Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Förderinitiative Wohnen Umwelt Wachstum: KfW Förderbank garantiert aktuelle Zinskonditionen bis 31. März 2006

01.03.2006

Die KfW Förderbank garantiert Bauherren und Immobilienbesitzern die aktuellen Zinskonditionen der Förderinitiative Wohnen Umwelt Wachstum unverändert bis zum 31. März 2006. "Wir bieten die aktuellen Zinssätze nicht nur wie ursprünglich vorgesehen bis zum 28. Februar 2006, sondern darüber hinaus noch bis zum 31.03.2006 an", so Ingrid Matthäus-Maier, Mitglied des Vorstandes der KfW Bankengruppe.

Im Rahmen der gemeinsamen Förderinitiative von Bundesregierung und KfW gelten seit dem 1. Februar 2006 umfangreiche Verbesserungen und Vergünstigungen im KfW-CO2-Gebäudesanierungsprogramm sowie in den Programmen Wohnraum Modernisieren und Ökologisch Bauen. So erhalten beispielsweise umweltbewusste Hausbesitzer Kredite aus dem KfW-CO2-Gebäudesanierungsprogramm, mit dem umfassende energiesparende Sanierungsmaßnahmen gefördert werden, bereits zu einem Zinssatz von effektiv 1,0 % p. a. (bei einem Darlehen mit 20 Jahren Laufzeit und 10 Jahren Zinsbindung). Auch nach dem 31. März 2006 bleiben die Zinssätze der KfW-Programme der Förderinitiative Wohnen Umwelt Wachstum im Vergleich zum Kapitalmarktniveau stark vergünstigt. Sie werden jedoch gegebenenfalls entsprechend der Kapitalmarktentwicklung nach oben oder unten angepasst. Eine Zinsverbilligung bleibt in jedem Fall erhalten.

Die deutlich verbesserten Förderbedingungen der o. g. KfW-Programme geben Anreize, bundesweit Modernisierungs- und Sanierungsinvestitionen zu tätigen. Im Rahmen der Förderinitiative wurden nicht nur die Zinssätze deutlich gesenkt sondern u. a. auch die Förderhöchstbeträge angehoben: So ist seit 1. Februar 2006 durch die Einführung einheitlicher Förderhöchstbeträge von 50.000 EUR pro Wohnung bei energetischen Sanierungsmaßnahmen in der Regel eine Vollfinanzierung aus Förderkrediten möglich (bisher galt im KfW-CO2-Gebäudesanierungsprogramm ein Förderhöchstbetrag von 250 EUR / qm Wohnfläche). Für allgemeine - nichtenergetische - Sanierungsmaßnahmen liegt der Betrag sogar bei 100.000 EUR.

Alle Details zur Förderinitiative Wohnen Umwelt Wachstum gibt es im Internet unter: www.wohnen-umwelt-wachstum.de

Alexander Mohanty | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.kfw.de
http://www.wohnen-umwelt-wachstum.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht IMK-Konjunkturindikator: Rezessionsgefahr steigt nur geringfügig
14.02.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

nachricht Früherkennung von Innovationsfeldern
09.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung