Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Mezzanine-Programm "equiNotes" Deutsche Bank / IKB stößt auf rege Nachfrage

02.11.2005


Die Deutsche Bank und die IKB Deutsche Industriebank haben 57 mittelständischen Unternehmen 370,5 Mio. Kapital im Rahmen ihres equiNotes-Programms zur Verfügung gestellt. Damit konnte die bislang größte deutsche Genussschein-Verbriefungs-Transaktion in diesem Jahr erfolgreich realisiert werden. Aufgrund des Erfolgs bereiten Deutsche Bank und IKB bereits ein zweites equiNotes-Programm für das kommende Jahr vor.

... mehr zu:
»Eigenkapital »Zinssatz

Die mittelständischen Unternehmen verfügen über eine Investment Grade Rating-Einschätzung nach Moody’s Risc Calc und haben equiNotes in Tranchen von 2,5 Mio. bis 15 Mio. erhalten. equiNotes erleichtert diesen Firmen die Finanzierung von Investitionsvorhaben und Wachstumsprojekten. Das Gros (95%) der Unternehmen weist einen Jahresumsatz in der Bandbreite von 50 Mio. bis 500 Mio. auf. Regional und in Bezug auf die Branchen ist das equiNotes-Portfolio breit gestreut. Es sind 21 verschiedene Branchen vertreten mit Schwerpunkten in den Bereichen Automobil, Lebensmittel, Chemie und Maschinenbau.

Bei equiNotes handelt es sich um Mezzanine-Kapital in der Form von Genussrechten, das dem wirtschaftlichen Eigenkapital zugerechnet wird. Wirtschaftlich leistet das Mezzanine-Kapital während der Laufzeit einen langfristigen Finanzierungsbeitrag, verbessert die Bonitätseinschätzung und weitet den Finanzierungsspielraum aus. Dies wird dadurch erreicht, dass das Kapital nicht nur nachrangig ist, sondern auch mit Zinsaufschub und Teilnahme an Verlusten ausgestattet ist.


Bilanziell ist equiNotes in zwei Ausgestaltungen umgesetzt worden, um je nach unternehmerischem Bedarf entweder nach HGB oder nach IFRS (International Financial Reporting Standard) als Eigenkapital anerkannt zu werden. Dennoch bleiben die Zinsen steuerlich abzugsfähig. In der überwiegend nachgefragten HGB-Variante beträgt die Laufzeit sieben Jahre, die Zinssätze beginnen bei ca. 7 Prozent p. a. (gestaffelt nach Rating). In der IFRS-Variante liegen die Zinssätze aufgrund der höheren Haftungsqualität und der nominell unbegrenzten Laufzeit dieser Produktvariante jeweils ca. 2 Prozentpunkte darüber.

Jürgen Fitschen, Mitglied des Group Executive Committees der Deutschen Bank und Dr. Markus Guthoff, Mitglied des Vorstands der IKB, sind sich einig: "Das Mezzanine-Kapital-Programm von Deutscher Bank und IKB hat sich erfolgreich im Markt etabliert. Mit seinem Eigenkapitalcharakter hat es zu einer qualitativen Weiterentwicklung von Mezzanine für mittelständische Unternehmen geführt. equiNotes trägt dazu bei, die traditionell niedrige Eigenkapitalbasis im Mittelstand zu verbessern und hilft Unternehmen, ihr Wachstum abzusichern."

Deutsche Bank und IKB haben die von den Unternehmen aufgenommenen Mittel zu einem Portfolio zusammengefasst und werden dieses in den kommenden Wochen am Kapitalmarkt bei in- und ausländischen Investoren platzieren. Die Anleger erhalten mit equiNotes eine attraktive Möglichkeit, über das verbriefte Portfolio in international erfolgreiche deutsche Mittelstandsunternehmen zu investieren.

Weitere Informationen erhalten Sie bei:

IKB Deutsche Industriebank
Dr. Jörg Chittka
Tel.: +49 (0) 211 8221 4349
Fax: +49 (0) 211 8221 2349
Email: joerg.chittka@ikb.de

Deutsche Bank
Dr. Ronald Weichert
Tel.: +49 (0) 69 910 38664
Fax: +49 (0) 69 910 33422
Email: ronald.weichert@db.com

Dr. Jörg Chittka | Deutsche Bank / IKB
Weitere Informationen:
http://www.ikb.de
http://www.deutsche-bank.de

Weitere Berichte zu: Eigenkapital Zinssatz

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index auf hohem Niveau deutlich rückläufig
24.04.2018 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

nachricht Mehr Existenzgründungen in den Freien Berufen – weniger im gewerblichen Bereich
24.04.2018 | Institut für Mittelstandsforschung (IfM) Bonn

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: BAM@Hannover Messe: Innovatives 3D-Druckverfahren für die Raumfahrt

Auf der Hannover Messe 2018 präsentiert die Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM), wie Astronauten in Zukunft Werkzeug oder Ersatzteile per 3D-Druck in der Schwerelosigkeit selbst herstellen können. So können Gewicht und damit auch Transportkosten für Weltraummissionen deutlich reduziert werden. Besucherinnen und Besucher können das innovative additive Fertigungsverfahren auf der Messe live erleben.

Pulverbasierte additive Fertigung unter Schwerelosigkeit heißt das Projekt, bei dem ein Bauteil durch Aufbringen von Pulverschichten und selektivem...

Im Focus: BAM@Hannover Messe: innovative 3D printing method for space flight

At the Hannover Messe 2018, the Bundesanstalt für Materialforschung und-prüfung (BAM) will show how, in the future, astronauts could produce their own tools or spare parts in zero gravity using 3D printing. This will reduce, weight and transport costs for space missions. Visitors can experience the innovative additive manufacturing process live at the fair.

Powder-based additive manufacturing in zero gravity is the name of the project in which a component is produced by applying metallic powder layers and then...

Im Focus: IWS-Ingenieure formen moderne Alu-Bauteile für zukünftige Flugzeuge

Mit Unterdruck zum Leichtbau-Flugzeug

Ingenieure des Fraunhofer-Instituts für Werkstoff- und Strahltechnik (IWS) in Dresden haben in Kooperation mit Industriepartnern ein innovatives Verfahren...

Im Focus: Moleküle brillant beleuchtet

Physiker des Labors für Attosekundenphysik, der Ludwig-Maximilians-Universität und des Max-Planck-Instituts für Quantenoptik haben eine leistungsstarke Lichtquelle entwickelt, die ultrakurze Pulse über einen Großteil des mittleren Infrarot-Wellenlängenbereichs generiert. Die Wissenschaftler versprechen sich von dieser Technologie eine Vielzahl von Anwendungen, unter anderem im Bereich der Krebsfrüherkennung.

Moleküle sind die Grundelemente des Lebens. Auch wir Menschen bestehen aus ihnen. Sie steuern unseren Biorhythmus, zeigen aber auch an, wenn dieser erkrankt...

Im Focus: Molecules Brilliantly Illuminated

Physicists at the Laboratory for Attosecond Physics, which is jointly run by Ludwig-Maximilians-Universität and the Max Planck Institute of Quantum Optics, have developed a high-power laser system that generates ultrashort pulses of light covering a large share of the mid-infrared spectrum. The researchers envisage a wide range of applications for the technology – in the early diagnosis of cancer, for instance.

Molecules are the building blocks of life. Like all other organisms, we are made of them. They control our biorhythm, and they can also reflect our state of...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

infernum-Tag 2018: Digitalisierung und Nachhaltigkeit

24.04.2018 | Veranstaltungen

Fraunhofer eröffnet Community zur Entwicklung von Anwendungen und Technologien für die Industrie 4.0

23.04.2018 | Veranstaltungen

Mars Sample Return – Wann kommen die ersten Gesteinsproben vom Roten Planeten?

23.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

RWI/ISL-Containerumschlag-Index auf hohem Niveau deutlich rückläufig

24.04.2018 | Wirtschaft Finanzen

BAM@Hannover Messe: Innovatives 3D-Druckverfahren für die Raumfahrt

24.04.2018 | HANNOVER MESSE

infernum-Tag 2018: Digitalisierung und Nachhaltigkeit

24.04.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics