Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Finanzplatz Frankfurt im internationalen Vergleich

23.01.2006


Finanzplatz-Monitoring soll Wettbewerbsfähigkeit bewerten

... mehr zu:
»CFS »HfB »Wettbewerbsfähigkeit

Die Landesbank Hessen-Thüringen, die HA Hessen Agentur GmbH, das Center for Financial Studies (CFS) an der Johann Wolfgang Goethe-Universität und die Hochschule für Bankwirtschaft (HfB) erarbeiten gemeinsam ein Gesamtkonzept zur Messung und Beobachtung der Wettbewerbsfähigkeit des Finanzplatzes Frankfurt im internationalen Vergleich. Dieses Projekt "Finanzplatz-Monitoring" ergänzt das Maßnahmenpaket der Hessischen Landesregierung zur Förderung des Finanzplatzes und wurde vom Hessischen Ministerium für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung in Auftrag gegeben. Die Projektkoordination liegt bei der Helaba. "Nur wenn wir wissen, wie der Finanzplatz Frankfurt im europäischen Wettbewerb tatsächlich positioniert ist, können wir ableiten, wie sich Frankfurt künftig aufstellen sollte. Das Projekt "Finanzplatz-Monitoring" leistet hierzu einen wichtigen Beitrag", erklärt Dr. Günther Merl, der Vorstandsvorsitzende der Helaba.

Das Konzept für das "Finanzplatz-Monitoring" basiert auf drei Teilprojekten. Die Helaba und die HA erarbeiten im Rahmen ihres Teilprojektes eine Studie zur Marktstellung des Finanzplatzes Frankfurt am Main im Vergleich zu anderen wichtigen europäischen und nationalen Finanzzentren. Die Studie identifiziert die Bestimmungsfaktoren eines Finanzplatzes, analysiert die aktuellen Rahmenbedingungen und zeigt das Entwicklungspotenzial des Finanzplatzes Frankfurt auf.


Das CFS führt eine Konzeptstudie zur Entwicklung eines Finanzplatzindex (Financial Center Sentiment Index "FCSI") durch. Der Index soll Aufschluss über die Erwartungen an die künftige Entwicklung der Finanzbranche in Frankfurt liefern. Der FCSI ist ein umfragebasierter Stimmungsindikator, der die Erwartungen von Schlüsselpersonen am Finanzplatz widerspiegelt.

Parallel arbeitet die HfB an der Entwicklung eines datenbasierten Systems von Finanzplatzindikatoren. Zielsetzung eines solchen Indikatorsystems ist es, zunächst die Vielzahl von Standortfaktoren und institutionellen Rahmen-bedingungen, die die internationale Wettbewerbsfähigkeit des Finanzplatzes Frankfurt beeinflussen, möglichst zuverlässig zu messen. Darauf aufbauend werden möglichen Auswirkungen auf die Chancen Frankfurts im Standortwettbewerb abgeschätzt.

Die Ergebnisse der Konzeptphase für das Finanzplatz-Monitoring werden voraussichtlich Anfang März 2006 vorliegen. In der anschließenden Umsetzungsphase ist geplant, das Monitoring in regelmäßigen Abständen durchzuführen und die Ergebnisse zu veröffentlichen.

Wolfgang Kuß | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.helaba.de

Weitere Berichte zu: CFS HfB Wettbewerbsfähigkeit

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht IMK-Konjunkturindikator: Rezessionsgefahr steigt nur geringfügig
14.02.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

nachricht Früherkennung von Innovationsfeldern
09.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie