Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Rapskernöl im Internet - ein Beispiel für erfolgreiche Unternehmensgründung ohne Überstunden und Urlaubsverzicht

04.01.2006


"Gründen kann eigentlich jeder"

... mehr zu:
»Unternehmensgründung

"’Existenzgründung’ und ’selbstständig’ sind für mich zwei Unworte: Eine Existenz hatte ich schon vorher, und selbst und ständig wollte ich das auch nicht machen", sagt Rafael Kugel. Der 30-Jährige hat am 1. August 2005 ein Unternehmen gegründet, das qualitativ hochwertiges Rapskernöl über das Internet direkt an Endverbraucher verkauft. Wäre er mit dieser Einstellung nicht besser in einem geregelten Halbtags-Job aufgehoben? Keineswegs: Als wissenschaftlicher Mitarbeiter von Günter Faltin, Professor im Arbeitsbereich Entrepreneurship der Freien Universität Berlin, ist Kugel quasi Experte für Unternehmensgründungen. Die Mitarbeiter des Arbeitsbereichs entwickeln neuartige Business-Modelle, die universitäres Theoriewissen systematisch in unternehmerische Praxis umsetzen.

"Einer unserer Gedanken zur intelligenten Gründungsförderung war, den Gründer von der ganzen Business-Administration zu befreien", erklärt Kugel. Abwicklung und Buchhaltung seines Internetversands laufen über ein ausgelagertes Unternehmen: Bestellt ein Kunde über die Webseite http://www.rapskernoel.info, werden seine Daten automatisch an das Rechnersystem der Projektwerkstatt GmbH weitergeleitet. Von dort gehen sie direkt an den Versand.


Das Dienstleistungsunternehmen wurde von Professor Günter Faltin initiiert, der vor 20 Jahren die Firma Teekampagne ins Leben rief. Durch den Verzicht auf zwischengeschaltete Handelswege und die Beschränkung auf Großpackungen kann die Teekampagne hochwertigen Darjeeling-Tee zu einem Preis anbieten, der deutlich unter dem üblichen Marktpreis liegt. Das Projekt hat sich mit rund 400.000 Kilo verkauftem Tee pro Jahr zum weltgrößten Darjeeling-Importeur entwickelt - mit derzeit 15 Mitarbeitern.

Kugels Rapsöl-Versand arbeitet ähnlich: "Ausgangspunkt war die Suche nach einem Produkt, das sich leicht verpacken und versenden lässt und eine hohe Wertigkeit besitzt", erzählt er. Fündig wurde der Betriebswirt bei der Teutoburger Ölmühle im Münsterland. Dort wird seit 2001 mit einem neuartigen, schonenden Pressverfahren naturbelassenes Speiseöl aus geschälten Rapskernen hergestellt, das bereits mehrfach ausgezeichnet wurde. Mit reduzierten Versandwegen, ausgelagertem Büro und der Beschränkung auf Drei-Liter-Packungen kann er das Öl zur Hälfte des üblichen Marktpreises anbieten: sechs Euro pro Liter. Kosten fallen für ihn hauptsächlich an, wenn ein Produkt bestellt wird und werden durch dessen Bezahlung gleich wieder abgedeckt. Der Erfolg spricht für sich: Nach zwei Medienberichten hatte er bereits zehn Tage nach dem Start rund 700 Bestellungen erhalten - und damit die Gewinnzone erreicht.

Das Gründungskapital im Vorfeld betrug maximal 4.000 Euro. Seinen Zeitaufwand - er sieht seine Rolle hauptsächlich als "Ohr zum Kunden" - schätzt Kugel auf eine Viertelstunde pro Tag. Das A und O für eine erfolgreiche Unternehmensgründung ist für ihn ein durchdachtes Geschäftskonzept: "Durch intelligente Konzepte kann man Geld einfach wegdenken." Das bedeutet: So lange hinterfragen, wie die Kosten eines Produktes entstehen, bis man sie nicht mehr hat. Wer sich dazu inspirieren lassen möchte, kann im April 2006 im Rahmen der Deutschen Gründer- und Unternehmertage am "Labor für Entrepreneurship" der Stiftung Entrepreneurship teilnehmen. Denn, wie es Rafael Kugel sagt: "Gründen kann jeder. Man braucht einfach etwas gesunden Menschenverstand und Beharrlichkeit." Und natürlich die passende Idee. Von Marion Jüstel

Weitere Informationen erteilt Ihnen gern:
Rafael Kugel, Arbeitsbereich Entrepreneurship der Freien Universität Berlin, Tel.: 0179 / 707 83 30, E-Mail: rafael.kugel@gmx.de

Ilka Seer | idw
Weitere Informationen:
http://www.rapskernoel.info
http://www.entrepreneurship.de
http://www.fu-berlin.de

Weitere Berichte zu: Unternehmensgründung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index sinkt nach März-Hoch
23.05.2017 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

nachricht IMK-Konjunkturindikator: Rezessionsgefahr bleibt niedrig
19.05.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Lässt sich mit Boten-RNA das Immunsystem gegen Staphylococcus aureus scharf schalten?

Staphylococcus aureus ist aufgrund häufiger Resistenzen gegenüber vielen Antibiotika ein gefürchteter Erreger (MRSA) insbesondere bei Krankenhaus-Infektionen. Forscher des Paul-Ehrlich-Instituts haben immunologische Prozesse identifiziert, die eine erfolgreiche körpereigene, gegen den Erreger gerichtete Abwehr verhindern. Die Forscher konnten zeigen, dass sich durch Übertragung von Protein oder Boten-RNA (mRNA, messenger RNA) des Erregers auf Immunzellen die Immunantwort in Richtung einer aktiven Erregerabwehr verschieben lässt. Dies könnte für die Entwicklung eines wirksamen Impfstoffs bedeutsam sein. Darüber berichtet PLOS Pathogens in seiner Online-Ausgabe vom 25.05.2017.

Staphylococcus aureus (S. aureus) ist ein Bakterium, das bei weit über der Hälfte der Erwachsenen Haut und Schleimhäute besiedelt und dabei normalerweise keine...

Im Focus: Can the immune system be boosted against Staphylococcus aureus by delivery of messenger RNA?

Staphylococcus aureus is a feared pathogen (MRSA, multi-resistant S. aureus) due to frequent resistances against many antibiotics, especially in hospital infections. Researchers at the Paul-Ehrlich-Institut have identified immunological processes that prevent a successful immune response directed against the pathogenic agent. The delivery of bacterial proteins with RNA adjuvant or messenger RNA (mRNA) into immune cells allows the re-direction of the immune response towards an active defense against S. aureus. This could be of significant importance for the development of an effective vaccine. PLOS Pathogens has published these research results online on 25 May 2017.

Staphylococcus aureus (S. aureus) is a bacterium that colonizes by far more than half of the skin and the mucosa of adults, usually without causing infections....

Im Focus: Orientierungslauf im Mikrokosmos

Physiker der Universität Würzburg können auf Knopfdruck einzelne Lichtteilchen erzeugen, die einander ähneln wie ein Ei dem anderen. Zwei neue Studien zeigen nun, welches Potenzial diese Methode hat.

Der Quantencomputer beflügelt seit Jahrzehnten die Phantasie der Wissenschaftler: Er beruht auf grundlegend anderen Phänomenen als ein herkömmlicher Rechner....

Im Focus: A quantum walk of photons

Physicists from the University of Würzburg are capable of generating identical looking single light particles at the push of a button. Two new studies now demonstrate the potential this method holds.

The quantum computer has fuelled the imagination of scientists for decades: It is based on fundamentally different phenomena than a conventional computer....

Im Focus: Tumult im trägen Elektronen-Dasein

Ein internationales Team von Physikern hat erstmals das Streuverhalten von Elektronen in einem nichtleitenden Material direkt beobachtet. Ihre Erkenntnisse könnten der Strahlungsmedizin zu Gute kommen.

Elektronen in nichtleitenden Materialien könnte man Trägheit nachsagen. In der Regel bleiben sie an ihren Plätzen, tief im Inneren eines solchen Atomverbunds....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Meeresschutz im Fokus: Das IASS auf der UN-Ozean-Konferenz in New York vom 5.-9. Juni

24.05.2017 | Veranstaltungen

Diabetes Kongress in Hamburg beginnt heute: Rund 6000 Teilnehmer werden erwartet

24.05.2017 | Veranstaltungen

Wissensbuffet: „All you can eat – and learn”

24.05.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

DFG fördert 15 neue Sonderforschungsbereiche (SFB)

26.05.2017 | Förderungen Preise

Lässt sich mit Boten-RNA das Immunsystem gegen Staphylococcus aureus scharf schalten?

26.05.2017 | Biowissenschaften Chemie

Unglaublich formbar: Lesen lernen krempelt Gehirn selbst bei Erwachsenen tiefgreifend um

26.05.2017 | Gesellschaftswissenschaften