fachübergreifende) Zusammenarbeit mit Kollegen, mit dem Pflegepersonal und mit der Verwaltung zu verbessern. Die ersten erfolgreichen Absolventen des Studiengangs "Certified Health Care

Manager" legten jetzt ihre Abschlussarbeit vor.

In Übungen und Seminaren in den Fächern Controlling, Qualitätsmanagement, Führung, Prozessmanagement, Marketing und Strategisches Management haben sie alles Wichtige gelernt, um die beruflichen Anforderungen in Krankenhaus und Praxis so erfolgreich wie möglich meistern zu können. Dabei wurden die konkreten Erfahrungen der Teilnehmer durch die aktive Erarbeitung und Lösung von Fallstudien einbezogen.

... mehr zu:
»Aufbaustudium

Der Studiengang "Certified Health Care Manager" schließt diese Lücke mit einem 4-semestrigen Aufbaustudium, das neben dem Beruf absolviert wird. Zielgruppe sind Ärzte aus dem Krankenhaus und aus dem niedergelassenen Bereich, aber auch Entscheider aus dem Bereich der Krankenhausadministration.

Entsprechend nahmen an der ersten Qualifizierung zum "Health Care Manager" (Start März 2005) 16 Chefärzte, Medizinprofessoren und auch Führungskräfte aus Gesundheitsverwaltung und Pflege teil.

Ausgerichtet wird dieser Studiengang von der Fachhochschule Bochum in Zusammenarbeit mit der Diomedes Health Care Consultants GmbH. Dr. Margit Geiger, Professorin für Personalmanagement der FH Bochum und Initiatorin des Studiengangs urteilt: "Ich bin tief beeindruckt, wie intensiv und initiativ sich die Teilnehmer auf Managementfragen eingelassen haben. Künftig wird es ihnen möglich sein, ihre Belange und Bedürfnisse mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Verwaltungsbereich ihrer Einrichtung zu diskutieren und durchzusetzen."

Dazu war es für alle Beteiligten wichtig, voneinander zu lernen. "Managementmethoden sind für den Klinikbereich durchaus anwendbar!" betont Dr. Heinz Siebenbrock, Professor für Unternehmensorganisation an der Fachhochschule Bochum und Mitdozent. "Es ist verständlich, wenn die Ärzte in ihrem Haus einen erstklassigen OP-Bereich wünschen, die Verwaltung auf möglichst geringen Kosten pocht und das Pflegepersonal ein möglichst hohes Niveau ihrer Arbeit mit den Patienten wünscht. Die Diskussionen miteinander machten deutlich, dass sich diese Interessen gar nicht widersprechen müssen!"

Lösungsansätze für solche und andere Konflikte zeigen die Fallstudien, die die frischen "Health Care Manager" als Abschlussarbeiten zu ihrem Aufbaustudium erstellt haben. "Sie haben dabei in ihrem eigenen Arbeitsbereich Optimierungspotenziale ausgemacht, die sie selbst überraschen!" freut sich Prof. Geiger.

Ein Nebeneffekt des Aufbaustudiums für die teilnehmenden Ärzte des Aufbaustudiums sind ihre offensichtlich verbesserten Karrierechancen, wie sich bereits in einigen Fällen gezeigt hat. "Aber Krankenhäuser und Gesundheitsverwaltungen sollten die neuen Fähigkeiten ihrer Ärzte nicht als Gefahr sehen gutes medizinisches Personal zu verlieren", appelliert Prof. Dr. Geiger. "Eher schon können sie initative Ärzte mit einer solchen Weiterbildung fördern. Personalentwicklung kann auch ein wichtiges Mittel sein, die guten Leute erst recht an die eigene Klinik zu binden!"

Weitere Informationen:

Fachhochschule Bochum DIOMEDES Health Care Consultants GmbH
Prof. Dr. Margit Geiger Dr. Susanne Musiol
Lennerhofstr. 140 Schwarzenberger Weg 23
44801 Bochum 34212 Melsungen
Tel.: (0 234) 32 10 619 Tel.: (0 56 61) 71 35 54
Fax: (0 234) 32 14 224 Fax: (0 56 61) 75 35 54
margit.geiger@fh-bochum.de susanne.musiol@diomedes.de

Detlef Bremkens | idw
Weitere Informationen:
http://www.diomedes.de

Weitere Berichte zu: Aufbaustudium

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht WSI-Tarifarchiv: Tariflöhne und -gehälter 2016: Reale Steigerungen von 1,9 Prozent
05.01.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

nachricht IAB-Arbeitsmarktbarometer: Trotz leichtem Rückgang positiver Ausblick auf 2017
29.12.2016 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Im Focus: Studying fundamental particles in materials

Laser-driving of semimetals allows creating novel quasiparticle states within condensed matter systems and switching between different states on ultrafast time scales

Studying properties of fundamental particles in condensed matter systems is a promising approach to quantum field theory. Quasiparticles offer the opportunity...

Im Focus: Mit solaren Gebäudehüllen Architektur gestalten

Solarthermie ist in der breiten Öffentlichkeit derzeit durch dunkelblaue, rechteckige Kollektoren auf Hausdächern besetzt. Für ästhetisch hochwertige Architektur werden Technologien benötigt, die dem Architekten mehr Gestaltungsspielraum für Niedrigst- und Plusenergiegebäude geben. Im Projekt »ArKol« entwickeln Forscher des Fraunhofer ISE gemeinsam mit Partnern aktuell zwei Fassadenkollektoren für solare Wärmeerzeugung, die ein hohes Maß an Designflexibilität erlauben: einen Streifenkollektor für opake sowie eine solarthermische Jalousie für transparente Fassadenanteile. Der aktuelle Stand der beiden Entwicklungen wird auf der BAU 2017 vorgestellt.

Im Projekt »ArKol – Entwicklung von architektonisch hoch integrierten Fassadekollektoren mit Heat Pipes« entwickelt das Fraunhofer ISE gemeinsam mit Partnern...

Im Focus: Designing Architecture with Solar Building Envelopes

Among the general public, solar thermal energy is currently associated with dark blue, rectangular collectors on building roofs. Technologies are needed for aesthetically high quality architecture which offer the architect more room for manoeuvre when it comes to low- and plus-energy buildings. With the “ArKol” project, researchers at Fraunhofer ISE together with partners are currently developing two façade collectors for solar thermal energy generation, which permit a high degree of design flexibility: a strip collector for opaque façade sections and a solar thermal blind for transparent sections. The current state of the two developments will be presented at the BAU 2017 trade fair.

As part of the “ArKol – development of architecturally highly integrated façade collectors with heat pipes” project, Fraunhofer ISE together with its partners...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

Aquakulturen und Fangquoten – was hilft gegen Überfischung?

16.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Intelligente Haustechnik hört auf „LISTEN“

17.01.2017 | Architektur Bauwesen

Satellitengestützte Lasermesstechnik gegen den Klimawandel

17.01.2017 | Maschinenbau