Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Services Made in Germany

01.11.2005


»Made in Germany« galt lange Zeit als internationales Gütesiegel für hochwertige Produkte aus Deutschland. Dieses Image soll nun auch auf Dienstleistungen übertragen werden: Maschinen und Anlagen gewinnen durch Full Service Leasing oder Betreibermodelle an Attraktivität, Projektierung und Facility Management sind ebenso bedeutend wie die Erstellung von Gebäuden. Warum sollten deutsche Unternehmen diese Services nicht gleich mitexportieren? Auch um der stagnierenden Inlandsnachfrage zu begegnen, wird es Zeit, deutsche Dienstleistungen fit für den globalen Wettbewerb zu machen.



Um die Grundlagen dafür zu schaffen, hat das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) ein entsprechendes Forschungsprogramm aufgesetzt. Fraunhofer IAO ist gemeinsam mit Partnern aus Wirtschaft und Wissenschaft an zwei Projekten dieses Programms beteiligt (siehe dazu auch Beitrag Nr. 2: »Standardisierung von internationalen Dienstleistungen«).

... mehr zu:
»Gütesiegel


Das Projekt »Services Made in Germany« zielt darauf ab, methodische Grundlagen für die Internationalisierung der deutschen Dienstleistungswirtschaft zu schaffen. Als Vorbild dienen wiederum Produkte: Genau wie ein hochwertiges Produkt muss auch eine hochwertige Dienstleistung permanent an Kundenanforderungen, Marktgegebenheiten, Wirtschaftlichkeitsbedingungen und technologische Entwicklungen angepasst werden. Hierfür entwickeln die Projektpartner ganzheitliche Konzepte und Instrumentarien, so dass die Dienstleistungen von der Gestaltung bis zur Markteinführung dem internationalen Umfeld gewachsen sind.

Die Erprobung der Konzepte findet bei Anwendungspartnern statt, die glaubhaft für ein Gütesiegel »Services Made in Germany« stehen und in ihren traditionellen Geschäftsfeldern bereits erfolgreich internationalisiert sind. Qualifizierte Transferpartner und entsprechende Transfermaßnahmen setzen die Ergebnisse wirksam in der Breite um. Das Projekt erstreckt sich über die kommenden vier Jahre und wird von verschiedenen Veranstaltungen und Publikationen begleitet.

Ihr Ansprechpartner für weitere Informationen:
Fraunhofer IAO
Christian van Husen, Mike Freitag
Nobelstraße 12
D-70569 Stuttgart
Telefon +49 (0) 7 11/9 70-51 41, -51 05
Telefax +49 (0) 7 11/9 70-21 92
christian.vanhusen@iao.fraunhofer.de
mike.freitag@iao.fraunhofer.de

Christian van Husen | Fraunhofer IAO
Weitere Informationen:
http://www.dienstleistung.iao.fraunhofer.de
http://www.iao.fraunhofer.de

Weitere Berichte zu: Gütesiegel

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index: Aufwärtstendenz setzt sich fort
21.02.2017 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

nachricht Ergebnisse der IAB-Stellenerhebung für das 4. Quartal 2016: Anhaltend hohes Niveau offener Stellen
21.02.2017 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Zur Sprache gebracht: Und das intelligente Haus „hört zu“

21.02.2017 | Messenachrichten

Wie Proteine zueinander finden

21.02.2017 | Biowissenschaften Chemie