Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Krankenkassenbeiträge Versicherte zahlen die Zeche für verfehlte Gesundheitspolitik

23.11.2001


Angesichts steigender Beiträge der gesetzlichen Krankenkassen warnt die Union der Leitenden Angestellten (ULA) davor, die Probleme der gesetzlichen Krankenversicherungen durch willkürliche Höherbelastungen wie eine Erhöhung der Beitragsbemessungsgrenze lösen zu wollen.

Vom selbst gesetzten Ziel, Solidarität und Wettbewerb in Einklang zu bringen, hat sich die Bundesregierung immer weiter entfernt. Die schon zuvor nur ansatzweise vorhandenen marktwirtschaftlichen und wettbewerblichen Elemente im Gesundheitswesen hat sie seit 1998 reduziert statt ausgebaut. Für ungebremsten Kostenanstieg im Gesundheitswesen trägt die Bundesregierung daher die Hauptverantwortung.

Bereits die Begrenzung der Zuzahlungen und Selbstbeteiligungsverpflichtungen war ein gravierender Fehler. Schon aus Anreiz- und Effizienzgründen ist eine verstärkte Eigenverantwortung der Versicherten auch in finanzieller Hinsicht unverzichtbar. Auch das Instrument einer optionalen Kostenerstattung wurde wieder beschnitten und damit die Chance auf mehr Kostentransparenz leichtfertig verspielt. Zur Vermeidung ungerechtfertigter sozialer Härten hätten die zuvor schon bestehenden Regelungen ausgereicht.

Auch bei der Neuregelung des Risikostrukturausgleichs gilt: Ziel verfehlt. Zwar geht in der Tat ein Teil der Beitragsunterschiede auf die naturgemäß höhere Mobilität jüngerer und gesunder Versicherter zurück. Absurd ist es aber, die Bemühungen der Kassen um eine sparsame Mittelverwendung in keiner Weise zu honorieren und niedrige Beitragssätze in einer Umkehr der Beweislast als Ausweis der "Rosinenpickerei" zu diffamieren.

Vor allem aber kann der Kassenwettbewerb so lange nicht zu echten Vorteilen für die Versicherten führen, wie die Bundesregierung nicht zu dem lange überfälligen Befreiungsschlag im Bereich des Organisationsrechts ansetzt. Das Vertragsmonopol der kassenärztlichen Vereinigungen führt nicht nur zu einer ungesunden Fixierung auf den Beitragssatz als einzigem Wettbewerbsindikator. Es verhindert auch, dass Kassen ihre Angebote bedarfsgerecht diversifizieren und für ihre Versicherten die günstigsten Konditionen aushandeln können.

Weitere Probleme wie die diskriminierenden Zugangsregelungen zur Krankenversicherung der Rentner sowie die ungleiche beitragsrechtliche Behandlung von Pflichtversicherten und freiwillig Versicherten befinden sich vier Monate vor Ablauf der vom Bundesverfassungsgericht gesetzten Umsetzungsfrist im März 2002 offensichtlich im Nichtbearbeitungszustand.

Kay Uwe Berg | ots
Weitere Informationen:
http://www.ula.de/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht IAB-Arbeitsmarktbarometer: positiver Ausblick auf die kommenden Monate
27.02.2017 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index: Aufwärtstendenz setzt sich fort
21.02.2017 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Forscher ahmen molekulares Gedränge nach

Enzyme verhalten sich im geräumigen Reagenzglas anders als im molekularen Gedränge einer lebenden Zelle. Chemiker der Universität Basel konnten diese engen Bedingungen nun erstmals in künstlichen Vesikeln naturgetreu simulieren. Die Erkenntnisse helfen der Weiterentwicklung von Nanoreaktoren und künstlichen Organellen, berichten die Forscher in der Fachzeitschrift «Small».

Enzyme verhalten sich im geräumigen Reagenzglas anders als im molekularen Gedränge einer lebenden Zelle. Chemiker der Universität Basel konnten diese engen...

Im Focus: Researchers Imitate Molecular Crowding in Cells

Enzymes behave differently in a test tube compared with the molecular scrum of a living cell. Chemists from the University of Basel have now been able to simulate these confined natural conditions in artificial vesicles for the first time. As reported in the academic journal Small, the results are offering better insight into the development of nanoreactors and artificial organelles.

Enzymes behave differently in a test tube compared with the molecular scrum of a living cell. Chemists from the University of Basel have now been able to...

Im Focus: Mit Künstlicher Intelligenz das Gehirn verstehen

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas über den Schaltplan des Gehirns bekannt.

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas...

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

„Microbiology and Infection“ – deutschlandweit größte Fachkonferenz 5.-8. März in Würzburg

01.03.2017 | Veranstaltungen

Nebennierentumoren: Radioaktiv markierte Substanzen vermeiden unnötige Operationen

28.02.2017 | Veranstaltungen

350 Onlineforscher_innen treffen sich zur Fachkonferenz General Online Research an der HTW Berlin

28.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

„Microbiology and Infection“ – deutschlandweit größte Fachkonferenz 5.-8. März in Würzburg

01.03.2017 | Veranstaltungsnachrichten

CeBIT 2017: Automatisiertes Fahren: Sicheres Navigieren im Baustellenbereich

01.03.2017 | CeBIT 2017

Hybrid-Speicher mit Marktpotenzial: Batterie-Produktion goes Industrie 4.0

01.03.2017 | Energie und Elektrotechnik