Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Erste deutsche Forschungseinrichtung im Private Banking an der WHU gegründet

07.06.2006


Vor dem Hintergrund wachsender Vermögen der Privathaushalte gewinnt Private Banking weiter an Bedeutung. Der attraktive Markt ist hart umkämpft, Innovation und Qualität bei Produkten und in der Beratung entscheiden über die Marktanteile. Bislang allerdings fehlte in Deutschland ein eigenständiges wissenschaftliches Angebot für Private Banking. Diese Lücke schließt nun die WHU - Otto Beisheim School of Management. Die private Hochschule in Vallendar hat mit Unterstützung der Wirtschaft ein "Center of Private Banking" gegründet. Ziel ist es, die Entwicklung dieser speziellen Bankleistung durch Forschung zu untermauern.



Das Center of Private Banking verfolgt die drei Schwerpunkte Forschung, Lehre/Ausbildung und Dialog. Der Bereich Forschung wird sich auf die Systematisierung des Vermögensmanagements inklusive Gütekriterien und Zertifizierung sowie auf den Bereich Asset Management konzentrieren. In maßgeschneiderten Firmenprogrammen oder in einem offenen Ausbildungsprogramm mit Abschlusszertifikat können Mitglieder des Center of Private Banking ihre Mitarbeiter aus- bzw. weiterbilden lassen. Zusätzlich soll das Zentrum das Forschungsprofil der WHU im Bereich Private Banking schärfen und Kontakte zur Private Banking-Praxis vor allem in Deutschland, der Schweiz, Liechtenstein, Österreich und Luxemburg institutionalisieren. Geplant sind regelmäßige Publikationen, Veranstaltungen und Vorträge, um die Kompetenz des Center of Private Banking weiter zu tragen.

... mehr zu:
»Forschungseinrichtung


Das Center of Private Banking wird dem Dresdner Bank Stiftungslehrstuhl für Finanzwirtschaft an der WHU, unter der Leitung von Prof. Dr. Markus Rudolf, angegliedert. Diesem Think Tank steht ein Beirat als strategisches Gremium zur Seite. René Kaselitz, Konzernleiter Commerzbank Private Banking, übernimmt für den Hauptsponsor den Vorsitz des Beirats. Weitere Beiratsmitglieder und zugleich Sponsoren des Zentrums sind Andreas Brodtmann, Mitglied der Geschäftsleitung Berenberg Bank (Schweiz), Günter Dufey, Professor an der University of Michigan und Chairman der WHU Foundation USA, Björn Robens, Leiter Private Banking BHF Bank, Michael Rüdiger, Verwaltungsrat der Credit Suisse und Vorsitzender des Aufsichtsrats der Credit Suisse Deutschland, Prof. Dr. Markus Rudolf, WHU - Otto Beisheim School of Management, Steffen Tolle, Geschäftsführender Teilhaber Wegelin & Co. Privatbankiers, und Ralf Vielhaber, Verlagsleiter/Chefredakteur Fuchsbriefe.

Das neu gegründete Zentrum und die Sponsoren definieren gemeinsam Forschungsprojekte, die es ermöglichen tiefer gehende Fragestellungen zu lösen, die im professionellen Alltag häufig schon allein aus zeitlichen Gründen nicht berücksichtigt werden können. Auch die wissenschaftliche Fundierung spricht für die Übertragung dieser Arbeiten an die WHU. Die Partner des Center of Private Banking erhoffen sich ein besseres Verständnis der Kunden, neue Produkte und objektive Bewertungskriterien und damit neue Impulse für ihr Geschäftsfeld.

Jürgen Neumann | idw
Weitere Informationen:
http://www.whu.edu
http://www.whu.edu/cpb

Weitere Berichte zu: Forschungseinrichtung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index startet gut ins neue Jahr
22.02.2018 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

nachricht IMK-Indikator: Keine Rezessionsgefahr, keine Anzeichen für konjunkturelle Überhitzung
19.02.2018 | Hans-Böckler-Stiftung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verlässliche Quantencomputer entwickeln

Internationalem Forschungsteam gelingt wichtiger Schritt auf dem Weg zur Lösung von Zertifizierungsproblemen

Quantencomputer sollen künftig algorithmische Probleme lösen, die selbst die größten klassischen Superrechner überfordern. Doch wie lässt sich prüfen, dass der...

Im Focus: Developing reliable quantum computers

International research team makes important step on the path to solving certification problems

Quantum computers may one day solve algorithmic problems which even the biggest supercomputers today can’t manage. But how do you test a quantum computer to...

Im Focus: Innovation im Leichtbaubereich: Belastbares Sandwich aus Aramid und Carbon

Die Entwicklung von Leichtbaustrukturen ist eines der zentralen Zukunftsthemen unserer Gesellschaft. Besonders in der Luftfahrtindustrie und in anderen Transportbereichen sind Leichtbaustrukturen gefragt. Sie ermöglichen Energieeinsparungen und reduzieren den Ressourcenverbrauch bei Treibstoffen und Material. Zum Einsatz kommen dabei Verbundmaterialien in der so genannten Sandwich-Bauweise. Diese bestehen aus zwei dünnen, steifen und hochfesten Deckschichten mit einer dazwischen liegenden dicken, vergleichsweise leichten und weichen Mittelschicht, dem Sandwich-Kern.

Aramidpapier ist ein etabliertes Material für solche Sandwichkerne. Sein mechanisches Strukturversagen ist jedoch noch unzureichend erforscht: Bislang fehlten...

Im Focus: Die Brücke, die sich dehnen kann

Brücken verformen sich, daher baut man normalerweise Dehnfugen ein. An der TU Wien wurde eine Technik entwickelt, die ohne Fugen auskommt und dadurch viel Geld und Aufwand spart.

Wer im Auto mit flottem Tempo über eine Brücke fährt, spürt es sofort: Meist rumpelt man am Anfang und am Ende der Brücke über eine Dehnfuge, die dort...

Im Focus: Eine Frage der Dynamik

Die meisten Ionenkanäle lassen nur eine ganz bestimmte Sorte von Ionen passieren, zum Beispiel Natrium- oder Kaliumionen. Daneben gibt es jedoch eine Reihe von Kanälen, die für beide Ionensorten durchlässig sind. Wie den Eiweißmolekülen das gelingt, hat jetzt ein Team um die Wissenschaftlerin Han Sun (FMP) und die Arbeitsgruppe von Adam Lange (FMP) herausgefunden. Solche nicht-selektiven Kanäle besäßen anders als die selektiven eine dynamische Struktur ihres Selektivitätsfilters, berichten die FMP-Forscher im Fachblatt Nature Communications. Dieser Filter könne zwei unterschiedliche Formen ausbilden, die jeweils nur eine der beiden Ionensorten passieren lassen.

Ionenkanäle sind für den Organismus von herausragender Bedeutung. Wenn zum Beispiel Sinnesreize wahrgenommen, ans Gehirn weitergeleitet und dort verarbeitet...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - April 2018

21.02.2018 | Veranstaltungen

Tag der Seltenen Erkrankungen – Deutsche Leberstiftung informiert über seltene Lebererkrankungen

21.02.2018 | Veranstaltungen

Digitalisierung auf dem Prüfstand: Hochkarätige Konferenz zu Empowerment in der agilen Arbeitswelt

20.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Geheimtinte: Von antiken Rezepturen bis zu High-Tech-Varianten

22.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Neuer Sensor zur Messung der Luftströmung in Kühllagern von Obst und Gemüse

22.02.2018 | Energie und Elektrotechnik

Neues Prinzip der Proteinbindung entdeckt

22.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics