Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

DAX steigt auf über 6000 Punkte

20.04.2006


Spekulationen über Ende der Zinsrunde in Amerika drängen den hohen Ölpreis in den Hintergrund; Gazprom im Zentrum des Anlegerinteresses

Die Veröffentlichung der Gesprächsprotokolle der Sitzung der amerikanischen Notenbank (Fed) von Ende März sorgte am Dienstag für eine Kursrally am amerikanischen Aktienmarkt. Hiervon profitierte auch der deutsche Aktienmarkt, dem in der Folge gestern ein kräftiger Auftrieb beschert war. Zum Handelsende lag der Deutsche Aktienindex DAX bei 5993 Punkten. Die positive Stimmung ließen sich die Anleger auch am Donnerstag nicht verderben. Der DAX nahm die 6000 Punkte Hürde mit Leichtigkeit und lag um 13 Uhr mit 6016 Punkten 22,5 % im Plus gegenüber dem Vortag.

Speziell die Technologiebranche sorgte gestern mit positiven Unternehmensnachrichten für gute Stimmung. Der Computer-und Beratungskonzern IBM, die Internetgesellschaft Yahoo und der Chiphersteller Texas Instruments überzeugten die Anleger mit guten Ergebnissen. In Deutschland prognostizierte das TecDax-Unternehmen Q-Cells (WKN: 555 866), das eine Marktkapitalisierung von mehr als 3 Mrd. Euro aufweist, für 2006 ein 60-prozentiges Umsatzwachstum. Die Erlöse des Unternehmens lagen im ersten Quartal um satte 116 % höher als im Vorjahreszeitraum. Bei Handelsschluss lag der Wert gestern um 1,6 % im Plus. In Berlin stehen die Zeichen für diesen Wert heute jedoch auf Verkauf. Der Blick in das Orderbuch zeigt um 13 Uhr ein Minus von 6,71 % auf 77,64 Euro.

Hohe Umsätze bei nachgebenden Preisen heute beim russischen Gasexportmonopolisten Gazprom (WKN: 903 276). Aufgrund des Upgrades des ADR-Programms war die unterliegende Anzahl von Originalaktien gestern von 10 auf 4 geändert worden, der Wert war vom Handel ausgesetzt. Der Eröffnungskurs lag dann heute früh bei 33,94 Euro, nach 19 Preisfeststellungen hatte sich der Preis am Mittag bis auf 33,10 Euro reduziert. Der Vorstandsvorsitzende des russischen Gaskonzerns, Alexej Miller, hatte am Mittwoch erklärt, sein Unternehmen wolle in die Atomwirtschaft investieren, ein Ansinnen, das offenbar nicht von allen Gazprom Aktionären unterstützt wird. Reger Handel und steigende Preise wiederum bei Veridium (WKN: 592 816). Das Orderbuch präsentiert sich auf der Kauf- Seite gut gefüllt, nach 37 Preisen liegt der Wert um 13:49 Uhr mit 0,184 Euro um 2,79 % im Plus.

Leicht im Plus liegt auch der südkoreanische Speicherchiphersteller Samsung (WKN: 881 823), der heute durch ein hohes Umsatzvolumen auffällt. Die Papiere erzielen einen Kurszuwachs von 0,52 % auf 223,30 Euro.

Unter den internationalen Werten fiel weiterhin der amerikanische Software-Hersteller Global Matrechts Inc. mit erhöhten Handelsaktivitäten auf. Für Aufmerksamkeit dürfte auch der Kurszuwachs von rd. 43 % auf 0,010 Euro sorgen.

"Anleger handeln auf eigene Gefahr". Die Beiträge sind keine Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren oder anderen Vermögenswerten. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen (http://www.berlinerboerse.de) der Berliner Börse AG."

Petra Greif | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.boerse-berlin-bremen.de
http://www.berlinerboerse.de

Weitere Berichte zu: DAX Kurszuwachs WKN

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht IMK-Konjunkturindikator: Rezessionsgefahr nahe Null
18.01.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

nachricht WSI-Tarifarchiv: Tariflöhne und -gehälter 2016: Reale Steigerungen von 1,9 Prozent
05.01.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie

Kieler Forscher koordiniert millionenschweres Verbundprojekt in der Entzündungsforschung

19.01.2017 | Förderungen Preise

Neue CRISPR-Methode enthüllt Genregulation einzelner Zellen

19.01.2017 | Biowissenschaften Chemie