Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Zeitschrift ARBEIT: Schwerpunktheft Arbeitszeit

28.08.2000


Die positiven Erwartungen, die an die Lockerung des Ladenschlussgesetzes geknüpft waren - mehr Umsatz, mehr Beschäftigung -, haben sich nicht erfüllt. Beschäftigung wurde abgebaut und flexible,

teilweise wenig sozialverträgliche Arbeitszeitregelungen haben zugenommen. Diesen Befund und weitere aktuelle Ergebnisse der Arbeits- und Betriebszeitforschung präsentiert Heft 3/2000 der Vierteljahreszeitschrift ARBEIT - Zeitschrift für Arbeitsforschung, Arbeitsgestaltung und Arbeitspolitik.

Das 1996 geänderte Ladenschlussgesetz läßt eine Ausweitung der Ladenöffnungszeiten zu. Welche beschäftigungs- und arbeitspolitischen Effekte mit einer solchen "Lockerung" verbunden sind, analysieren Ellen Hilf und Heike Jacobsen in ihrem Beitrag "Deregulierung der Öffnungszeiten und Flexibilisierung der Beschäftigung im Einzelhandel". Im Streit um die Ladenöffnungszeiten geht es um die schwierige Balancierung von Konsumenteninteressen an möglichst langen Ladenöffnungszeiten auf der einen und von Beschäftigteninteressen an sozialverträglichen und möglichst wenig belastenden Arbeitsbedingungen auf der anderen Seite.

Die beiden ersten Beiträge des Heftes machen auf den wenig beachteten Zusammenhang von Arbeitszeit, Arbeitsorganisation und Profession aufmerksam: Gerhard Bosch thematisiert ihn in einer international vergleichenden Perspektive in seinem Aufsatz "Arbeitszeit und Arbeitsorganisation". Frank Bauer erörtert "Probleme der Arbeitszeitgestaltung im Krankenhaus", insbesondere vor dem Hintergrund eines traditionell gegen Arbeitszeitstandardisierungen eingestellten Professionsverständnisses von Ärzten und Ärztinnen.

In allen Wirtschaftsbereichen ist seit einiger Zeit eine massive Verbreitung von Arbeitszeitkonten feststellbar. Ihre Struktur, ihre Akzeptanz bei den Beschäftigten und ihre möglichen Effekte auf die tatsächliche Arbeitszeit und die Leistung arbeiten Hermann Groß, Eva Munz und Hartmut Seifert im Beitrag "Verbreitung und Struktur von Arbeitszeitkonten" heraus. Ein betriebsspezifisches Beispiel von Arbeitszeitkonten stellen Klaus Höfer und Cordula Sczesny in "Flexible Standardarbeitszeit und Vertrauensgleitzeit" dar.

In dem (auf die Schweiz bezogenen) Beitrag "Zeitautonom Teilzeit versus Vollzeit arbeitende Männer: ein empirischer Vergleich" (Simon Grossenbacher und Ivars Udris) wird ein kaum erforschtes Thema aufgegriffen und nach den Motiven gefragt, die Männer zur Aufnahme einer Teilzeitbeschäftigung bewegen. Birgit Helfmann untersucht in ihrem Beitrag "Verkürzte Erwerbsarbeit - familienfreundliche und gesundheitsförderliche Alternative?" insbesondere die Belastungssituation von voll- und teilzeitbeschäftigten Frauen. Die Rezensionen stellen neue, interessante Bücher über Arbeitszeit vor.


Das Heft ARBEIT 3/2000 kann zum Preis von DM 34,- beim Buchhandel oder beim Verlag Lucius & Lucius (Gerokstr. 51, 70184 Stuttgart, Fax 0711/24 20 88) bezogen werden (Jahresabonnement DM 108,-).

Renate Schneider |

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index tritt auf der Stelle
24.11.2016 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

nachricht Lemgoer Wissenschaftler wollen smarte Banknote realisieren
08.11.2016 | Hochschule Ostwestfalen-Lippe

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Elektronenautobahn im Kristall

Physiker der Universität Würzburg haben an einer bestimmten Form topologischer Isolatoren eine überraschende Entdeckung gemacht. Die Erklärung für den Effekt findet sich in der Struktur der verwendeten Materialien. Ihre Arbeit haben die Forscher jetzt in Science veröffentlicht.

Sie sind das derzeit „heißeste Eisen“ der Physik, wie die Neue Zürcher Zeitung schreibt: topologische Isolatoren. Ihre Bedeutung wurde erst vor wenigen Wochen...

Im Focus: Electron highway inside crystal

Physicists of the University of Würzburg have made an astonishing discovery in a specific type of topological insulators. The effect is due to the structure of the materials used. The researchers have now published their work in the journal Science.

Topological insulators are currently the hot topic in physics according to the newspaper Neue Zürcher Zeitung. Only a few weeks ago, their importance was...

Im Focus: Rätsel um Mott-Isolatoren gelöst

Universelles Verhalten am Mott-Metall-Isolator-Übergang aufgedeckt

Die Ursache für den 1937 von Sir Nevill Francis Mott vorhergesagten Metall-Isolator-Übergang basiert auf der gegenseitigen Abstoßung der gleichnamig geladenen...

Im Focus: Poröse kristalline Materialien: TU Graz-Forscher zeigt Methode zum gezielten Wachstum

Mikroporöse Kristalle (MOFs) bergen große Potentiale für die funktionalen Materialien der Zukunft. Paolo Falcaro von der TU Graz et al zeigen in Nature Materials, wie man MOFs gezielt im großen Maßstab wachsen lässt.

„Metal-organic frameworks“ (MOFs) genannte poröse Kristalle bestehen aus metallischen Knotenpunkten mit organischen Molekülen als Verbindungselemente. Dank...

Im Focus: Gravitationswellen als Sensor für Dunkle Materie

Die mit der Entdeckung von Gravitationswellen entstandene neue Disziplin der Gravitationswellen-Astronomie bekommt eine weitere Aufgabe: die Suche nach Dunkler Materie. Diese könnte aus einem Bose-Einstein-Kondensat sehr leichter Teilchen bestehen. Wie Rechnungen zeigen, würden Gravitationswellen gebremst, wenn sie durch derartige Dunkle Materie laufen. Dies führt zu einer Verspätung von Gravitationswellen relativ zu Licht, die bereits mit den heutigen Detektoren messbar sein sollte.

Im Universum muss es gut fünfmal mehr unsichtbare als sichtbare Materie geben. Woraus diese Dunkle Materie besteht, ist immer noch unbekannt. Die...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Firmen- und Forschungsnetzwerk Munitect tagt am IOW

08.12.2016 | Veranstaltungen

NRW Nano-Konferenz in Münster

07.12.2016 | Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Hochgenaue Versuchsstände für dynamisch belastete Komponenten – Workshop zeigt Potenzial auf

09.12.2016 | Seminare Workshops

Ein Nano-Kreisverkehr für Licht

09.12.2016 | Physik Astronomie

Pflanzlicher Wirkstoff lässt Wimpern wachsen

09.12.2016 | Biowissenschaften Chemie