Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

KfW beginnt ihr USD -Programm für 2006 mit 5-jähriger Globalanleihe

13.01.2006


Die KfW hat gestern am späten Nachmittag eine 5-jährige Globalanleihe unter ihrem USD-Programm mit einem Volumen von USD 3 Mrd. begeben.

... mehr zu:
»Globalanleihe »Wertpapier

Die Anleihe mit Fälligkeit am 20. Januar 2011 zahlt einen Kupon von 4,625 % p. a. und hat einen Reoffer-Preis von 99,687. Damit rentiert sie mit einem Spread von 33 Basispunkten über der im Januar 2011 fälligen US-Treasury-Anleihe. Federführer bei der Transaktion sind CSFB, JPMorgan und Nomura. Alle KfW-Anleihen sind von Fitch Ratings, Moody’s und Standard & Poor’s mit der höchsten Bonitätsnote dreifach-A bewertet.

"In diesem Jahr sind wir der erste große europäische Emittent, der im 5-jährigen USD-Bereich aktiv ist. Die KfW hat mit dieser Anleihe kurzfristig auf die Nachfrage der Investoren und die vorhandenen Marktgegebenheiten reagiert", erläutert Horst Seißinger, Leiter Kapitalmärkte der KfW. "Die stetige Beobachtung des Marktes erlaubte es der KfW, diese liquide 5-jährige Anleihe kurzfristig anzukündigen und ein außerordentliches Orderbuch zu erzielen", ergänzt Brian Lawson von Nomura. Das Orderbuch der 3 Mrd. USD Globalanleihe war überzeichnet und enthält mehr als 65 einzelne Zeichnungsaufträge.


60 % der Nachfrage kommt aus Europa und dem Mittleren Osten, 26 % aus Asien und 13 % aus den USA. Die Aufteilung nach Kategorien von Investoren ergibt folgendes Bild:

Zentralbanken: 63 %
Banken: 5 %
Fonds: 30 %
Andere: 2 %

"Wir haben viele qualitativ hochwertige Zeichnungsaufträge im Buch. Neben der hohen Qualität ist insbesondere die starke Nachfrage aus Europa und dem Mittleren Osten bemerkenswert", kommentiert John Fleming von CSFB die Transaktion. "Unter den Investoren befinden sich diesmal viele neue Namen, so dass sich die Investorenbasis der KfW weiter diversifiziert. Auch wird deutlich, dass die KfW genau den richtigen Zeitpunkt für ihre Transaktion gewählt hat", ergänzt Richard Gustard von JP Morgan.

Die KfW hat für 2006 einen Refinanzierungsbedarf in Höhe von rd. 50 Mrd. EUR angekündigt. Insgesamt hat die KfW in dieser Woche bislang rd. EUR 9 Mrd. refinanzieren können und ist damit erfolgreich in das neue Jahr gestartet.

Diese Pressemitteilung stellt kein Angebot zum Kauf von Wertpapieren in den USA dar. Wertpapiere dürfen in den USA nur mit vorheriger Registrierung oder ohne vorherige Registrierung nur aufgrund einer Ausnahmeregelung verkauft oder zum Kauf angeboten werden. Die KfW registriert die in dieser Pressemitteilung beschriebenen Wertpapiere in den USA zum Verkauf. Das Angebot zum Kauf der Wertpapiere wird in den USA nur auf Grundlage eines Prospekts erfolgen, der von der KfW zur Verfügung gestellt wird und detaillierte Informationen über KfW, ihre Geschäftsleitung, ihre Jahresabschlüsse sowie Informationen über die Bundesrepublik Deutschland enthalten wird.

Ausstattungsmerkmale
KfW USD Globalanleihe - 3 Mrd. USD, 4,625 %, 2006/2011

Emittentin: KfW (Kreditanstalt für Wiederaufbau)
Garantin: Bundesrepublik Deutschland
Rating: AAA (Fitch Ratings) / Aaa (Moody’s) / AAA (Standard &
Poor’s)
Betrag: USD 3 Mrd.
Laufzeit: 20. Januar 2011
Kupon: 4,625 % p. a., halbjährlicher Kupon
Kupon-Zahltage: 20. Januar, 20. Juli
Re-offer-Preis: 99,687
Rendite: 4,696 % halbjährlich
Format: Globalanleihe
Börsennotierung: Luxemburg

Lead Manager (3):

CSFB
JPMorgan
Nomura

Co-Lead Manager (10):

Barclays Capital
Daiwa
Dresdner Bank
Goldman Sachs
HSBC
Mizuho
Morgan Stanley
Royal Bank of Canada
Royal Bank of Scotland
Toronto Dominion

Nathalie Drücke | KfW
Weitere Informationen:
http://www.kfw.de

Weitere Berichte zu: Globalanleihe Wertpapier

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index tritt auf der Stelle
24.11.2016 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

nachricht Lemgoer Wissenschaftler wollen smarte Banknote realisieren
08.11.2016 | Hochschule Ostwestfalen-Lippe

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Rätsel um Mott-Isolatoren gelöst

Universelles Verhalten am Mott-Metall-Isolator-Übergang aufgedeckt

Die Ursache für den 1937 von Sir Nevill Francis Mott vorhergesagten Metall-Isolator-Übergang basiert auf der gegenseitigen Abstoßung der gleichnamig geladenen...

Im Focus: Poröse kristalline Materialien: TU Graz-Forscher zeigt Methode zum gezielten Wachstum

Mikroporöse Kristalle (MOFs) bergen große Potentiale für die funktionalen Materialien der Zukunft. Paolo Falcaro von der TU Graz et al zeigen in Nature Materials, wie man MOFs gezielt im großen Maßstab wachsen lässt.

„Metal-organic frameworks“ (MOFs) genannte poröse Kristalle bestehen aus metallischen Knotenpunkten mit organischen Molekülen als Verbindungselemente. Dank...

Im Focus: Gravitationswellen als Sensor für Dunkle Materie

Die mit der Entdeckung von Gravitationswellen entstandene neue Disziplin der Gravitationswellen-Astronomie bekommt eine weitere Aufgabe: die Suche nach Dunkler Materie. Diese könnte aus einem Bose-Einstein-Kondensat sehr leichter Teilchen bestehen. Wie Rechnungen zeigen, würden Gravitationswellen gebremst, wenn sie durch derartige Dunkle Materie laufen. Dies führt zu einer Verspätung von Gravitationswellen relativ zu Licht, die bereits mit den heutigen Detektoren messbar sein sollte.

Im Universum muss es gut fünfmal mehr unsichtbare als sichtbare Materie geben. Woraus diese Dunkle Materie besteht, ist immer noch unbekannt. Die...

Im Focus: Significantly more productivity in USP lasers

In recent years, lasers with ultrashort pulses (USP) down to the femtosecond range have become established on an industrial scale. They could advance some applications with the much-lauded “cold ablation” – if that meant they would then achieve more throughput. A new generation of process engineering that will address this issue in particular will be discussed at the “4th UKP Workshop – Ultrafast Laser Technology” in April 2017.

Even back in the 1990s, scientists were comparing materials processing with nanosecond, picosecond and femtosesecond pulses. The result was surprising:...

Im Focus: Wie sich Zellen gegen Salmonellen verteidigen

Bioinformatiker der Goethe-Universität haben das erste mathematische Modell für einen zentralen Verteidigungsmechanismus der Zelle gegen das Bakterium Salmonella entwickelt. Sie können ihren experimentell arbeitenden Kollegen damit wertvolle Anregungen zur Aufklärung der beteiligten Signalwege geben.

Jedes Jahr sind Salmonellen weltweit für Millionen von Infektionen und tausende Todesfälle verantwortlich. Die Körperzellen können sich aber gegen die...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Firmen- und Forschungsnetzwerk Munitect tagt am IOW

08.12.2016 | Veranstaltungen

NRW Nano-Konferenz in Münster

07.12.2016 | Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Heimcomputer entdecken rekordverdächtiges Pulsar-Neutronenstern-System

08.12.2016 | Physik Astronomie

Siliziumsolarzelle des ISFH erzielt 25% Wirkungsgrad mit passivierenden POLO Kontakten

08.12.2016 | Energie und Elektrotechnik

Oberleitungs-LKW: Option für einen umweltverträglichen Güterverkehr?

08.12.2016 | Verkehr Logistik