Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Aktienmarkt: DAX bleibt in Favoritenrolle

21.02.2006

Der Geist von Turin scheint zunehmend auch auf den deutschen Aktienmarkt auszustrahlen. Getreu dem olympischen Motto "Dabei sein ist alles" wäre in den letzten Monaten jeder vorzeitige Ausstieg eine Fehlentscheidung gewesen. Trotz zuletzt eher gemischter Nachrichtenlage und zum Teil schwacher Vorgaben von anderen internationalen Börsenplätzen ließen sich die deutschen Indizes nicht von ihrem aufwärts gerichteten Weg abbringen.

Damit stellt sich zunehmend die Frage, ob der DAX und die noch schnelleren Familienmitglieder MDAX und TecDAX im weiteren Jahresverlauf dem hohen Anfangstempo Tribut zollen müssen. Auch wenn vereinzelte Kurskapriolen wie bei den Solarwerten durchaus Kennzeichen einer Übertreibungsphase tragen, dürften sich Ängste vor einem Kursrückgang auf breiter Front als verfrüht erweisen. Die deutschen Standardwerte befinden sich dank zahlreicher Restrukturierungsprogramme in exzellentem Fitnesszustand. Gemessen an den für das laufende Jahr prognostizierten Margen nähert sich der DAX 30 den bisherigen Rekordwerten des Jahres 2000. Die erreichten Erfolge erfahren zunehmend auch internationale Würdigung. Immer mehr Investoren "entdecken" den Investmentstandort Deutschland, aufgrund der immer sichtbarer werdenden Turnaround-Story. Beispiele wie zuletzt VW belegen dies.

... mehr zu:
»DAX

Angesichts des bereits erreichten Margenniveaus wird die Luft für weitere Verbesserungen allerdings zunehmend dünner. Zukünftige Gewinnsteigerungen werden somit verstärkt von konjunkturellem Rückenwind abhängig sein. Die Prognosen führender Wirtschaftsinstitute wiesen diesbezüglich zuletzt in die richtige Richtung und auch innerhalb der Bevölkerung und Unternehmen ist eine spürbare Stimmungsverbesserung feststellbar. Allerdings muss der in den Stimmungsindikatoren ablesbare Aufwärtstrend in den kommenden Monaten auch mit harten Daten unterfüttert werden, um weitere signifikante Kursanstiege zu rechtfertigen.

Nach den fulminanten Kursgewinnen der vergangenen Monate sollten temporäre Rückschläge einkalkuliert werden. So wird beispielsweise die schärfer werdende Rhetorik im Streit um das iranische Atomprogramm von den Aktienmarktakteuren gegenwärtig noch weitgehend ausgeblendet. Auch das wieder mit etwas mehr Gelassenheit gesehene Thema Inflation könnte vor dem Hintergrund jüngster Daten wieder eine stärkere Gewichtung erfahren.

Auf Jahressicht stellen sich die Perspektiven des deutschen Aktienmarktes aber unverändert positiv dar. Trotz der im internationalen Vergleich überproportionalen Kursgewinne weisen die deutschen Standardtitel im internationalen Vergleich nach wie vor ein günstiges Bewertungsniveau auf. Der bereits erarbeitete Vorsprung bei der Kursentwicklung könnte somit im weiteren Jahresverlauf sogar noch ausgebaut werden. Mit Blick auf den Zieleinlauf zum Jahresende bleibt der DAX damit einer der Favoriten auf die "Goldmedaille".

Dr. Stefan Steib | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.lrp.de

Weitere Berichte zu: DAX

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht Online-Quickcheck »Frugal Innovation Index« macht Unternehmen fit für Entry-Level Produkte
19.04.2017 | Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

nachricht Innovationskraft stärken – IAT untersuchte öffentliche und private Innovationsaktivitäten in NRW
12.04.2017 | Institut Arbeit und Technik

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Löschbare Tinte für den 3-D-Druck

Im 3-D-Druckverfahren durch Direktes Laserschreiben können Mikrometer-große Strukturen mit genau definierten Eigenschaften geschrieben werden. Forscher des Karlsruher Institus für Technologie (KIT) haben ein Verfahren entwickelt, durch das sich die 3-D-Tinte für die Drucker wieder ‚wegwischen‘ lässt. Die bis zu hundert Nanometer kleinen Strukturen lassen sich dadurch wiederholt auflösen und neu schreiben - ein Nanometer entspricht einem millionstel Millimeter. Die Entwicklung eröffnet der 3-D-Fertigungstechnik vielfältige neue Anwendungen, zum Beispiel in der Biologie oder Materialentwicklung.

Beim Direkten Laserschreiben erzeugt ein computergesteuerter, fokussierter Laserstrahl in einem Fotolack wie ein Stift die Struktur. „Eine Tinte zu entwickeln,...

Im Focus: Leichtbau serientauglich machen

Immer mehr Autobauer setzen auf Karosserieteile aus kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff (CFK). Dennoch müssen Fertigungs- und Reparaturkosten weiter gesenkt werden, um CFK kostengünstig nutzbar zu machen. Das Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) hat daher zusammen mit der Volkswagen AG und fünf weiteren Partnern im Projekt HolQueSt 3D Laserprozesse zum automatisierten Besäumen, Bohren und Reparieren von dreidimensionalen Bauteilen entwickelt.

Automatisiert ablaufende Bearbeitungsprozesse sind die Grundlage, um CFK-Bauteile endgültig in die Serienproduktion zu bringen. Ausgerichtet an einem...

Im Focus: Making lightweight construction suitable for series production

More and more automobile companies are focusing on body parts made of carbon fiber reinforced plastics (CFRP). However, manufacturing and repair costs must be further reduced in order to make CFRP more economical in use. Together with the Volkswagen AG and five other partners in the project HolQueSt 3D, the Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) has developed laser processes for the automatic trimming, drilling and repair of three-dimensional components.

Automated manufacturing processes are the basis for ultimately establishing the series production of CFRP components. In the project HolQueSt 3D, the LZH has...

Im Focus: Wonder material? Novel nanotube structure strengthens thin films for flexible electronics

Reflecting the structure of composites found in nature and the ancient world, researchers at the University of Illinois at Urbana-Champaign have synthesized thin carbon nanotube (CNT) textiles that exhibit both high electrical conductivity and a level of toughness that is about fifty times higher than copper films, currently used in electronics.

"The structural robustness of thin metal films has significant importance for the reliable operation of smart skin and flexible electronics including...

Im Focus: Immunzellen helfen bei elektrischer Reizleitung im Herzen

Erstmals elektrische Kopplung von Muskelzellen und Makrophagen im Herzen nachgewiesen / Erkenntnisse könnten neue Therapieansätze bei Herzinfarkt und Herzrhythmus-Störungen ermöglichen / Publikation am 20. April 2017 in Cell

Makrophagen, auch Fresszellen genannt, sind Teil des Immunsystems und spielen eine wesentliche Rolle in der Abwehr von Krankheitserregern und bei der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Forschungsexpedition „Meere und Ozeane“ mit dem Ausstellungsschiff MS Wissenschaft

24.04.2017 | Veranstaltungen

3. Bionik-Kongress Baden-Württemberg

24.04.2017 | Veranstaltungen

Smart-Data-Forschung auf dem Weg in die wirtschaftliche Praxis

21.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Phoenix Contact übernimmt Spezialisten für Netzleittechnik

24.04.2017 | Unternehmensmeldung

Phoenix Contact beteiligt sich an Berliner Start-up Unternehmen für Energiemanagement

24.04.2017 | Unternehmensmeldung

Phoenix Contact übernimmt Spezialisten für industrielle Kommunikationstechnik

24.04.2017 | Unternehmensmeldung