Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

DAX steigt auf über 6000 Punkte

20.04.2006


Spekulationen über Ende der Zinsrunde in Amerika drängen den hohen Ölpreis in den Hintergrund; Gazprom im Zentrum des Anlegerinteresses

Die Veröffentlichung der Gesprächsprotokolle der Sitzung der amerikanischen Notenbank (Fed) von Ende März sorgte am Dienstag für eine Kursrally am amerikanischen Aktienmarkt. Hiervon profitierte auch der deutsche Aktienmarkt, dem in der Folge gestern ein kräftiger Auftrieb beschert war. Zum Handelsende lag der Deutsche Aktienindex DAX bei 5993 Punkten. Die positive Stimmung ließen sich die Anleger auch am Donnerstag nicht verderben. Der DAX nahm die 6000 Punkte Hürde mit Leichtigkeit und lag um 13 Uhr mit 6016 Punkten 22,5 % im Plus gegenüber dem Vortag.

Speziell die Technologiebranche sorgte gestern mit positiven Unternehmensnachrichten für gute Stimmung. Der Computer-und Beratungskonzern IBM, die Internetgesellschaft Yahoo und der Chiphersteller Texas Instruments überzeugten die Anleger mit guten Ergebnissen. In Deutschland prognostizierte das TecDax-Unternehmen Q-Cells (WKN: 555 866), das eine Marktkapitalisierung von mehr als 3 Mrd. Euro aufweist, für 2006 ein 60-prozentiges Umsatzwachstum. Die Erlöse des Unternehmens lagen im ersten Quartal um satte 116 % höher als im Vorjahreszeitraum. Bei Handelsschluss lag der Wert gestern um 1,6 % im Plus. In Berlin stehen die Zeichen für diesen Wert heute jedoch auf Verkauf. Der Blick in das Orderbuch zeigt um 13 Uhr ein Minus von 6,71 % auf 77,64 Euro.

Hohe Umsätze bei nachgebenden Preisen heute beim russischen Gasexportmonopolisten Gazprom (WKN: 903 276). Aufgrund des Upgrades des ADR-Programms war die unterliegende Anzahl von Originalaktien gestern von 10 auf 4 geändert worden, der Wert war vom Handel ausgesetzt. Der Eröffnungskurs lag dann heute früh bei 33,94 Euro, nach 19 Preisfeststellungen hatte sich der Preis am Mittag bis auf 33,10 Euro reduziert. Der Vorstandsvorsitzende des russischen Gaskonzerns, Alexej Miller, hatte am Mittwoch erklärt, sein Unternehmen wolle in die Atomwirtschaft investieren, ein Ansinnen, das offenbar nicht von allen Gazprom Aktionären unterstützt wird. Reger Handel und steigende Preise wiederum bei Veridium (WKN: 592 816). Das Orderbuch präsentiert sich auf der Kauf- Seite gut gefüllt, nach 37 Preisen liegt der Wert um 13:49 Uhr mit 0,184 Euro um 2,79 % im Plus.

Leicht im Plus liegt auch der südkoreanische Speicherchiphersteller Samsung (WKN: 881 823), der heute durch ein hohes Umsatzvolumen auffällt. Die Papiere erzielen einen Kurszuwachs von 0,52 % auf 223,30 Euro.

Unter den internationalen Werten fiel weiterhin der amerikanische Software-Hersteller Global Matrechts Inc. mit erhöhten Handelsaktivitäten auf. Für Aufmerksamkeit dürfte auch der Kurszuwachs von rd. 43 % auf 0,010 Euro sorgen.

"Anleger handeln auf eigene Gefahr". Die Beiträge sind keine Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren oder anderen Vermögenswerten. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen (http://www.berlinerboerse.de) der Berliner Börse AG."

Petra Greif | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.boerse-berlin-bremen.de
http://www.berlinerboerse.de

Weitere Berichte zu: DAX Kurszuwachs WKN

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index sinkt nach März-Hoch
23.05.2017 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

nachricht IMK-Konjunkturindikator: Rezessionsgefahr bleibt niedrig
19.05.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Orientierungslauf im Mikrokosmos

Physiker der Universität Würzburg können auf Knopfdruck einzelne Lichtteilchen erzeugen, die einander ähneln wie ein Ei dem anderen. Zwei neue Studien zeigen nun, welches Potenzial diese Methode hat.

Der Quantencomputer beflügelt seit Jahrzehnten die Phantasie der Wissenschaftler: Er beruht auf grundlegend anderen Phänomenen als ein herkömmlicher Rechner....

Im Focus: A quantum walk of photons

Physicists from the University of Würzburg are capable of generating identical looking single light particles at the push of a button. Two new studies now demonstrate the potential this method holds.

The quantum computer has fuelled the imagination of scientists for decades: It is based on fundamentally different phenomena than a conventional computer....

Im Focus: Tumult im trägen Elektronen-Dasein

Ein internationales Team von Physikern hat erstmals das Streuverhalten von Elektronen in einem nichtleitenden Material direkt beobachtet. Ihre Erkenntnisse könnten der Strahlungsmedizin zu Gute kommen.

Elektronen in nichtleitenden Materialien könnte man Trägheit nachsagen. In der Regel bleiben sie an ihren Plätzen, tief im Inneren eines solchen Atomverbunds....

Im Focus: Turmoil in sluggish electrons’ existence

An international team of physicists has monitored the scattering behaviour of electrons in a non-conducting material in real-time. Their insights could be beneficial for radiotherapy.

We can refer to electrons in non-conducting materials as ‘sluggish’. Typically, they remain fixed in a location, deep inside an atomic composite. It is hence...

Im Focus: Hauchdünne magnetische Materialien für zukünftige Quantentechnologien entwickelt

Zweidimensionale magnetische Strukturen gelten als vielversprechendes Material für neuartige Datenspeicher, da sich die magnetischen Eigenschaften einzelner Molekülen untersuchen und verändern lassen. Forscher haben nun erstmals einen hauchdünnen Ferrimagneten hergestellt, bei dem sich Moleküle mit verschiedenen magnetischen Zentren auf einer Goldfläche selbst zu einem Schachbrettmuster anordnen. Dies berichten Wissenschaftler des Swiss Nanoscience Institutes der Universität Basel und des Paul Scherrer Institutes in der Wissenschaftszeitschrift «Nature Communications».

Ferrimagneten besitzen zwei magnetische Zentren, deren Magnetismus verschieden stark ist und in entgegengesetzte Richtungen zeigt. Zweidimensionale, quasi...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Meeresschutz im Fokus: Das IASS auf der UN-Ozean-Konferenz in New York vom 5.-9. Juni

24.05.2017 | Veranstaltungen

Diabetes Kongress in Hamburg beginnt heute: Rund 6000 Teilnehmer werden erwartet

24.05.2017 | Veranstaltungen

Wissensbuffet: „All you can eat – and learn”

24.05.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Hochspannung für den Teilchenbeschleuniger der Zukunft

24.05.2017 | Physik Astronomie

3D-Graphen: Experiment an BESSY II zeigt, dass optische Eigenschaften einstellbar sind

24.05.2017 | Physik Astronomie

Optisches Messverfahren für Zellanalysen in Echtzeit - Ulmer Physiker auf der Messe "Sensor+Test"

24.05.2017 | Messenachrichten