Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Gesundheitswesen stellt ab 2004 auf E-Health um

09.11.2001


Die Bundesregierung informiert heute über die Auswirkungen des Risikostrukturausgleichs auf die gesetzliche Krankenversicherung. Reformen sollen vorangetrieben werden – auch E-Health rückt jetzt in den Fokus der Verantwortlichen im Gesundheitswesen. Bereits heute floriert das E-Business im Medizinbereich: Bis 2004 sollen sich die Umsätze nach Experteneinschätzung verzehnfachen, dann werden acht Prozent des Branchenumsatzes online erwirtschaftet. Der Marktdurchbruch von E-Health kommt in Deutschland in drei bis fünf Jahren. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der Mummert + Partner Unternehmensberatung und der Zu-kunftsforscher von Z_punkt.

Das Marktpotenzial von E-Health ist hoch. Die Ursache: Für fast alle Deutschen – 87 Prozent laut Umfragen – hat Gesundheit einen sehr hohen Stellenwert. Somit haben Neuerungen auf dem Markt gute Chancen. Ein Beispiel hierfür ist die diagnostische Fernüberwachung: Via Handy wird bei kritischen EKG-Werten automatisch der Arzt gerufen. Doch auch die Verwaltung bekommt neue Technologien: Bei 90 Prozent der Krankenhäuser steht die elektronische Krankenakte – eine multimediale Patientendokumentation – auf der Bedarfsliste für die nächsten zehn Jahre. Die Investitionen hierfür sollen bis 2002 auf 190 Millionen Mark ansteigen und am Ende des Jahrzehnts die Milliardengrenze erreichen. Davon gehen die Mummert + Partner Unternehmensberatung und die Zukunftsforscher von Z_punkt aus.

E-Health trägt zur Kostensenkung bei und fördert die Qualität der Leistungen für Patienten. Krankenhäuser können ihren Bedarf bei Online-Anbietern bis zu 40 Prozent günstiger decken als auf normalen Vertriebswegen. Das eingesparte Geld kann in das Dienstleistungsangebot der Krankenhäuser investiert werden. Viele der neuen Dienstleistungen richten sich an aktive Patienten, die sich per Online-Service schon vorab im Internet auf den Arztbesuch vorbereiten. Pillen per Online-Kurier und keine Schlangen im Wartezimmer mehr – so sieht das Gesundheitswesen der Zukunft aus.

Die größten Einsparmöglichkeiten birgt der Handel zwischen Unternehmen, das so genannte Business-to-Business(B2B)-Geschäft. Schon jetzt gibt es erste Online-Praxisshops, Einkaufsportale für Ärzte und Krankenhäuser sowie Auktionen mit medizinischen Produkten. E-Procurement, die elektronische Beschaffung, setzt sich nach und nach durch. So bestellen zum Beispiel Krankenhäuser ihre Ausrüstung und ihre Medikamente bei Lieferanten im Internet.

Bremse für die elektronische Gesundheit ist bisher das Fehlen eindeutiger rechtlicher Regulierungen. Der Internethandel mit rezeptpflichtigen Medikamenten ist in Deutschland verboten. Trotzdem belieferten Anbieter aus Nachbarländern wie die niederländische Web-Apotheke „0800DocMorris“ auch die Bundesrepublik mit günstigen Medikamenten. Deutsche Gerichte blockieren diesen Versandhandel inzwischen. Doch die Umstellung im Gesundheitswesen hat begonnen: Ende September hat sich das Bundesgesundheitsministerium dafür ausgesprochen, den Versandhandel mit Medikamenten freizugeben.

„Die E-Gesundheit kommt – und wird erhebliche Kosteneinsparungen ermöglichen. Zunächst aber müssen Strukturprobleme ausgeräumt und Rechtsfragen geklärt werden.“

Wilhelm Alms, Vorstandsvorsitzender der Mummert + Partner Unternehmensberatung AG

Mummert + Partner ist eine der führenden europäischen Unternehmensberatungen für Dienstleistungsunternehmen. Zu den Kunden zählen vor allem Kreditinstitute, Versicherungen, öffentliche Dienstleister, die Energiewirtschaft und das Gesundheitswesen. Darüber hinaus berät das Unternehmen weitere Dienstleistungsunternehmen in speziellen Aufgabenstellungen, für die Mummert + Partner hervorragendes Know-how besitzt. Beispiele hierfür sind Telekommunikations- und Logistikunternehmen. Mit 1.350 Mitarbeitern und einem Umsatz von rund 191,2 Millionen Euro (Konzern im Geschäftsjahr 2000) gehört Mummert + Partner zu den Top Ten der Branche in Deutschland.

Mummert + Partner Unternehmensberatung Aktiengesellschaft Hans-Henny-Jahnn-Weg 29 · 22085 Hamburg Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Jörg Forthmann Tel.: (040) 227 03-7787 Fax: (040) 227 03-7961 eMail: Presse@mummert.de

Jörg Forthmann | Presse- und Öffentlichkeitsarbei

Weitere Berichte zu: Gesundheitswesen

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index bleibt aufwärts gerichtet
20.07.2017 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

nachricht Frühwarninstrument zeigt „grün“ - IMK-Konjunkturindikator: Rezessionsgefahr bleibt gering
19.07.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: 3-D scanning with water

3-D shape acquisition using water displacement as the shape sensor for the reconstruction of complex objects

A global team of computer scientists and engineers have developed an innovative technique that more completely reconstructs challenging 3D objects. An ancient...

Im Focus: Einblicke unter die Oberfläche des Mars

Die Region erstreckt sich über gut 1000 Kilometer entlang des Äquators des Mars. Sie heißt Medusae Fossae Formation und über ihren Ursprung ist bislang wenig bekannt. Der Geologe Prof. Dr. Angelo Pio Rossi von der Jacobs University hat gemeinsam mit Dr. Roberto Orosei vom Nationalen Italienischen Institut für Astrophysik in Bologna und weiteren Wissenschaftlern einen Teilbereich dieses Gebietes, genannt Lucus Planum, näher unter die Lupe genommen – mithilfe von Radarfernerkundung.

Wie bei einem Röntgenbild dringen die Strahlen einige Kilometer tief in die Oberfläche des Planeten ein und liefern Informationen über die Struktur, die...

Im Focus: Molekulares Lego

Sie können ihre Farbe wechseln, ihren Spin verändern oder von fest zu flüssig wechseln: Eine bestimmte Klasse von Polymeren besitzt faszinierende Eigenschaften. Wie sie das schaffen, haben Forscher der Uni Würzburg untersucht.

Bei dieser Arbeit handele es sich um ein „Hot Paper“, das interessante und wichtige Aspekte einer neuen Polymerklasse behandelt, die aufgrund ihrer Vielfalt an...

Im Focus: Das Universum in einem Kristall

Dresdener Forscher haben in Zusammenarbeit mit einem internationalen Forscherteam einen unerwarteten experimentellen Zugang zu einem Problem der Allgemeinen Realitätstheorie gefunden. Im Fachmagazin Nature berichten sie, dass es ihnen in neuartigen Materialien und mit Hilfe von thermoelektrischen Messungen gelungen ist, die Schwerkraft-Quantenanomalie nachzuweisen. Erstmals konnten so Quantenanomalien in simulierten Schwerfeldern an einem realen Kristall untersucht werden.

In der Physik spielen Messgrößen wie Energie, Impuls oder elektrische Ladung, welche ihre Erscheinungsform zwar ändern können, aber niemals verloren gehen oder...

Im Focus: Manipulation des Elektronenspins ohne Informationsverlust

Physiker haben eine neue Technik entwickelt, um auf einem Chip den Elektronenspin mit elektrischen Spannungen zu steuern. Mit der neu entwickelten Methode kann der Zerfall des Spins unterdrückt, die enthaltene Information erhalten und über vergleichsweise grosse Distanzen übermittelt werden. Das zeigt ein Team des Departement Physik der Universität Basel und des Swiss Nanoscience Instituts in einer Veröffentlichung in Physical Review X.

Seit einigen Jahren wird weltweit untersucht, wie sich der Spin des Elektrons zur Speicherung und Übertragung von Information nutzen lässt. Der Spin jedes...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Gipfeltreffen der String-Mathematik: Internationale Konferenz StringMath 2017

24.07.2017 | Veranstaltungen

Von atmosphärischen Teilchen bis hin zu Polymeren aus nachwachsenden Rohstoffen

24.07.2017 | Veranstaltungen

Recherche-Reise zum European XFEL und DESY nach Hamburg

24.07.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Gipfeltreffen der String-Mathematik: Internationale Konferenz StringMath 2017

24.07.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Von atmosphärischen Teilchen bis hin zu Polymeren aus nachwachsenden Rohstoffen

24.07.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Lupinen beim Trinken zugeschaut – erstmals 3D-Aufnahmen vom Wassertransport zu Wurzeln

24.07.2017 | Biowissenschaften Chemie