Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

"Mittelstand ist Fels in der Brandung"

26.09.2001


"Die Lage der Wirtschaft ist besser als die öffentliche Meinung. Wir haben Wachstum und keine Rezession. Dies gilt besonders für den Mittelstand", so Bundeswirtschaftsminister Dr. Werner Müller anlässlich der 97. Sitzung des Mittelstandsbeirates am 20. September 2001 in Berlin. Müller weiter: "Auch wenn noch nicht abzusehen ist, welche Auswirkungen die schrecklichen Ereignisse in den USA auf die wirtschaftlich Lage haben, gibt es keinen Grund, die Konjunktur kaputt zu reden!" Bisherigen Prognosen zufolge sei mit einer konjunkturellen Belebung im nächsten Jahr zu rechnen. Müller verwies dabei auch auf die Impulse durch die Steuerreform. Allein in diesem Jahr werde der Mittelstand insbesondere durch den de-facto-Wegfall der Gewerbesteuer um netto 13,7 Mrd. DM entlastet.

Im Zusammenhang mit dem Gesetz zur Fortentwicklung der Unternehmensteuerreform appellierte der Mittelstandsbeirat an die Bundesregierung, die noch ausstehenden Verbesserungen zugunsten des Mittelstands, die im Vermittlungsverfahren vereinbart worden waren, zügig umzusetzen. Zugleich begrüßte der Beirat die Einführung einer steuerfreien Reinvestitionsrücklage für die Gewinne aus Anteilsveräußerungen für Personengesellschaften. Der Beirat unterstrich, dass es keine generelle Benachteiligung von Personengesellschaften gegenüber Kapitalgesellschaften gebe. Hier komme es auf den Einzelfall an. In vielen Fällen stünden Personengesellschaften bei der Steuerbelastung besser da als Kapitalgesellschaften. Weitere Vorschläge machte der Beirat zur Teil-Anteilsveräußerung, dem Sonder-Betriebsvermögen, dem Mitunternehmererlass und den Handelsvertreterabfindungen im Rahmen von Betriebsaufgaben.

Kritisch wurde vom Beirat die Änderung der Vergabe von öffentlichen Aufträgen diskutiert, nach der Aufträge nur an Unternehmen verteilt werden können, die eine Tariftreueerklärung unterschrieben. Insbesondere die rechtlichen Aspekte bedürften einer eingehenden Klärung. Die Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Wirtschaft und Technologie und Mittelstandsbeauftragte der Bundesregierung Margareta Wolf wies auf die besondere Situation von Unternehmen in den neuen Ländern hin und regte an, über eine Regelung vergleichbar einer Orientierung an Mindestlöhnen (z. B. 90%-Regelung) für die neuen Bundesländer nachzudenken.

Der Mittelstandsbeirat sah gerade in der Finanzierung des Mittelstands einen zentralen Punkt, insbesondere vor dem Hintergrund von Basel II. Dabei begrüßte der Beirat die Initiativen der Bundesregierung in Basel, die mögliche Belastungen für den Mittelstand in Deutschland vermeiden sollen. Aussagen, nach denen die Mittelstandsfinanzierung generell teurer werde, ließen sich bei positiven Verhandlungsergebnissen aus dem Regulativ nicht treffen. Wichtig sei es, langfristige Kredite nicht zu benachteiligen und eine breite Anerkennung von Sicherheiten zu gewährleisten. Der Mittelstandsbeirat appellierte an die Banken, Basel nicht für Kreditverteuerungen zu nutzen. Er sah ebenso wie der Bundeswirtschaftsminister die Notwendigkeit, die Mittelstandsfinanzierung über die Kreditvergabe hinaus auf eine breitere Basis zu stellen, insbesondere durch Stärkung des Eigenkapitals.

Die wirtschaftlichen Auswirkungen der EU-Erweiterung für Deutschland wurden insgesamt positiv eingeschätzt. Die Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie und Mittelstandsbeauftragte der Bundesregierung Margareta Wolf wies darauf hin, dass sich auch die kleinen und mittleren Unternehmen auf die EU-Erweiterung vorbereiten müssten. Hierfür stehe ein breites Informationsangebot, beispielsweise bei der Bundesagentur für Außenwirtschaft und den Euro Info Centren bereit. Die Förderung der Grenzregionen sei im Rahmen der EU-Strukturfonds bis 2006 auf 15,3 Mrd. Euro aufgestockt worden.

Die Vorbereitungen auf die Euro-Umstellung verliefen planmäßig. Wolf: "Wir müssen darauf hinarbeiten, dass gerade die kleinen Unternehmen den zeitlichen Vorlauf nicht unterschätzen. Nur so ist der Mittelstand am Jahresende Euro-fit."

Weitere Themen, die auf der Tagesordnung standen, befassten sich mit der Bedeutung der Kammern, dem Bürokratieabbau und der Insolvenzrechtsreform.

Der Mittelstandsbeirat berät den Bundeswirtschaftsminister in allen wirtschaftspolitischen Fragen kleiner und mittlerer Unternehmen sowie der freien Berufe. Er setzt sich aus selbständigen Unternehmern und freiberuflich Tätigen sowie Vertretern der Wissenschaft zusammen.

Tagesnachrichten | BMWi NEWSLETTER
Weitere Informationen:
http://www.bmwi.de/Ministerium/Beiräte/Mittelstandsbeirat

Weitere Berichte zu: Bundeswirtschaftsminister Personengesellschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht Wie Blockchain die Finanzwelt verändert
28.09.2016 | HHL Leipzig Graduate School of Management

nachricht IAB-Arbeitsmarktbarometer: weiterhin positiver Ausblick
27.09.2016 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: First-Ever 3D Printed Excavator Project Advances Large-Scale Additive Manufacturing R&D

Heavy construction machinery is the focus of Oak Ridge National Laboratory’s latest advance in additive manufacturing research. With industry partners and university students, ORNL researchers are designing and producing the world’s first 3D printed excavator, a prototype that will leverage large-scale AM technologies and explore the feasibility of printing with metal alloys.

Increasing the size and speed of metal-based 3D printing techniques, using low-cost alloys like steel and aluminum, could create new industrial applications...

Im Focus: Zielsichere Roboter im Mikromaßstab

Dank einer halbseitigen Beschichtung mit Kohlenstoff lassen sich Mikroschwimmer durch Licht antreiben und steuern

Manche Bakterien zieht es zum Licht, andere in die Dunkelheit. Den einen ermöglicht dieses phototaktische Verhalten, die Sonnenenergie möglichst effizient für...

Im Focus: Experimentalphysik - Protonenstrahlung nach explosiver Vorarbeit

LMU-Physiker haben mit Nanopartikeln und Laserlicht Protonenstrahlung produziert. Sie könnte künftig neue Wege in der Strahlungsmedizin eröffnen und bei der Tumorbekämpfung helfen.

Stark gebündeltes Licht entwickelt eine enorme Kraft. Ein Team um Professor Jörg Schreiber vom Lehrstuhl für Experimentalphysik - Medizinische Physik der LMU...

Im Focus: Der perfekte Sonnensturm

Ein geomagnetischer Sturm hat sich als Glücksfall für die Wissenschaft erwiesen. Jahrzehnte rätselte die Forschung, wie hoch energetische Partikel, die auf die Magnetosphäre der Erde treffen, wieder verschwinden. Jetzt hat Yuri Shprits vom Deutschen GeoForschungsZentrum GFZ und der Universität Potsdam mit einem internationalen Team eine Erklärung gefunden: Entscheidend für den Verlust an Teilchen ist, wie schnell die Partikel sind. Shprits: „Das hilft uns auch, Prozesse auf der Sonne, auf anderen Planeten und sogar in fernen Galaxien zu verstehen.“ Er fügt hinzu: „Die Studie wird uns überdies helfen, das ‚Weltraumwetter‘ besser vorherzusagen und damit wertvolle Satelliten zu schützen.“

Ein geomagnetischer Sturm am 17. Januar 2013 hat sich als Glücksfall für die Wissenschaft erwiesen. Der Sonnensturm ermöglichte einzigartige Beobachtungen, die...

Im Focus: New welding process joins dissimilar sheets better

Friction stir welding is a still-young and thus often unfamiliar pressure welding process for joining flat components and semi-finished components made of light metals.
Scientists at the University of Stuttgart have now developed two new process variants that will considerably expand the areas of application for friction stir welding.
Technologie-Lizenz-Büro (TLB) GmbH supports the University of Stuttgart in patenting and marketing its innovations.

Friction stir welding is a still-young and thus often unfamiliar pressure welding process for joining flat components and semi-finished components made of...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Smart Glasses Experience Day

30.09.2016 | Veranstaltungen

Einzug von Industrie 4.0 und Digitalisierung im Südwesten - Innovationstag der SmartFactoryKL

30.09.2016 | Veranstaltungen

"Physics of Cancer" - Forscher diskutieren über biomechanische Eigenschaften von Krebszellen

30.09.2016 | Veranstaltungen

 
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Smart Glasses Experience Day

30.09.2016 | Veranstaltungsnachrichten

Materialkompetenz für den Leichtbau: Fraunhofer IMWS präsentiert neue Lösungen auf der K-Messe

30.09.2016 | Messenachrichten

Vom Rollstuhl auf das Liegerad – Mit Funktioneller Elektrostimulation zum Cybathlon

30.09.2016 | Energie und Elektrotechnik