Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Unternehmen in der "Umsetzungsfalle"

20.06.2006
Weil sie die Kompetenzen und emotionalen Bindungen ihrer Mitarbeiter nicht genügend berücksichtigen, sind viele Marktstrategien nicht erfolgreich. Olaf Rughase zeigt, wie man das Scheitern schon im Vorfeld vermeiden kann

Es ist kein Geheimnis: Viele Strategien kommen nicht zur Umsetzung. Immer wieder zeigt sich in der Praxis, dass Unternehmen in der "Umsetzungsfalle" landen, wenn die gewählte Strategie - und sei sie aus Sicht Dritter im Markt noch so attraktiv - dem Denken und den eigenen Vorstellungen der Mitarbeiter im Unternehmen widerspricht. Widerstand der Mitarbeiter ist da nur natürlich - ein Scheitern der Umsetzung auch.

Wie können Unternehmen erfolgreiche Marktstrategien entwickeln, die aus Sicht der Mitarbeiter nicht nur realistisch erscheinen, sondern von ihnen dann auch mit Leidenschaft und Begeisterung umgesetzt werden? Dr. Olaf Rughase hat sich mit diesem Problem fünf Jahre lang an der Universität Witten/Herdecke wissenschaftlich befasst: "Mitarbeiter haben oft ganz eigene Vorstellungen von der Zukunft ihres Unternehmens und über das Image beim Kunden. Dieses Denken beeinflusst massiv ihr tägliches Handeln im Unternehmen. Anstelle diese Vorstellungen zu brechen, sollte das Management sie produktiv nutzen", meint Rughase. "Denn diese Vorstellungen über die Identität des 'eigenen' Unternehmens basieren häufig auf den persönlichen Werten, Idealen und Sehnsüchten der Mitarbeiter. Deshalb sind sie so starke emotionale Antriebskräfte, die man nur schwer übergehen kann und auch nicht sollte", begründet er seine These.

In seinem neuen Buch "Identity and Strategy" zeigt Rughase einen Weg, wie man diese Vorstellungen der Mitarbeiter für die praktische Entwicklung von Marktstrategien nutzt. "Es gilt zu prüfen, ob das, was Mitarbeiter wollen, auch im Markt erfolgreich sein kann. Die Implementierung solcher Strategien", so der Autor, "trifft in der Folge auf keinen oder nur sehr geringen Widerstand, weil sie von jenen entwickelt wurden, die sie auch umsetzen und im Einklang mit ihren Vorstellungen zur Zukunft des Unternehmens steht."

... mehr zu:
»Marktstrategie

Das Buch spannt den Bogen von der Wissenschaft zur Praxis - es zeigt den blinden Fleck in der Strategieforschung auf, entwickelt aus der Theorie Alternativen und ein Erklärungsmodell, zeigt neue Anforderungen an einen praktischen Entwicklungsprozess und beschreibt schließlich ein konkretes, detailliertes Fallbeispiel aus der Praxis, welches gleichzeitig den Schwerpunkt des Buches bildet. Das Buch ist also für alle relevant, die sich für innovative Wege in der praktischen Strategieentwicklung interessieren; Wege, die wissenschaftlich fundiert sind und in der Praxis angewendet werden.

Dr. Olaf Rughase arbeitet seit vielen Jahren als Unternehmensentwickler in der von ihm gemeinsam mit Dr. Michael Schindl gegründeten Sozietät Schindl Rughase Partners (www.sr-partners.com). Daneben forschte er von 1998 bis 2003 an der Universität Witten/Herdecke am Aral-Stiftungslehrstuhl für Strategisches Marketing. Heute lehrt er nebenberuflich an der Zollverein School of Management and Design in Essen zum Thema "Business Models". Tel.: 08191/931-659, Email: or@sr-partners.com

Olaf G. Rughase: "Identity and Strategy - How Individual Visions Enable the Design of a Market Strategy that Works", Edward Elgar: Cheltenham, U.K./Northampton, U.S. (ISBN 1-84542-310-0), £ 55,00

Dr. Olaf Kaltenborn | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-wh.de

Weitere Berichte zu: Marktstrategie

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht IMK-Konjunkturindikator: Rezessionsgefahr nahe Null
18.01.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

nachricht WSI-Tarifarchiv: Tariflöhne und -gehälter 2016: Reale Steigerungen von 1,9 Prozent
05.01.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das menschliche Hirn wächst länger und funktionsspezifischer als gedacht

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio

18.01.2017 | Verkehr Logistik