Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Methoden des Managements

20.12.2000


... mehr zu:
»Unternehmenserfolg
Aalener Wissenschaftler präsentiert neues Buch zu Managementsystemen

Das jüngste Kind der bekannten Reihe "Kompendium der

praktischen Betriebswirtschaft" des Kiehl-Verlags kommt aus Aalen. Prof. Dr. Ulrich Holzbaur fasst in seinem gerade erschienenen Lehrbuch "Management" die verschiedenen Aspekte der Unternehmensführung übergreifend zusammen. Dabei fließen Holzbaurs Erfahrungen aus Praxis und Lehre sowie aus vielen Projekten mit Unternehmen - gerade aus der Ostalb - ein. Der Autor ist Professor für Mathematik, Informatik und Umweltmanagement an der Fachhochschule Aalen und Leiter des Steinbeis-Transferzentrums Angewandtes Management.

Der nachhaltige Unternehmenserfolg hat nach Holzbaur zwei Grundpfeiler: die kontinuierliche Verbesserung der positiven betrieblichen Ergebnisse und die Sicherung vor negativen Ergebnissen und externen Einflüsse. Genau zwischen diesen beiden Polen bewegen sich auch die im Lehrbuch angesprochenen Managementtechniken und -systeme.

Grundlagen der Zielsetzung, Organisation und Führung sind Voraussetzung für ein erfolgreiches Management. Spezifische Techniken sichern die erfolgreiche Umsetzung im Unternehmen. Dabei wird neben den quantitativen Verfahren der Management Science (Operations Research) auch auf qualitative Verfahren und weiche Faktoren eingegangen. Das integrierte Managementsystem - seine Einführung und kontinuierliche Verbesserung - sind wesentlich für den Erfolg des Unternehmens.

Neben der Qualitätssicherung behandeln Managementsysteme auch Risiko-, Umwelt- und Sicherheitsmanagement. Die Aspekte der nachhaltigen Entwicklung sind nicht nur für produzierende Unternehmen, sondern ebenso für Dienstleister, Verwaltungen und Non-profit-Organisationen wichtig. Projekt- und Informationsmanagement unterstützen ebenfalls die Verbesserung von Abläufen und der Kommunikation. "Information und Informatik wird nicht nur als Erfolgsfaktor des Unternehmens, sondern auch als Komponente des Produkts immer wichtiger", betont Prof. Holzbaur. Deshalb werden in der Publikation ebenso Themen wie Software-Entwicklung oder intelligente Verfahren angesprochen.

"Durch das Lehrbuch wird dem Betriebswirt die systematische und inhaltliche Seite von Management und Managementsystemen nahe gebracht", erläutert der Aalener Wissenschaftler. "Es ist für Studenten und Praktiker ein Leitfaden zur Sicherung des Unternehmenserfolgs". Durch die inhaltliche Breite und die Einbindung von Fragen aus den Feldern Umwelt und Informatik soll es ebenfalls für Führungskräfte aller Bereiche und jeden Interessierten eine Einführung in die Methoden des Managements geben.

Management
Prof. Dr. Ulrich D. Holzbaur
1. Auflage. Ludwigshafen 2000. 496 Seiten. Kartoniert. DM 44.
ISBN 3 470 51281 7
http://www.kiehl.de/produkte/neuersch/prod14.htm


FH Aalen
Öffentlichkeitsarbeit und Wissenschaftskommunikation
Beethovenstr. 1
73430 Aalen
Axel Burchardt M.A.
Tel.: 07361 / 576 162
Fax: 07361 / 576 355
E-Mail: axel.burchardt@fh-aalen.de

Axel Burchardt | idw

Weitere Berichte zu: Unternehmenserfolg

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht IAB-Arbeitsmarktbarometer: Trotz Dämpfer auf gutem Niveau
25.04.2018 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index auf hohem Niveau deutlich rückläufig
24.04.2018 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Why we need erasable MRI scans

New technology could allow an MRI contrast agent to 'blink off,' helping doctors diagnose disease

Magnetic resonance imaging, or MRI, is a widely used medical tool for taking pictures of the insides of our body. One way to make MRI scans easier to read is...

Im Focus: Fraunhofer ISE und teamtechnik bringen leitfähiges Kleben für Siliciumsolarzellen zu Industriereife

Das Kleben der Zellverbinder von Hocheffizienz-Solarzellen im industriellen Maßstab ist laut dem Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE und dem Anlagenhersteller teamtechnik marktreif. Als Ergebnis des gemeinsamen Forschungsprojekts »KleVer« ist die Klebetechnologie inzwischen so weit ausgereift, dass sie als alternative Verschaltungstechnologie zum weit verbreiteten Weichlöten angewendet werden kann. Durch die im Vergleich zum Löten wesentlich niedrigeren Prozesstemperaturen können vor allem temperatursensitive Hocheffizienzzellen schonend und materialsparend verschaltet werden.

Dabei ist der Durchsatz in der industriellen Produktion nur geringfügig niedriger als beim Verlöten der Zellen. Die Zuverlässigkeit der Klebeverbindung wurde...

Im Focus: BAM@Hannover Messe: Innovatives 3D-Druckverfahren für die Raumfahrt

Auf der Hannover Messe 2018 präsentiert die Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM), wie Astronauten in Zukunft Werkzeug oder Ersatzteile per 3D-Druck in der Schwerelosigkeit selbst herstellen können. So können Gewicht und damit auch Transportkosten für Weltraummissionen deutlich reduziert werden. Besucherinnen und Besucher können das innovative additive Fertigungsverfahren auf der Messe live erleben.

Pulverbasierte additive Fertigung unter Schwerelosigkeit heißt das Projekt, bei dem ein Bauteil durch Aufbringen von Pulverschichten und selektivem...

Im Focus: BAM@Hannover Messe: innovative 3D printing method for space flight

At the Hannover Messe 2018, the Bundesanstalt für Materialforschung und-prüfung (BAM) will show how, in the future, astronauts could produce their own tools or spare parts in zero gravity using 3D printing. This will reduce, weight and transport costs for space missions. Visitors can experience the innovative additive manufacturing process live at the fair.

Powder-based additive manufacturing in zero gravity is the name of the project in which a component is produced by applying metallic powder layers and then...

Im Focus: IWS-Ingenieure formen moderne Alu-Bauteile für zukünftige Flugzeuge

Mit Unterdruck zum Leichtbau-Flugzeug

Ingenieure des Fraunhofer-Instituts für Werkstoff- und Strahltechnik (IWS) in Dresden haben in Kooperation mit Industriepartnern ein innovatives Verfahren...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Konferenz »Encoding Cultures. Leben mit intelligenten Maschinen« | 27. & 28.04.2018 ZKM | Karlsruhe

26.04.2018 | Veranstaltungen

Konferenz zur Marktentwicklung von Gigabitnetzen in Deutschland

26.04.2018 | Veranstaltungen

infernum-Tag 2018: Digitalisierung und Nachhaltigkeit

24.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Weltrekord an der Uni Paderborn: Optische Datenübertragung mit 128 Gigabits pro Sekunde

26.04.2018 | Informationstechnologie

Multifunktionaler Mikroschwimmer transportiert Fracht und zerstört sich selbst

26.04.2018 | Biowissenschaften Chemie

Berner Mars-Kamera liefert erste farbige Bilder vom Mars

26.04.2018 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics