Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

10-jährige Anleihe aus dem USD-Programm der KfW trifft auf breites Investoreninteresse

08.03.2006


Die KfW hat heute eine 10-jährige Globalanleihe unter ihrem USD-Programm mit einem Volumen von USD 1 Mrd. begeben. Die Anleihe mit Fälligkeit am 14. März 2016 zahlt einen Kupon von 5,125 % p. a. und hat einen Reoffer-Preis von 99,837. Damit rentiert sie mit einem Spread von 39 Basispunkten über der im Februar 2016 fälligen US-Treasury-Anleihe. Lead-Manager der Transaktion waren JPMorgan und UBS Investment Bank. Wie alle Anleihen der KfW wird auch diese von Fitch Rating, Moody’s und Standard & Poor’s mit der höchsten Bonitätsnote (AAA/Aaa/AAA) bewertet.


"Seit Einführung unseres USD-Programms ist dies bereits die dritte erfolgreich platzierte 10jährige Globalanleihe der KfW. Wir haben in diesem Laufzeitsegment eine starke Nachfrage gesehen und uns daher kurzfristig entschieden an den Markt zu gehen.", sagte Horst Seißinger, Leiter Kapitalmärkte der KfW. Die KfW hatte bereits bei der Vorstellung der Emissionspläne für das Jahr 2006 Mindestvolumina von USD 1 Mrd. für Anleihen mit längeren Laufzeiten angekündigt.

Die Anleihe wurde bei Begebung vollständig platziert. Das Orderbuch enthielt Aufträge von 39 Investoren, und damit deutlich mehr Zeichnungsaufträge als ihre vorhergehenden 10-jährigen US-Dollar-Anleihen. 57% der Nachfrage kommt aus Asien, 23% aus den USA, 10% aus Großbritannien. "Die vergleichsweise hohe Distribution in die USA dokumentiert die stetig ansteigende Anerkennung unserer Präsenz im US-Markt ", kommentierte Horst Seißinger das Orderbuch. Die Aufteilung nach Kategorien von Investoren ergibt folgendes Bild:


Zentralbanken: 59 %
Banken: 8 %
Fonds: 33 %

"Mit dieser Anleihe über 10 Jahre bekräftigt die KfW ihre strategische Ausrichtung auf die globalen Märkte. Angesichts der seit Montag eingetretenen Marktvolatilität war es besonders erfreulich, eine so starke Nachfrage über alle Regionen hinweg zu sehen. Der Erfolg dieser Transaktion unterstreicht erneut das Renommee der KfW als führende Emittentin im SAS-Sektor", kommentierte Mark Wheatcroft, Head of SAS syndicate at UBS Investment Bank.

Richard Gustard, Director Syndicate bei JP Morgan ergänzte: "Die KfW hat wieder einmal eine äußerst erfolgreiche Transaktion in einem volatilen und schwierigen Marktumfeld abgeschlossen. Mit dieser Emission hat sie sowohl auf die Investorennachfrage als auch auf die aktuelle Marktentwicklung richtig reagiert."

Im Januar 2006 hatte die KfW bereits eine 5-jährige Anleihe aus ihrem USD-Programm begeben. Inklusive dieser Anleihe hat die KfW mit einem Emissionsvolumen von rd. 17 Mrd. EUR bereits ein Drittel des für das Gesamtjahr geplanten Refinanzierungsbedarfs von 50-55 Mrd. EUR am Kapitalmarkt aufgenommen. Die KfW rechnet damit, dass sie etwa 40-45% dieses Mittelbedarfs durch Emissionen aus ihrem USD-Programm und EUR-Benchmark-Programm refinanzieren wird.

Diese Pressemitteilung stellt kein Angebot zum Kauf von Wertpapieren in den USA dar. Wertpapiere dürfen in den USA nur mit vorheriger Registrierung oder ohne vorherige Registrierung nur aufgrund einer Ausnahmeregelung verkauft oder zum Kauf angeboten werden. Die KfW registriert die in dieser Pressemitteilung beschriebenen Wertpapiere in den USA zum Verkauf. Das Angebot zum Kauf der Wertpapiere wird in den USA nur auf Grundlage eines Prospekts erfolgen, der von der KfW zur Verfügung gestellt wird und detaillierte Informationen über KfW, ihre Geschäftsleitung, ihre Jahresabschlüsse sowie Informationen über die Bundesrepublik Deutschland enthalten wird.

Ausstattungsmerkmale

KfW USD Globalanleihe - 1 Mrd. USD, 5,125 %, 2006/2016
Emittentin: KfW (Kreditanstalt für Wiederaufbau)
Garantin: Bundesrepublik Deutschland
Rating: AAA (Fitch Ratings) / Aaa (Moody’s) / AAA (Standard & Poor’s)
Betrag: USD 1,000,000,000
Laufzeit: 14. März 2016
Kupon: 5,125 % p. a., halbjährlicher Kupon
Kupon-Zahltage: 14. März und 14. September
Re-offer-Preis: 99,837
Rendite: 5,146 % halbjährlich
Format: Globalanleihe
Börsennotierung: Luxemburg

Lead Manager (2):
JPMorgan
UBS Investment Bank

Co-Lead Manager (5):
Lehman Brothers
Citigroup
HSBC
Royal Bank of Scotland
Dresdner Kleinwort Wasserstein

Nathalie Drücke | KfW
Weitere Informationen:
http://www.kfw.de

Weitere Berichte zu: Globalanleihe UBS USD-Programm Wertpapier

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index: Aufwärtstendenz setzt sich fort
21.02.2017 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

nachricht Ergebnisse der IAB-Stellenerhebung für das 4. Quartal 2016: Anhaltend hohes Niveau offener Stellen
21.02.2017 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe

23.02.2017 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - April 2017

23.02.2017 | Veranstaltungen

Wie werden wir gesund alt? - Alternsforscher tagen auf interdisziplinärem Symposium in Magdeburg

23.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Heinz Maier-Leibnitz-Preise 2017: DFG und BMBF zeichnen vier Forscherinnen und sechs Forscher aus

23.02.2017 | Förderungen Preise

Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe

23.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Planeten außerhalb unseres Sonnensystems: Bayreuther Forscher dringen tief ins Weltall vor

23.02.2017 | Physik Astronomie